www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Hotel nur für Frauen


Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.n-tv.de/Maenner_muessen_draussen_bleibe...

Das ist ja ne Frechheit! Ein Hotel, in dem Männer nicht übernachten 
dürfen! Und das wird auch noch von der EU gefördert! Das ist ja die pure 
Diskriminierung!

Ich möchte mal sehen, wie so die Reaktion wäre, wenn ein Hotel nur 
Männer aufnehmen würde und Frauen draußen bleiben müssten.

Autor: 3354 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Männer sind so laut. Wenn ich auf Reisen bin, sehe ich immer zu, dass 
ich eine Unterkunft nur für Frauen finde."


So.So.

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sags ja immer wieder: Die Emanzipation ist weit über ihr Ziel hinaus 
geschossen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
SintesiMoe wrote:
> Ich sags ja immer wieder: Die Emanzipation ist weit über ihr Ziel hinaus
> geschossen.

Was hat das mit Emanzipation zu tun? Das ist doch das ganze Gegenteil 
davon.

Autor: Der Pfarrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut so!

Das schützt Euch vor schlechten Gedanken!

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine damit das es sowas früher nicht gegeben hätte.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
SintesiMoe wrote:
> Ich meine damit das es sowas früher nicht gegeben hätte.

Wirklich? Die Geschlechtertrennung war noch bis ins 20. Jahrhundert 
hierzulande nicht unüblich.

Koedukation (http://de.wikipedia.org/wiki/Koedukation) gibt es noch gar 
nicht so lange - sogar maßgeblich von Frauen durchgefochten.

Daß die heutige "Frauenbewegung" das Rad um jeden Preis zurückdrehen 
will, zeigt nur, daß ihre Fortschrittlichkeit der totale 
Etikettenschwindel ist.

Autor: Farold (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ja echt nix dagegen wenn jemand unabhängig vom anderen 
geschlecht sein möchte, doch frage ich mich ob es wirklich soviele 
Frauen gibt, die genau das wollen und die einem solchen Hotel den 
Vortitt geben ehe sie in ein "normles" Hotel einchecken.

Ich gebe der Bude keine zwei Jahre bis sie wieder schließen!

Autor: Farold (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
ich weiß auch nicht, aber irgendwie muss ich da jetzt auch an Eva Herman 
denken!?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> SintesiMoe wrote:
>> Ich meine damit das es sowas früher nicht gegeben hätte.
>
> Wirklich? Die Geschlechtertrennung war noch bis ins 20. Jahrhundert
> hierzulande nicht unüblich.
>
> Koedukation (http://de.wikipedia.org/wiki/Koedukation) gibt es noch gar
> nicht so lange - sogar maßgeblich von Frauen durchgefochten.
>
> Daß die heutige "Frauenbewegung" das Rad um jeden Preis zurückdrehen
> will, zeigt nur, daß ihre Fortschrittlichkeit der totale
> Etikettenschwindel ist.

Na ja. Ein eher schwaches Argument.
Denn die Schulbildung sah früher für Mädchen nun mal völlig
anders aus als für Jungen. Niemand möchte in diese Zeit zurück.


Wenn die ein Hotel für Frauen machen - ja warum denn nicht?
Es wird ja wohl in dieser Stadt noch andere Hotels geben in
denen man als Mann absteigen kann. Letztendlich ist es einfach
nur ein Angebot auf dem freien Markt. Niemand wird gezwungen
es in Anspruch zu nehmen.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist ja mal erfrischend anders, sonst wollen ja die Frauen immer das 
machen und dort sein, was die Männer machen/wo die Männer sind: Sport, 
Bundeswehr ...
Ansonsten hat Farold recht, das geht nicht lange gut!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger wrote:
> Wenn die ein Hotel für Frauen machen - ja warum denn nicht?

Ja, warum nicht? Wenn Nachfrage besteht...

> Es wird ja wohl in dieser Stadt noch andere Hotels geben in
> denen man als Mann absteigen kann.

Das ist nicht der Punkt, auf den ich hinaus wollte: SintesiMoe meinte, 
sowas hätte es früher nicht gegeben - was nicht stimmt.

