www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Projektidee: Aussenspiegel beim Einlegen vom Rückwärtsgang automatisch verstellen


Autor: Christian T. (shuzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich habe am Wochenende eine Idee für ein kleines(?) Projekt gehabt das 
ich gerne mit einem AVR realisieren würde.
Und zwar sollen die Aussenspiegel an meinem Auto beim Einlegen des 
Rückwärtsgangs automatisch ein Stück nach unten gekippt werden damit man 
im Spiegel die Bordsteinkante sehen kann. Ist der Rückwärtsgang draussen 
sollen die Spiegel wieder in die Ausgangsposition zurückfahren 
(zumindest ungefähr).
Diese Funktionalität gibt es in einigen Autos bereits, z.B. im Passat, 
und ich finde sie sehr angenehm beim Parken.
Mein Auto hat sowas leider nicht, ich habe auch kein Geld für ein neues 
Auto und deshalb überlege ich ob es machbar wäre sowas selbst zu basteln 
und bitte euch um Teilnahme an einem kleinen Brainstorming.

Elektrisch verstellbare Aussenspiegel sind am Fahrzeug vorhanden und 
sollten imo auch relativ problemlos ansteuerbar sein indem man die 
bereits vorhandenen Schalter/Taster "anzapft". Wie man die Ansteuerung 
dann realisiert (Relais, Transistoren, ...) ist erstmal zweitrangig, da 
bin ich nach allen Seiten offen.
Das Einlegen des Rückwärtsganges sollte sich durch Anzapfen der 
Rückfahrleuchte eigentlich recht einfach erkennen lassen.

Folgende Probleme (und Ideen zu deren Lösung) sind mir beim Überlegen 
bislang aufgefallen:
1. Wie erkenne ich wenn der Spiegel komplett "unten" ist, also die 
gewünschte Stellung zum Einparken erreicht wurde?
   Sollte durch Messen des Stroms der durch den Stellmotor geht 
eigentlich machbar sein. Bei Erreichen des Anschlags müsste der Strom 
ansteigen und der Motor wird abgeschaltet.

2. Rückstellen der Spiegel in die Ausgangsposition
   Imho das größte Problem: Wie kriege ich den Spiegel in die gleiche 
Position zurück in der er vor dem Verstellen war? Ich gehe davon aus, 
daß kein Sensor existiert der mir die Position des Spiegels mitteilt, 
kann das aber nicht mit letzter Bestimmtheit sagen.
Dazu sind mir zwei Ansätze eingefallen:
   1. Man rüstet solche Sensoren z.B. in Form von Drehgebern, Potis o.Ä. 
nach. Das wäre mit Sicherheit die genaueste Methode, vermutlich ist es 
aber alles andere als trivial sowas an der vorhandenen Mechanik 
anzuflanschen zumal die Spiegel sich ja ausserhalb des Fahrzeugs 
befinden und der Sensor somit den Naturgewalten beim Fahren ausgeliefert 
wäre. Das Dingen dann ordentlich abzukapseln stelle ich mir für 
Hobbyisten sehr schwierig/unmöglich vor.
   2. Man misst die Zeit die das Verfahren des Spiegels zum Anschlag 
dauert und stellt ihn einfach ebenso lange wieder in die 
entgegengesetzte Richtung, ggf. muss man noch einen Korrekturfaktor dazu 
nehmen falls z.B. das Runterstellen eines Spiegels schneller geht als 
das Hochstellen (müsste man eben austimen...).

Was sagt ihr zu der Idee? Ist das (zumindest theoretisch) machbar oder 
sollte ich mir das gleich aus dem Kopf schlagen? Fallen euch noch 
Probleme ein die ich übersehen habe?
(btw, mir ist klar, daß sowas durch den TÜV abgenommen werden muss, es 
soll hier aber zunächst mal nur um die technische Machbarkeit gehen)

Über Ideen, konstruktive Kritiken und alle anderen sinnvollen Beiträge 
würde ich mich freuen.


Grüße aus FFM,

Christian

Autor: Aike T. (biertrinker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich finde es durchaus interessant sowas selber bauen zu wollen, aber 
nötig ist das nicht! Es gibt solche Systeme zum Nachrüsten bereits für 
ca. 40 euro zu kaufen.

viele Grüße

Biertrinker

Autor: Christian T. (shuzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo hast Du sowas denn gesehen?

Bei meiner Recherche am WE habe ich nix Passendes gefunden.
Bei nur 40€ lohnt sich ein Selbstbau ja wirklich nicht...

