www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD Zeilenansteuerung


Autor: Tom200 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe folgendes kleine Problem bei der Ansteuerung
eines 4x20 LCD Displays mit einem PIC18F4550 an! (C18-Compiler)

Habe mich beim Ablauf am Code von Stefan Buchgeher orientiert
(http://www.stefan-buchgeher.info/elektronik/lcd/lcd_doku.pdf)

Funktioniert fast alles wunderbar, aber bei der Initialisierung gibt es
ein kleines Problem mit BIT "N" im "function_set_Register".
Wenn dieses Bit nicht gesetzt ist, -das Display also im 1-Zeilen-Modus
ist- kann das Display ohne Probleme auf Zeile 1 und 3 beschrieben
werden.
Sobald das Bit N aber beim Initialisieren gesetzt wird (es muss ja
gesetzt werden zum Betrieb mit 2 Zeilen), funktioniert das Display nicht
mehr, d.h. genauer gesagt der Text ist ganz leicht an der Stelle
sichtbar wo er sein soll, wenn man schräg auf das Display schaut, aber
er wird sozusagen nicht aktiviert. Das heißt Zeile 2 und 4 können
prinzipiell schon beschrieben werden wie man sieht. Es ist kein Problem
des Kontrastes, da das Display ja wie oben beschrieben im 1-zeilen-Modus
problemlos funktioniert.
Woran kann das liegen?


Danke für euere Hilfe!

gruß tom

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es ist ziemlich sicher ein Problem der Kontrastspannung.
Die muß passend eingestellt werden, der Wert ändert sich, weil sich die
internen Multiplexdaten zwischen 2- und 4 Zeilenmode durch die doppelte
Anzahl darzustellender Segmente ja auch ändern.

Anders gesagt: hast Du denn mal am Kontrast gedreht?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Tom200 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael,

danke für den Tip! Es war der Schlüssel zum Erfolg.
Wenn ich das Display im 2-Zeilen-Betrieb laufen lasse muss die 
Kontrastspannung negativ werden und es reichen nicht 0V wie im 
einzeiligen Betrieb.
Unglaublich, was mit der Herausgabe eines vernünftigen Datenblattes 
verhindert werden könnte.

schönen Gruß aus München,
tom

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

freut mich, das es geht.

Das mit den Datenblättern ist so eine Sache...

Der Unterschied liegt manchmal (wie offenbar hier) nur in der konkreten 
Displayausführung. Die normalen brauchen so um 0V...1V gegen GND 
gerecnet, die für den erweiterten Temperaturbereich 0V...-3V gegen GND.

Im Datenblatt ist das oft nur eine Anmerkung oder nicht so eindeutig 
ersichtlich. Meist gibt es auch nur ein Standard-Datenblatt, die 
Versionen wie Temperaturbereich oder Hintergrundbeleuchtung tauchen da 
garnicht auf.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.