Autor: Mr K. (mrk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
mich juckts überhaupt nicht obs solch ein hotel gibt oder nicht. wenns 
eine Nachfrage gibt wird sicher auch ein Angebot geben und ich kann mir 
durchaus vorstellen das es Frauen gibt die lieber so ein hotel 
bevorzugen.
ich bezweifele nur die Aussage:
"Männer sind so laut..."

ok Männer können laut brüllen aber nach meiner Erfahrung können Frauen 
viel vieeeeeeel Lauter sein als jede Lebewesen auf diesem Planeten und 
das für viel vieeeeeeeeeell länger.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, es gibt schon länger folgendes:

- Frauenparkplätze
- Frauenbeauftragte
- Mindestquoten für Frauen
- Weltfrauentag (ok es gibt seit ein paar Jahren auch einen
  Weltmännertag, den kennt aber noch keiner)
- uvm.

und nun eben noch ein Frauenhotel.

Von all den genannten Einrichtungen stören mich eigentlich nur die
Frauenparkplätze. Zum einen ist Parkplatzsuche Krieg, da kann man auf
niemanden Rücksicht nehmen, zum anderen sollten Frauen nicht Auto
fahren dürfen. NEIN, NEIN, nicht hauen, das war nicht ernst gemeint.

Autor: Blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...zum anderen sollten Frauen nicht Auto
>fahren dürfen. NEIN, NEIN, nicht hauen, das war nicht ernst gemeint.

da fällt mir eingetlich nur das zu ein: ^^
http://www.witze-welt.de/index.php?page=view_texte...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Von all den genannten Einrichtungen stören mich eigentlich
> nur die Frauenparkplätze.

Ich find die praktisch. Meistens sind die frei und öfters auch etwas 
breiter. Da fackel ich nicht lange rum und stell mich einfach drauf.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Frauenparkplätze sind grundsätzlich mindestens 2 mal so breit wie ein 
normaler Parkplatz, ich stelle mich da auch gerne hin, so kann ich beim 
Aussteigen die Tür voll aufreissen:-)

Von mir aus können sich die Frauen von den Männern ganz isolieren, ich 
brauche die deutschen Frauen nicht, es gibt viele andere Länder wo die 
Frauen noch die alten Tugenden besitzen und nicht so verkommen und 
versaut sind wie die Frauen hier in Deutschland bzw Europa.

Autor: Susi Sorglos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>es gibt viele andere Länder wo die
>Frauen noch die alten Tugenden besitzen und nicht so verkommen und
>versaut sind wie die Frauen hier in Deutschland bzw Europa.

Es gibt auch viele Länder da furzt und rülpst der Mann nicht im Ehebett 
und hat auch keinen flauschigen Bierbauch ;)

So findet eben jeder das, was er für sich am besten hält! :o)

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Susi

Und diese Länder wären?

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich finde es nicht schlecht, dass meine Frau (öfter mal) versaut 
ist ;-)

zum Hotel: finde ich auch nicht schlimm - wenn der Bedarf da ist, wird 
es sich halten - sonst halt nicht.

Chris

Autor: Diskriminierer (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Frauenparkplätze sind doch diskriminierend für Frauen, oder? Es sagt 
doch durch die Blume "Frauen sind zu blöd auf normalen Parkplätzen zu 
parken" - sonst wären die nicht breiter .. ?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Susi

Es gibt auch Länder in denen macht der Ehemann noch ganz andere Sachen 
im Ehebett. Dort würden sich die Frauen freuen, wenn es nur ein rülpsen 
und furzen wäre.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein. Frauenparkplätze sind, wenn sie es denn überhaupt sind, nur 
deswegen breiter, weil Frauen oft in Begleitung von Kindern unterwegs 
sind. Und die müssen ins Auto in den Kindersitz gewuchtet werden (was 
Platz neben dem Auto benötigt) oder reißen beim Aussteigen die Tür bis 
zum Anschlag auf. Und wenn der Anschlag im Auto nebenan besteht ...

Ansonsten sind Frauenparkplätze etwas besser beleuchtet und weniger weit 
von Fluchtwegen etc. entfernt.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:

> Nein. Frauenparkplätze sind, wenn sie es denn überhaupt sind, nur
> deswegen breiter, weil Frauen oft in Begleitung von Kindern unterwegs
> sind. Und die müssen ins Auto in den Kindersitz gewuchtet werden (was
> Platz neben dem Auto benötigt) oder reißen beim Aussteigen die Tür bis
> zum Anschlag auf.

