www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drehgeber simulieren ?


Autor: Wolf N. (piefke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits in diesem tollen Forum,

ich habe heute auch einmal eine Frage bzw. Bitte:

Gibt es eine Möglichkeit die Funktionen eines Drehgebers durch einfache 
Tastschalter (+ Zwischenelektronik) zu ersetzen?
Einen PIC oder Amtel kann ich mangels Kenntnis und Programmer leider 
nicht programmieren.

Hintergrund: Mein Motorrad (BMW K 1100LT) hat eine Lenker-Fernbedienung 
per Kabel für's Radio mit einfachen UP/DOWN-Tasten für Senderwechsel und 
Volume. Das Radio ist aber alt (wie's Motorrad, Bj.92) und soll durch 
ein vorhandenes Becker-Radio/Navi (Traffic Pro) ersetzt werden. Und die 
Lenker-FB sollte AUCH dabei funktionieren. Und das ist für mich ein 
grosses Problem!
Weil: Das Becker-Radio hat keine UP/DOWN-Tasten sondern Drehgeber für 
Sender (Speicher vor/zurück) und Volume.

Nach der Analyse des Drehgebers im Becker-Radio z.B. für Volume 
(Sendergeber identisch) müsste beim Drücken der UP-Taste (Lenker-FB) 
folgendes auf zwei Signalleitungen (nenne ich folgend A + B) ausgegeben 
werden:

1. Druck = A wird high + bleibt, B wird ca. 20 mSek. später high + 
bleibt
2. Druck = A wird  low + bleibt, B wird ca. 20 mSek. später  low + 
bleibt
3. Druck = wie 1. Druck
4. Druck = wie 2. Druck und immer so weiter.

Beim Drücken der DOWN-Taste (Lenker-FB) sind die Verhältnisse ähnlich, 
aber umgekehrt:

1. Druck = B wird high + bleibt, A wird ca. 20 mSek. später high + 
bleibt
2. Druck = B wird  low + bleibt, A wird ca. 20 mSek. später  low + 
bleibt
3. Druck = wie 1. Druck
4. Druck = wie 2. Druck und immer so weiter.


Ist dieses Ersetzungs-Vorhaben lösbar? Wahrscheinlich wohl nur mit Hilfe 
eines µC und hier fehlt's mir komplett. Tja, man kann leider nicht alles 
wissen.

Oder könnte mir vielleicht jemand so einen programmieren, natürlich bei 
entsprechender Aufwandsentschädigung? Ach so, oben beschriebene 
Funktionen müssten auch doppelt sein (UP/DOWN jeweils für Sender und 
Volume).

Wäre toll, wenn mir jemand helfen würde, dankeschön.


Wolf aus der Nähe von Berlin

Autor: Sven Q. (svenulm31)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche spannung liegt bei High an ?
ansonsten ist das ja überhaupt kein problem. sind die 20ms geschätzt ?

Autor: Wolf N. (piefke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sven,

danke für die Antwort.

Achso, also high ist 5 Volt. Die 20 mSek. sind nicht absolut exakt. Habe 
vom eingebauten Drehgeber mit Radio an (Mittelpin=Masse) die äusseren 
beiden Pins (hier A + B) mit je einem Kanal des Scops verbunden und 
gegen Masse gemessen. Aus der zeitlich dargestellten Verschiebung der 
beiden Signale habe ich die ca. 20 mSek. ermittelt (Einstellung Scope 
0.1 Sek/Teilung, Verschiebung ca. 1/5 Teilung). Ich weiss nicht, wie so 
ein Drehgeber innen aufgebaut ist, möglicherweise ist diese Verzögerung 
auch abhänging von der Drehgeschwindigkeit.

Bis später
Wolf

Autor: Sven Q. (svenulm31)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau so ist es

A __|--|__|--|__
B -|__|--|__|--|__

Durch die Verbindung kann man feststellen in welche Richtung das Rad
gedreht wird.
Im Normalfall reicht da ein Tiny15 oä.... hab’s grad überlesen Du willst
kein µC? Mit rein Logik Bausteinen geht’s auch du brauchst aber mehr
Lötzinn und Platz.

Autor: Wolf N. (piefke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sven,

würde schon gerne einen µC nehmen, klar wäre dann nur noch eine kleine 
Zusatzplatine. Habe mich seit gestern bei Sprut in die 
PIC-Programmierung eingelesen. Alles noch Neuland für mich. Bin am 
Überlegen, einen Programmer zu bauen. Aber bis ich das alles gerafft 
habe, ist die Motorradsaison bestimmt vorbei :-))

Ja, hatte nochmal die Gebersignale untersucht. Der Zeitversatz scheint 
nicht kritisch zu sein, denn er unterscheidet sich enorm abhängig von 
der Drehgeschwindigkeit des Gebers.

Frage: Könntest Du mir gegen Bezahlung einen PIC, z.B. 16F628 o.ä., mit 
diesen Anforderungen programmieren???
Bis auf den PIC hätte ich die weiteren Bauteile wie Resonator/Quarz, R's 
und C's und Lochrasterplatte hier. Ich denke, so etwas per 
Logik-Bausteine zu realisieren steht in keinem vernünftigen Verhältnis 
zu Aufwand und Nutzen.

Bis dann
Wolf

Autor: F.H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,wenn es sich nur um 2 Ausgänge handelt,kannst Du auch z.B. einen 8 
Beiner nehmen z.B. 12F675,ein, internes RC ist integriert,somit Quarz 
und Co
überflüssig,bei genauer Beschreibung ist vielleicht eine schnelle 
Anpassung meiner Timerbausteine möglich,mfg <F.H.

http://www.ees-hartz.de/Timer/

mfg F.H.

Autor: Sven Q. (svenulm31)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit PIC Programmierung kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Ich denke 
aber für die Sache die Du vor hast reicht so ein kleiner popliger Tiny 
aus.
Die Programmier Anschlüsse sind gleichzeitig die Ausgänge, womit du das 
ganze etwa auf eine 35x27 mm kleine Platine bekommst.
Du müsstest jetzt nur noch für die 5V Versorgungspannug sorgen.

gruß Sven

Übrigens Platine und Programierung sind kein Problem... nur die Zeit

habs grad noch gesehen die Reset verbindung fehlt noch.

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde ein paar Monoflops dafür nehmen...

Autor: Tobias W. (racer01014)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Hoffnung das hier noch ein paar Leute mitlesen.
@ Guido Körber:

Könntest du den Gedanken etwas konkretisieren?
Habe ein von der Anwendung her identisches Problem, würde aber lieber 
auf reine Logik-Bausteine ausweichen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.