www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wellenwiderstand der Leitungen


Autor: Owen Senmeis (senmeis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

folgendes habe ich in einem Artikel von Altera gelesen:
"That stack up corresponds to about 47 ohms characteristic impedance of 
a single ended line.  That means that the two lines in the pair since 
they're uncoupled will have about a 94 ohms characteristic impedance."

Das bedeutet, der Wellenwiderstand ist abhängig vom Typ der Signale. 
Früher habe ich aber gelernt, der Wellenwiderstand ist durch Parameter 
der Leitung bestimmt, also Kapazitätsbelag, Induktivitätsbelag, 
Geometrie usw. Widersprechen sich die beiden Theorien?

Gruss
Senmeis

Autor: 3354 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, es sind beide Aussagen richtig. Eine Singeended Leitung fuehrt 
gegen GND, eine Differentialleitung gegen die andere.

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, nö, da wird etwas durcheinander gebracht.

Der Wellenwiderstand bei einem Koaxialkabel ist vom Aufbau, dem 
Verhältnis L/C je m Leitungslänge, bestimmt. Dabei bleibts.

Hier meint der Schreiber, die Innenleiter zweier Koaxialleitungen werden 
für Hin- und Rückleitung verwendet. Dabei ist der Strom im Innenleiter 
in beiden Leitungen unverändert, die Spannung aber auf beide 
Koaxleitungen je zur Hälfte aufgeteilt. Die Spannungsquelle ist 
massefrei an beiden Leitern angeschlossen.

Damit hat diese Anordnung den Wellenwiderstand eines Koaxialkabels 
zweimal in Reihe, hier eben 94 Ohm.

Nicht zu verwechseln ist das mit dem Fall der symmetrischen Anordnung.
Da ist die Spannungsquelle erst mal einpolig gegen Masse.
Dann werden zwei, zur Masse symmetrische Spannungen mit einem 
Symmetriertrafo gebildet. Der Trafo übersetzt gegenüber einer 
Koaxleitung die Spannung und den Strom in den Verhältnissen 1:2 und 2:1, 
den Widerstand eben im Verhältnis 4:1 . Da würde eben aus den 47 Ohm 
Koaxialleitungen eine Doppelleitung gebildet, deren Wellenwiderstand 
zwischen den beiden Leitern 188 Ohm beträgt.

Autor: Owen Senmeis (senmeis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe diesen Abschnitt so verstanden:
Man nimmt zwei Leiter :
Single ended Signale => 47 Ohm
Differential => 94 Ohm

Wo habe ich falsch gedacht?

Danke
Senmeis

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.