Hmm, und Männer sind nicht mit Kindern unterwegs?  Dann mach' ich
was falsch. ;-)

> Und wenn der Anschlag im Auto nebenan besteht ...

Dann soll der sich nicht so zickig haben...  Früher gab's da mal
Kantenschoner.  Weiß gar nicht, warum die wieder aus der Mode gekommen
sind.  Eigentlich müssten alle deutschen Autofahrer wohl am besten
erstmal ein einjähriges Praktikum in einem fremden Land absolvieren
(vorzugsweise Frankreich :), dann wären sie hinterher deutlich ruhiger,
wenn ihnen mal einer aus Versehen einen Kratzer verursacht.  Ist ja
nicht so, dass die Karre danach sofort auseinander fiele.

Nee, wirklichen Sinn in Frauenparkplätzen sehe ich auch nicht (und meine
Frau sicher genauso wenig).  Man könnte ja zur Abwechslung auch Hut-
fahrerparkplätze einrichten. :-)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Frauen-Hotel stört mich nicht, obwohl ich es nicht brauche.
Frauen-Parkplätze habe ich noch nicht gesehen, ein 
Mutter-Kleinkind-Parkplatz hat aber vermutlich seinen Sinn.
Behinderten-Parkplätze, auf denen junge gesunde Menschen (ohne 
Kleinkinder!) ihre Autos parken, sehe ich allerdings sehr oft...

...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux wrote:

> Behinderten-Parkplätze, auf denen junge gesunde Menschen (ohne
> Kleinkinder!) ihre Autos parken, sehe ich allerdings sehr oft...

Ich auch.  Muss sich folglich um geistig Behinderte handeln.

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
och, so etwas gibt es bei uns schon lange das nennt sich frauenhaus, da 
dürfen auch keine männer hinein.
oder verwechsele ich da etwas ;-)

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:

> Ansonsten sind Frauenparkplätze etwas besser beleuchtet und weniger weit
> von Fluchtwegen etc. entfernt.


Jau! Frauen und Kinder zuerst, wenn das Parkhaus untergeht.

Und was ist, wenn Männer ihre Kinder mitnehmen? Ich fühle mich 
diskriminiert.

Das tröstet es dann auch nicht, dass Männer besser autofahren können 
duckundwech

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde man sollte mehr solcher Hotels bauen, da gehen doch bestimmt 
die hässlichen und fetten Frauen pennen. Eine attraktive Frau möchte 
angesehen und bewundert werden, so würden künftig in unseren Hotels nur 
noch schöne Frauen übernachten, also ich fände es schön:-)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willi Wacker wrote:

> Das tröstet es dann auch nicht, dass Männer besser autofahren können

Wo wohnst du? ;-)

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Willi, wieso fühlst du dich diskriminiert? Frauen können nicht so 
schnell Laufen wie die Männer, egal ob mit oder ohne Kind, deshalb auch 
die geringeren Abstände zu den Fluchtwegen. Wenn du aber ein lahmer 
fetter Sack bist dann bist du selbst dran schuld:-)

Autor: Mr K. (mrk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja die "normalen" Parkplätze im manschen Parkhäuser könnten ruhig 
etwas breiter sein. In manschen Lücken kann man zwar parken aber man 
kommt dann nicht mehr aus dem Wagen raus (bzw. den Bauch ordentlich 
reinziehen ;-) )

Ach ja der Grund für die Frauenparkplätzen ist nicht (nur ;-)) weil 
Frauen schlechter Parken sondern weil Frauen in der Vergangenheit öfter 
in den Parkhäusern vergewaltigt oder opfer einer Raub/Gewalt akt wurden. 
Deswegen müssen Frauenparkplätze bestimmte Voraussetzungen erfüllen wie 
der Rufus bereits genannt hat (hell, näher am Ein-/Ausgängen etc.)

Was mir noch was aufgefallen ist das hier einige User den Unterschied 
zw. einer "Diskriminierung" der man sich selber *freiwillig* 
unterstellt und einer in der man hinein gezwungen wird.