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie kriege ich den Spiegel in die gleiche Position zurück in der er vor
> dem Verstellen war? Ich gehe davon aus, daß kein Sensor existiert der
> mir die Position des Spiegels mitteilt, kann das aber nicht mit letzter
> Bestimmtheit sagen.
Nicht optimal, aber:
Man nehme einen Beschleunigungssensor und messe beim einlegen des 
Rückwärtsganges die aktuellen Winkel. Dann Winkel durch Motoren ändern 
und später wieder die Ursprungswinkel herstellen. Gibt halt nur ein 
Problem wenn die Parkposition einen anderen Winkel als die Strasse hat.

Autor: ich halt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der vorteil von diesem 40€ ist dann wahrscheinlich dass es schon 
zugelassen ist..also können die polizisten nix sagen

Autor: Aike T. (biertrinker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe sowas neulich mal im ffcd.net (Ford Focus Club Deutschland) 
forum gesehen.
Ich schaue mal nach, ob ich das wiederfinden kann.

viele Grüße

Biertrinker

Autor: kommutator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip kannst Du es so ähnlich machen:

http://de.geocities.com/c_schirp/spiegelanklappung.html


Statt Türschlossmotor den Rückwärtsgang (Lampe) auswerten, statt 
Anklappmotor den Auf/Ab Motor und ggfsn noch die zwei restlichen 
Eingänge für Abfrage, ob der Spiegel nicht gerade vom Türsteuergerät 
verstellt wird. Statt Versorgung über KL30 geht auch KL15.

Autor: Aike T. (biertrinker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha, da ist es doch:

http://www.carmodule.de/produkt_modul_11_Bordstein...

viele Grüße

Biertrinker

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte als Versuch schon mal eine ganz easy Variante mit dem NE555 
aufbauen. Vielleicht reicht das schon.
Ich habe aber aus dem Grund schon meinen rechten Spiegel recht weit nach 
unten gestellt - eigentlich brauch ich's nicht.

Autor: frag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie stellt dieses Ding fest, wie schräg der Speigel gerade sitzt? 
Oder baut man das in den Spiegel direkt ein?

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es nicht nach em Prinzip der Sharp Abstandssensoren, welche, die in 
einem kleinen Bereich auf Bruchteile von Millimetern genau arbeiten? 
Vielleicht gibt es ja solch einen Typ der Reihe von Sharp selber ?

so ein Sensor an der Unter- oder Oberkante des Spiegels im 
Aussenspiegelgehäuse sollte doch ausreichend genau arbeiten ...

Autor: höhö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@carmodule.de

Hier mal Infos zum "Rückwärtsganges"
http://de.wikipedia.org/wiki/Ganges

Autor: Thomas P. (topla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian T. wrote:

> Mein Auto hat sowas leider nicht, ich habe auch kein Geld für ein neues
> Auto und deshalb überlege ich ob es machbar wäre sowas selbst zu basteln
> und bitte euch um Teilnahme an einem kleinen Brainstorming.

Wenn es Memory für Dein Fahrzeug mal als Sonderausstattung gegeben hat, 
suche nach einem gebrauchten rechten Spiegel. Stellmotore mit Poti sind 
dann schon vorhanden, der Rest ist trivial.

> 1. Wie erkenne ich wenn der Spiegel komplett "unten" ist, also die
> gewünschte Stellung zum Einparken erreicht wurde?
>    Sollte durch Messen des Stroms der durch den Stellmotor geht
> eigentlich machbar sein. Bei Erreichen des Anschlags müsste der Strom
> ansteigen und der Motor wird abgeschaltet.

Mag sein, ist aber sicher, dass die unterste Stellung auch die 
gewünschte ist?

> 2. Rückstellen der Spiegel in die Ausgangsposition

Wird nichts, da zu viele Freiheitsgrade wie Temperatur, Bordspannung,... 
Bis Du das "ausgetimt" hast, ist der Spaß an der Sache verraucht und die 
ermittelten Konstanten sind immer variabel....

> (btw, mir ist klar, daß sowas durch den TÜV abgenommen werden muss, ...

Kann man das irgendwo nachlesen, dass eine teilautomatische Verstellung 
eines Außenspiegels vom TÜV abgenommen werden muss?? Und was wollen 
(sollen) die da abnehmen??

