www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit SD Karten+Bascom


Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Ich hab mal folgendes Problem und fast schon alle Haare ausgerissen.

Ich hab in Bascom ein Programm zum schreiben und lesen von Daten auf SD 
Karte erstellt. Ich benutze dazu die Funktionen Drivewritesector und 
Drivereadsector.
Ich erstelle zuerst am PC (Windows) eine TXT Datei mit einem einfache 
Satz. Diese liest die Karte und gibt die Sectoren aus, in denen die 
Information steht. In Sector 81 der Dateiname, in Sector 113 der von mir 
erstellte Satz.

Nun mein Problem:
Wenn ich Messdaten auf der Karte ablege, mit Sector 114 als Startsector, 
dann werden diese ordnungsgemäß gespeichert. Ich kann diese Daten mit 
Drivereadsector auslesen (auch nach einem Reset), sie sind also 
vorhanden. Am PC sind die Messdaten jedoch nicht sichtbar, und genau das 
sollte ja eigentlich möglich sein. Woran kann das liegen? Windows?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurde im Directoryeintrag die Dateigröße angepasst? Windows weiß sonst 
nicht das da noch Daten sind.

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie geht das denn? Kannst Du mir ne kurze Erklärung geben?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiterhin müssen auch die Cluster in der FAT als belegt markiert werden, 
wobei der Sektor 113 und 114 evtl im selben Cluster liegen.

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sagt mir leider garnichts. Hast Du ne verständliche Erklärung parat?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal im Netzt nach einer Breschreibung zu FAT.

http://www.microsoft.com/whdc/system/platform/firm...

Autor: bastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Micha,

wieso wirfst du nicht mal einen Blick in die FlashCard-demo.bas, dort
wird gezeigt, wie man eine Datei zur zeilenweisen Ausgabe mittels 
Print-Funktion verwendet.
Die Datei ist dann auch auf dem PC lesbar...

Gruß
Bastian

Autor: bastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bzw. im Ordner ...\samples\avrdos\...

Gruß
Bastian

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir kommt auch komisch vor, dass die Datei in einem ungeraden Sektor 
anfängt.

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab die Datei probiert, gibt ein neues Problem. Ich benutze Mega32. SRAM 
zu klein.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: GastTX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft das hier:
http://comwebnet.weimars.net/forum/showthread.php?tid=75

Anpassen deiner Config File sollte dein Problem lösen.

Autor: Rolf Im forum (for_ro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
micha wrote:
>
> Ich erstelle zuerst am PC (Windows) eine TXT Datei mit einem einfache
> Satz.

Hallo Micha,
genau das habe ich auch gemacht, allerdings ist die Datei 256MB groß, 
gefüllt mit Müll. Mach die Datei so groß, wie du sie brauchst.

Gruß

Rolf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.