Wenn Bspw. eine Frau die Wahl in eine Frauenhotel oder in eine "normale" 
hotel zu gehen hat dann ist das lange keine Diskriminierung. Anders 
sieht es wenn Frauen per Gesetz oder Gesellschaft gezwungen werden nur 
Frauenhotels oder Frauenparkplätze zu benutzen.
Außerdem muss der Zwang bzw. die Diskriminierung von dem Betroffenen 
als solches empfunden werden und nicht von Aussenstehende.

Es ist keine Diskriminierung wenn Frauen und Männer getrennte Klo's 
besuchen müssen. Obwohl das eine Zwang ist, (denn man hat keine Wahl) so 
wird es von dem Betroffenen nicht als solches empfunden.
Und nein es ist auch keine Diskriminierung wenn man die Bunte- und 
Weiße-Wäsche getrennt wäscht (Mülltrennung auch nicht) ;-)

Autor: StefanK (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>sondern weil Frauen in der Vergangenheit öfter
>in den Parkhäusern vergewaltigt oder opfer einer Raub/Gewalt akt wurden.
>Deswegen müssen Frauenparkplätze bestimmte Voraussetzungen erfüllen wie
>der Rufus bereits genannt hat (hell, näher am Ein-/Ausgängen etc.)

Und das stimmt laut diversen Kriminalstatistiken nicht:
http://de.wikipedia.org/wiki/Frauenparkplatz

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Nein. Frauenparkplätze sind, wenn sie es denn überhaupt sind, nur
> deswegen breiter, weil Frauen oft in Begleitung von Kindern
> unterwegs sind. Und die müssen ins Auto in den Kindersitz gewuchtet
> werden (was Platz neben dem Auto benötigt)

> Hmm, und Männer sind nicht mit Kindern unterwegs?  Dann mach' ich
> was falsch. ;-)

> Und was ist, wenn Männer ihre Kinder mitnehmen? Ich fühle mich
> diskriminiert.

Männer transportieren die Kinder eh im Kofferraum, wo sie weniger
stören, wo sie viel sicherer sind, da man sie mit Spanngurten
befestigen kann, und wo sie den Fahrer nicht sofort als Familienvater
entlarven. Da brauchst's keinen seitlichen Zugang, und damit auch
keine breiten Parkplätze.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um Realitäten geht es beim sogenannten Sicherheitsempfinden schon lange 
nicht mehr, wie man auch feststellen dürfte, wenn man die diversen 
"Anti-Terror"-Gesetze und Aktionen des Bundesinnenministeriums seit Ende 
2001 ansieht.

Autor: Jöörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich seh das sportlich, Frauenhotels sind wie Schwesternwohnheime!

Autor: Mr K. (mrk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im Moment habe ich keine Zeit um dir den ganzen Bericht durchzulesen 
aber in dem Bericht wird gesagt das es  von den ganzen Delikten von über 
>3000 nur 3-4 Vergewaltigung dabei waren was etwa 0,1% wäre (nur 
Hessen!)
ok theoretisch/mathematisch ja stimmt schon aber die ein paar 
Vergewaltigungen sind ein paar zuviele.
Was wäre wenn es unter Tausenden Delikten nur ein einziges 
Vergewaltigung wäre und diese eine Opfer wäre deine Frau/Freundin oder 
Tochter?

Natürlich muss man nicht übertreiben mit der Sicherheit aber ich meine 
ein Paar Frauenparkplätze sind bestimmt keine Übertreibung und als Mann 
kann man es auch verkraften.

Es ist auch bekannt das Frauen ängstlicher sind als Männer (ja Ausnahmen 
gibt es) und es ist auch klar das Frauen sich oft mit der Parkhaus-Angst 
etwas vor machen aber unrealistisch sind diese ängste nicht höchstens 
weniger wahrscheinlich.

Wie viel Prozent der Plätze man als Frauenparkplatz deklariert ist eine 
andere Diskussion aber das Vorhandensein diese ist auf jeden Fall 
richtig.

Autor: Gast Nr. 3341 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>Was wäre wenn es unter Tausenden Delikten nur ein einziges
>Vergewaltigung wäre und diese eine Opfer wäre deine Frau/Freundin oder
>Tochter?

