www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 9 V Akku und LowDrop Regler


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe gerade gesehen, dass es 9V Akkus (zumindest bei Reichelt) nur 
bis 200 mAh gibt.

Dann ist es für mich doch besser, 6 x1,5V (oder halt 1,2 V für Akkus...) 
in Reihe zu schalten, wobei jeder Akku z.B. 2000 mAh hat?

Das Ganze geht dann auf einen LowDrop Regler, der 5V draus macht. Ob ich 
dann 6X1,5 oder 6x1,2 V hab ist ja praktisch egal.

Wie effizient arbeitet eigentlich so ein Regler? Ich will die Akkus ja 
logischerweise solange wie möglich nutzen.

Gruß
Jens

Autor: Jochen Müller (taschenbuch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Regler arbeitet so, dass er bei gegebenem Strom, der sich aus Deiner 
Schaltung ergibt, die Differenz der Ein- und Ausgangsspannung in Wärme 
verbrät. Das ist natürlich nicht effizient. Wirkliche Effizienz ist nur 
mit einem Schaltregler zu erreichen, der dann allerdings auch sehr viel 
aufwändiger zu beschalten ist.

Jochen Müller

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem Low Drop Regler könntest Du ja auch an 5x1,2V oder 4x1,5V 
denken. Mehr Effektivität, aber die Zellen dürfen nicht zu leer werden.

Bei wenig Spannungsdifferenz kann ein Low Drop effektiver sein als ein 
Schaltregler.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay...

Aber warum hat der 9V Block nur so eine kleine Ladung? Naiv könnte ich 
den ja aus 6x 2100 mAh Stunden Zellen zusammensetzen.

Produziert ein Schaltregler denn eine kontinuierliche Ausgangsspannung, 
oder hat man sich das wie eine PWM vorzustellen? Glättet man die 
Spannung hinter dem Regler noch?

Autor: Jochen Müller (taschenbuch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Aber warum hat der 9V Block nur so eine kleine Ladung? Naiv könnte ich
>>den ja aus 6x 2100 mAh Stunden Zellen zusammensetzen.
Klar. Und wie gross soll der dann werden?

>>Glättet man die Spannung hinter dem Regler noch?
Natürlich, denn man will ja i.d.R. Gleichspannung erzeugen.

Jochen Müller

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
a) 6 AA-Zellen sind viel größer als ein 9V-Block, deswegen passt auch 
mehr rein. Mach mal einen 9V-Block auf, da siehst Du wie klein die 
einzelnen Zellen sind.

b) die notwendige externe Beschaltung (Spule und Kondensator) der 
Schaltregler glättet die Spannung. Die verbleibende Welligkeit ist meist 
< 0,1V.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.