www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software FTDI FT232R VCP oder D2XX?


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir einen solchen USB-seriell Konverter gebaut. Unter XP 
funktioniert es auch. Unter Win98 jedoch nicht, ist mein alter 
Werkstattrechner. Unter:
http://www.ftdichip.com/Drivers/D2XX.htm
gibts 2 Treiber (VCP und D2XX). Was ist der Unterschied?

Unter Win98 wird beim anstecken das Teil erkannt und es wird auch was 
installiert. In der Systemsteuerung unter Schnittstellen erscheint dann 
jedoch der neue COMx nicht. Bei den USB-Geräten steht der FTI-Chip 
korrekt drin.

Läuft FT232R überhaubt mit dem Treiber?

Autor: Pit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um ein Com-Port unter Win98 zuerzeugen mußt Du den VCP-Treiber nehmen!

Autor: Rupplyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Combined driver model (D2XX and VCP).  Devices programmed as VCP will 
expose a COM port, as will AM and BM devices."

Mit der VCP-Version wird ein Virtual-Comport erzeugt, mit der 
D2XX-Version nicht. Der aktuelle Treiber verwendet aber ein "Combined 
driver model". Den installierst du un jenachdem was im ex. EEProm am 
FTDI eingestellt ist, wird geladen...

hast du auf dem Win98 die Treiber vom 12.12.05 installiert? Sind ja 
extra für Win98/ME.

Das aktuelle combined modell läuft meines Wissens nicth unter Win98:
http://www.ftdichip.com/Documents/AppNotes/AN232R-04_CDM.pdf

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Win98 Version von der FTDI Seite genommen. MPROG läuft und 
kann den EEPROM programmieren. Ich kanns erst nächste Woche nochmal mit 
den VCP-Treiber versuchen.

Nochwas ist mir aufgefallen:
Unter XP bekomme ich nach dem ab- und wieder anstecken machnmal einen 
neuen COM-Port zugewiesen. Der vorhergehende wird irgenwie nicht wieder 
freigegeben. Ist das normal?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise behält der Adapter den entsprechenden COM-Port, wenn im 
EEPROM eine Seriennummer steht, die sich von den Seriennummern der 
anderen FTDIs im System unterscheidet. ich hab an meinem Rechner mehrere 
FT232R, die den COM-Port auch behalten, wenn ich sie an andere USB Ports 
anschließe.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Unter XP bekomme ich nach dem ab- und wieder anstecken machnmal einen
> neuen COM-Port zugewiesen.
Falls das Problem bestehen bleibt, hilft evtl. die FTDI Application Note 
mit den Localisation IDs weiter.

Dann wird der USB Buchse in die du den FT232 einsteckst, der COM Port 
zugewiesen.

Ralf

Autor: Pit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Normalerweise behält der Adapter den entsprechenden COM-Port, wenn im
>EEPROM eine Seriennummer steht, die sich von den Seriennummern der
>anderen FTDIs im System unterscheidet. ich hab an meinem Rechner mehrere
>FT232R, die den COM-Port auch behalten, wenn ich sie an andere USB Ports
>anschließe.

ja das ist so, aber deinstaliere mal den Treiber und stecke mal FTDI
erneut an! Nach der Treiber (Neu)Installation wirst du sehen das
die Port-Nummer hochzählt!

Fluch, das betrifft sogar schon meine Kunden.
Ich erwäge sogar schon FTDI FT232 nicht mehr einzusetzen, zumindest 
nicht
in Verbindung mit VCP!

Ist aber vielleicht meiner Faulheit geschuldet nicht D2XX direkt
zuverwenden??!!

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man den FTDI richtig deinstalliert, wird der COM-Port wieder 
freigegeben. Dazu muss man allerdings entweder bei angestecktem FTDI auf 
deinstallieren gehen, oder ausgeblendete geräte mittels der 
Umgebungsvariable anzeigen lassen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich zumindest für XP auch bestätigen. Nach Deinstallation und 
Neuinstallation wird der ComPort hochgezählt. Der vorherige wird mit 
'belegt' gekennzeichnet. Man kann diesen aber trotzdem als virtuellen 
ComPort einstellen, nachdem man die kommende Warnung, dass dieser schon 
von einen anderen Gerät verwendet wird, wegklickt.

Oder gibt es einen anderen Weg, die fälschicher Weise als 'belegt' 
gekennzeichneten wegzubekommen?

Autor: Pit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
He!! das das geht!!

Danke an  Christian R. von Pit

ist aber trotzdem nicht besonders schön!

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias wrote:

> Oder gibt es einen anderen Weg, die fälschicher Weise als 'belegt'
> gekennzeichneten wegzubekommen?

Hab ich doch schon geschrieben. Auch den COM-Port deinstallieren. 
Notfalls vorher ausgeblendete Geräte anzeigen lassen 
(Umgebungsvariable).

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe 2 von 3 ComPorts wegbekommen. Einer ist noch da, könnte aus 
einer weiter zurückliegenden Installation stammen. Den Adapter von 
damals habe ich nicht mehr.

Darf ich fragen, wie das mit der Umgebungsvariable geht?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias wrote:

> Darf ich fragen, wie das mit der Umgebungsvariable geht?

Da gibts tausende Google-Suchergebnisse: 
http://www.google.de/search?q=ger%C3%A4temanager+v...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.