Wenn man so anfängt zu argumentieren kann man jede noch so ineffiziente 
Sicherheitsmaßnahme rechtfertigen.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>im Moment habe ich keine Zeit um dir den ganzen Bericht durchzulesen
>aber in dem Bericht wird gesagt das es  von den ganzen Delikten von über
>>3000 nur 3-4 Vergewaltigung dabei waren was etwa 0,1% wäre (nur
>Hessen!)
>ok theoretisch/mathematisch ja stimmt schon aber die ein paar
>Vergewaltigungen sind ein paar zuviele.

Und wieviele weniger sind es dann dank Frauenparkplätzen? Fluchtwege und 
Beleuchtung reißen auch nicht alles raus ...

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten hat  Jöörg recht -> sportlich sehen.
Daraus kann man auch Vorteile ziehen :)

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> von  Uhu Uhuhu:
> Ja, warum nicht? Wenn Nachfrage besteht...

Da hat jemand nur eine Nische gefunden.
So etwas wird nachgefragt und deshalb wird es auch angeboten.

Wenn jemand keine Lust hat sich Kindergeschrei anzuhören und sich die 
Ferien zu vermiesen wird er sich ein Hotel suchen (nicht auf gut Glück) 
in dem keine Kinder erlaubt sind.

Das gleiche gilt für das Hotel nur für Frauen.

Wär echt doof wenn ich in meinem "kinder freien Hotel" sitze und sich da 
sogleich ein paar Kinder einbuchen, weil sie erfolgreich gegen die 
Ungleichbehandlung geklagt haben.

Autor: Hendi (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja...

... da baut man ihnen erst Frauenhäuser, und dann muss man sie 
reinprügeln.

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Genau.

Ausserdem stimmt es nicht, dass wir Männer die Frauen nur als Sexobjekt 
sehen.

Kochen und Waschen müssen sie schon auch noch können.

Autor: KOnz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DA gehen doch eh nur Lesben hin dass es nicht auffällt..

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich find das Hotel geil. Musste mir vorgestern grad ne neue Karre 
zulegen und so ein CLK ist nichtt billig, daher werde ich meine 
Haushaltskasse füllen indem ich dahin gehe, und um Aufnahme bitte. Im 
ströhmenden Regen und mit meinem kaputten Laptop unterm Arm. Dann lass 
icch mich von den Schnitten vor die Tür setzen (am besten vom 
Emanzenrauschmeißertier) und verklage die daraufhin weil mein Laptop 
angeblich durch den Regen abgenippelt sei und auf Schmerzensgeld da 
meine empfindliche männliche Psyche durch die böswillige Diskriminierung 
solchen Schaden genommen hat, dass ich mir eine (heiße) Psychologin 
nehmen muss. Nachdem ich so die Kohle an mich gerissen habe muss der 
Laden dicht machen und seinen sicherlich hochattraktiven weiblichen 
Hausmeister löl und das Rauschmeißertantchen entlasssen. Die 
Psychologin leg ich flach und luchse ihr diee Kohle wieder ab ("Du mein 
Sternenfunken, ich muss mal wieder tanken und bin grad so knapp bei 
Kasse, Du kannst Dir  nicht vorstellen was der CLK an Benzin frisst") 
und lege mit dem immensen Reichtum noch zwei von den sicherlich 
rattenscharfen Ex-Empfangsdamen flach, heirate eine und lass sie in der 
Küche schuften. Das wird lustig. (Solange man nicht mehr als 5 Frauen 
hat kann man es meißt noch handeln... sagt mein Kollgee, ich bin nie 
über 3 gleichzeitig hinausgekommen, naja, egal).

Autor: Bimbo (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Frau, Version 2.0:

Drei Taster auf der Stirn: Hausarbeit, Beischlaf, Aus.

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit den Hotels sollen sie es machen wie sie wollen. Ich finde es 
zwar unmöglich dass minderheiten wirklich jedes Sonderding 
durchbekommen, während man auf anderen minderheiten nur so rumhackt, 
aber das is jetzt mal wurschd. Richtig aufregen kann ich mich bei dem 
Thema mit Parkplätzen. Sorry, in Parkhäusern lass ich mir das VIELLEICHT 
noch angehen. Aber erst mal 2 Decks für Frauen, das ist zu viel. Der 
geneigte Triebtäter weiss dann wenigstens sofort wo er patroullieren 
muss...

