www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Pulsar mit 1968,629 Hz


Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einem Buch über SN1986J habe ich dieses gefunden.

Frage nun, kann eine Kamera diese Frequenz erzeugen?
Was steckt dahinter?
Ich würde einfach mal sagen, das Ding dreht sich 1968,629 mal pro 
Sekunde.

Dazu auch folgender Spiegel Artikel:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,...

Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie, immer noch keine Antwort?

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gestern oder vorgestern habe ich eine Sendung gesehen,
in der wurden Kolibris mit einer Hochgeschwindigkeitskamera
gefilmt. Bildfrequenz: 2000 Hz.

Hilf Dir das ?

Autor: 3353 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter X. (vielfrass),
Wir fuehlen uns geeehrt, dass du uns zutraust solche Fragen besser als 
die Spezialisten beantworten zu koennen.

Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt hab ich erst verstanden, was Du von uns überhaupt willst.

Von wann ist dieses Buch überhaupt? Um welches Buch handelt es sich? Wer 
ist der Author?

mfg, Stefan.

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

> Frage nun, kann eine Kamera diese Frequenz erzeugen?
Pulsare beobachtet man mit Radioteleskopen und entsprechender 
Signalaufbereitung (Rauschunterdrückung). Die 'Trägerfrequenzen' von 
Pulsaren liegen im Bereich von ca. 100 MHz bis einigen 10 GHz.
Eine Rotation von 1968,629 Hz entspricht dann einer Modulation der 
Trägerfrequenz von ca. 2 kHz bei der Beobachtung mit einem 
Radioteleskop.

> Ich würde einfach mal sagen, das Ding dreht sich 1968,629 mal pro Sekunde.
Genau - deshalb ist das Ding ja so erstaunlich.
Der erste Pulsar, der Ende der 1960er beobachtet wurde rotierte recht 
gemächtlich, irgendwo im Hz-Breich (-> 'Wow-Signal').

Gruß,
Nils

Autor: 3353 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 2kHz stehen mal so im Raum. Die Drehzahl kommt von der 
Drehimpulserhaltung. Wenn eine Sonne sich langsam dreht, zB 1 mal in 1 
Woche, und sich dann verkleinert, so nimmt die Drehzahl jedes Mal zu. 
Irgendwas stuertz die Sonne in einen Neutronen Stern zusammen und faengt 
richtig an zu drehen. Die 2kHz entsprechen 120'000U/min, ich kenn da nur 
noch wenige Materialien die das mitmachen, und die Drehkoerper sind dann 
klein. Meine ich hab meine Muehe damit, dass ein 10km Teil so schnell 
drehen soll. Ich hab mal einen Vortrag gehoert, dass auch solchen 
Neutronensternen auch das Magnetfeld gefangen ist und 10^8 Tesla, nicht 
Gauss(!), betragen kann. Der Vortragende hat dann die Quantenmechanik 
fuer solche Bedingungen modifiziert und kam zu stabfuermigen Atomen...

Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal ein wenig recherchiert und kann keine weitere Quelle 
finden, die eine solch hohe Umdrehungsgeschwindigkeit für SN1986J nennt. 
Daher nochmal meine Frage nach der Quelle. Welches Buch, welcher Author, 
aus welchem Jahr?

Ich glaube nicht, daß sich das Ding so schnell dreht. Dazu 
http://en.wikipedia.org/wiki/Millisecond_pulsar

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.