Gruß
Thomas

Autor: John Schmitz (student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian T. wrote:
> Hallo Forum,
>
> ich habe am Wochenende eine Idee für ein kleines(?) Projekt gehabt das
> ich gerne mit einem AVR realisieren würde.
> Und zwar sollen die Aussenspiegel an meinem Auto beim Einlegen des
> Rückwärtsgangs automatisch ein Stück nach unten gekippt werden damit man
> im Spiegel die Bordsteinkante sehen kann. Ist der Rückwärtsgang draussen
> sollen die Spiegel wieder in die Ausgangsposition zurückfahren
> (zumindest ungefähr).
> Diese Funktionalität gibt es in einigen Autos bereits, z.B. im Passat,
> und ich finde sie sehr angenehm beim Parken.
> Mein Auto hat sowas leider nicht, ich habe auch kein Geld für ein neues
> Auto und deshalb überlege ich ob es machbar wäre sowas selbst zu basteln
> und bitte euch um Teilnahme an einem kleinen Brainstorming.
>
... ich will Dich nicht "ernüchtern": Mein Auto hat die Funktion - ich 
finde es nervig.

1. Wenn ich rangiere (vor / zurück), geht der Spiegel dauernd hin und 
her

2. Meist steht die Funktion auf AUS, wenn ich sie bräuchte, also stelle 
ich sie dann extra um- dauert 2 - 3 Sekunden. Habe ich umgestellt, 
vermisse ich beim Rückwärtssetzen den Spiegelblick nach hinten, der ist 
mir noch wichtiger als die Bordsteinkante - also stelle ich wieder 
zurück.

Fazit: Bei mir zeight der Spiegel immer die Sicht nach hinten, die ist 
wichtiger als wenn der Reifen mal die Kante touchiert.

So ein Feature drückt eher die Verzweifelung der Autoindustrie aus ... 
es gibt nicht mehr viel, was man bei (deutschen) Autos besser machen 
kann!

Grüsse

Autor: Thomas P. (topla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly Grosse wrote:

> Habe ich umgestellt,
> vermisse ich beim Rückwärtssetzen den Spiegelblick nach hinten, der ist
> mir noch wichtiger als die Bordsteinkante - also stelle ich wieder
> zurück.

Genau deshalb habe ich zu Bedenken gegeben, ob die unterste Stellung des 
Spiegels auch die richtige ist. Der Spiegel steht bei mir so, dass am 
untersten Rand gerade so das rechte Hinterrad zu sehen ist und dann 
bleibt genug Übersicht, um keine Säulen und sich hinterhältig in den Weg 
werfende Bäume zu übersehen und rechtzeitig zu erkennen, warum die PDC 
wieder meckert...

Gruß
Thomas

Autor: Christian T. (shuzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, hier war ja seit gestern richtig was los... :)

@Thomas P.: Die Idee mit dem Spiegel ist gut, ich glaube Memory gab es 
sogar für mein Auto. Muss ich mal schauen was so ein Teil kosten 
würde...
Zur Position des Spiegels: Wenn ich beim Einparken diese Funktion 
emuliere stelle ich den Spiegel immer auf Anschlag runter, das würde mir 
also schon passen. Mit dem Rückstellen per Zeitmessung hast Du aber 
vermutlich recht, das wird nix... :(
Zum TÜV: Soweit ich weiss muss gerade bei Veränderungen an der Elektrik 
eine Prüfung gemacht werden oder? Sollte das nicht so sein, um so 
besser! ;)

@Charly: Da ich mich beim Einparken immer umdrehe brauche ich die 
Rücksicht im Spiegel nicht. Wie gesagt, ich fahre ab und an mal mit nem 
Passat durch die Gegend wenn Schwiegervater meinen Kombi braucht und 
finde die Funktion dort einfach Klasse. :)

@Aike: Danke für den Link, werde ich mir auf jeden Fall merken falls die 
Realisierung in Eigenregie doch aus dem einen oder anderen Grund 
scheitert bzw. nicht zustande kommt.

@kommutator: Danke für den Link, ich denke der wird mir weiterhelfen.

@Jörg: Über Beschleunigungssensoren hab ich inzwischen auch nachgedacht. 
Die Unterschiede zwischen Parkposition und Strasse sollten kein Problem 
sein, die könnte man im Zweifelsfall rausrechnen denke ich. 
Problematisch wird aber wie gesagt sehr wahrscheinlich die 
Wetterfestigkeit...

@Andi: Auch ne Idee, hätte gegenüber den Beschleunigungssensoren den 
Vorteil daß es lageunabhängig funktioniert. Aber auch hier sehe ich das 
Problem mit der Umwelt, sogar noch stärker. Denn ein dreckiger 
Abstandssensor wird vermutlich nicht mehr viel messen können (ausser 
Mist :D).


Danke für eure Vorschläge und Ideen bisher, ihr habt mir schonmal 
einiges Material zum Nachdenken gegeben.


Grüße,

Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.