meistens Stelle ich mich auf dem Frauenparkplatz extra breit und 
scheisse hin und behaupte meine Freundin is gefahren. Die is mir da 
nonnetmal böse. Zu Mutter mit Kind: Es gibt auch keinen Mann mit Kind, 
Mann mit Hund oder Dicker Mann mit Bier Parkplatz. Gerade an den 
Supermärkten kotzen mich die Mama und Behindi-Parkbuchten zuweilen echt 
an. Sorry, aber das muss man mal so sagen. Wenn es diese Leute in einem 
150m schaffen Kreuz und Quer rumzulaufen, dann darf es auch an 20 Metern 
ausserhalb nicht liegen. Ich musste mal Samstags dringend noch kurz was 
besorgen. Alles Rammelvoll, also eben auf den Rollstuhlplatz. Normal 
mach ich da snicht, aber wenn voll ist, dann ist mir auch das wurschd. 
Als wir rauskommen macht uns auf einmal einer an (und wie laut) : 
"Schämen sie sich! Das ist einfach Unglaublich! Einfach so den Leuten 
die Parkplätze wegschnappen! Vielleicht bekommen sie auch mal ein 
behindertes Kind!" blablablub. Richtig unverschämt die Klappe 
aufgerissen. In meiner gewohnt charmanten und Liebenswürdigen hab ich 
ihm auch gleich gesagt was ich davon halte. Der Typ stand 5(!) autos 
weiter, und was Kind saß im rollstuhl.

Also wenn die Mutter das Kind durch den großmarkt und die Überführung 
vom Parkplatz zum Großmarkt schieben kann, was bitteschön tut ihr dann 
an 25 Metern so verdammt weh? Dann sollen sie das Kind zuhause lassen 
oder zur Omma aufn Hof bringen wenn sie einkaufen gehen. (Die Parkplätze 
dort sind im ünrigen allgemein recht breit). So ein emanzen-rumgezicke. 
Mein Gott, auf mich nimmt auch niemand so viel rücksicht. Ich hasse die 
katholische Kirche, und ausserdme denken alle anderen Menschen 
anscheinend so viel anders als ich, da könnt ich ja als Behindert 
durcheghen. Trotzdem schaltet mir keiner die scheiss Kirchturmglocken 
aus.

Dort am supermarkt ham wir natürlich total verloren: Ein Päärchen in 
schwarzem Leder mit Cowboystiefeln und Motörhead-T-Shirts die in einen 
Tarnfleck-Bully steigen.....

Ihr könnt euch die hinreisend vorwurfsvollen blicke von den ganzen 
emanzen 40-55 denken. Ich denke ihr wisst was ich meine. "Superhübsche" 
Frauen in den Wechwsseljahren die einen Blick zwischen Streng, Hexe und 
"gib mir endlich den gnadenschuss" ziehen, um  mit ihrer Fresse dem 
ganzen öffentlichen Leben auf den Sack zu gehen.

Ich fordere: Panzer für Männder!

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Timbo
 so weit, so schön
aber du bist nicht in amerika :-)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert wrote:

> Ich finde es
> zwar unmöglich dass minderheiten wirklich jedes Sonderding
> durchbekommen, ...

Minderheiten?

Die derzeit jüngste im Statistischen Jahrbuch ausgewiesene Zahl für
die BRD benennt zum 31. 12. 2005 40340000 Männer gegenüber 42098000
Frauen.  Die vorangegangenen Jahre sind ähnlich.

Wir Männer sollten also Minderheitenschutz beantragen. ;-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Wir Männer sollten also Minderheitenschutz beantragen. ;-)

Ich bin für Naturschutz...

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schonmal was von Flugzeugen gehört? Die fliegen auch nach Dtl.

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ja, aber wie die "Minderheit" gemeint war wisst ihr ja. Alles was zu 
schützen, "schwach" oder anders is hat sonderrechte verdient...

Warum DÜRFEN Frauen zum bund, müssen aber nicht? Für die Verteidigung 
der BRD-Grenze in Afghanistan z.B.....

Autor: Herbert von Caravan (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nichts gegen Frauenbewegungen, vor allem, wenn sie schön 
rhytmisch sind.;-)))

Hochachtungsvoll
Herbert von Caravan

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert wrote:

> Warum DÜRFEN Frauen zum bund, müssen aber nicht?

Die waren halt clever und bauen auf diese Weise ihre Mehrheit aus. :-)

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Haus ist nichts anderes als ein Haus der tausend Steckdosen. In 
diesem Sinne.

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@die ???
>ein Haus der tausend Steckdosen

reinstecken und eine gewischt bekommen :-)

Autor: Peter P. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
"Das ist ja ne Frechheit! Ein Hotel, in dem Männer nicht übernachten
dürfen! Und das wird auch noch von der EU gefördert! Das ist ja die pure
Diskriminierung!

Ich möchte mal sehen, wie so die Reaktion wäre, wenn ein Hotel nur
Männer aufnehmen würde und Frauen draußen bleiben müssten."

Cool, und eigentlich langweilig.
Mach nicht solche blöden Vorschläge, kommt noch einer auf die
Idee, es wäre gut

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannter wrote:
>> Von all den genannten Einrichtungen stören mich eigentlich
>> nur die Frauenparkplätze.
>
> Ich find die praktisch. Meistens sind die frei und öfters auch etwas
> breiter. Da fackel ich nicht lange rum und stell mich einfach drauf.
 Und dann kommt die Kontrollöse:
http://homepages.uni-tuebingen.de/student/nadine.b...

Gruß
Jadeclaw.

Autor: der Frauenhotelbesucher (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
gibts doch schon lange.
Die Zimmer sind nicht so schön und die Männer werden dort immer nur 
stundenweise geduldet, was dann aber recht teuer ist, da sie auch die 
Unterkunft der dort anwesenden Dame  mit bezahlen müssen. :-)

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
was regt ihr euch alle über so einen Scheiß auf, habt ihr 
Minderwertigkeitskomplexe, keine Frau, oder beides??

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen davon gibts Frauenhotels schon seit 15 Jahren.
zB. das Artemisia in Berlin

Autor: KOnz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nein das sind wirklich alles lesben

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu wrote:
>>Naja, es gibt schon länger folgendes:
>>
>>- Frauenparkplätze
>>- Frauenbeauftragte
>>- Mindestquoten für Frauen
>>- Weltfrauentag (ok es gibt seit ein paar Jahren auch einen
>>  Weltmännertag, den kennt aber noch keiner)
>>- uvm.
>>
>>und nun eben noch ein Frauenhotel.

Ich sag' dazu nur eins: Lasst den Weibern doch ihr Hotel und die paar 
Parkplätze.

Der Rest der Welt gehört uns Männern und die Frauen sind nur 
schmückendes_ _Beiwerk !

Grüße,
Zehvierundsechzig

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Behindertenparkplätze in Parkhäusern sind dafür da, daß beispielsweise 
Rollstuhlfahrer oder Krückennutzer überhaupt eine Chance haben, aus dem 
Auto auszusteigen.
Wer schon mal mit einem --in meinem Fall glücklicherweise nur 
vorübergehendem-- Rollstuhlfahrer einkaufen war, der sollte das 
kapieren. Wer an Krücken nur humpeln kann, braucht Platz neben dem Auto, 
um auszusteigen, und wer sich dann auch noch in den Rollstuhl bugsieren 
lassen muss, auch.

Dem Helden "Jens Plappert" kann ich nur empfehlen, das auch mal 
auszuprobieren, dann könnte sich das vielleicht als Erkenntnisgewinn 
auswirken, auch wenn ich das insgeheim bezweifle.

Vielleicht erwischt es ihn in Form gebrochener Beine auch mal, und er 
kann dann selbst erleben, wie beschissen man als "Rolli" von Leuten 
mit einer Einstellung wie ihm behandelt wird.

Hoffen wir auf Erkenntnisgewinn.

Autor: Eclipse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens Plappert

Na du gravewarrior zieht doch in den Dschungel, wenn du deine 
Mitmenschen nicht erträgst. Am besten gleich zu den Affen.

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll die Aufregeung?

Wenn die Hotelleitung sich entschließt 50% der Potentiellen Kundschaft 
zu ignorieren ist das doch deren Problem... ;-)

Autor: Herbert von Caravan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kannte ein Mädchen, das hieß Renate.
Das war 'ne Granate!
Doch als es dann losging, da merkte ich eins:
Die war gar kein's, die war Karl-Heinz.

(m.E. von "Torfrock")


Hochachtungsvoll
Herbert von Caravan

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.