www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche eine Lösung für Spannujngsmessung


Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich hab ein kleines Problem. Ich soll eine Messschaltung entwickeln,
mit der man Industriestandartisierte Spannungen messen soll und auf
einen M16C ausgeben, um dann diese Daten an den PC zu senden.

(Industriestandarts: 0-10V, 2-10V) -> das bekomme ich recht einfach mit
spannungsteilern hin aber wie messe ich andere standarts ( -10V bis
+10V, -1V bis +1V). Ich habe mir schon was mit OPV überlegt, aber das
ist so eine sache. Je mehr komponenten verwendet werden umso mehr wird
der Messwert verfälscht. Gäbe es nicht so eine Art "IC" welches mit
einer entweder per Hand oder MC vorwahl eine bestimmte Spannung
aufnimmt und dann in 0-5V oder ähnlich ausgibt?
Also qusie <All-In-One-IC-Spannungsaufnehmer-und-zu-0-5Vaus-geber>

Ich bitte euch um Hilfe weil mir langsam nichts mehr einfällt.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MAX127:

© 12-Bit Resolution, 1/2 LSB Linearity
© +5V Single-Supply Operation
© I 2 C-Compatible, 2-Wire Serial Interface
© Four Software-Selectable Input Ranges:
 0 to +10V, 0 to +5V, ±10V, ±5V

© 8 Analog Input Channels
© 8ksps Sampling Rate
© ±16.5V Overvoltage-Tolerant Input Multiplexer
© Internal 4.096V or External Reference
© Two Power-Down Modes
© 24-Pin Narrow DIP or 28-Pin SSOP Packages


Peter

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der sieht echt super aus, aber leider zu gut. Ich brauche an sich keine
12 Bit weil die Umgebung HF-Verstrahlt ist. Wenn ich 10 Bit erreiche
freue ich mich und das ist ein externer AD-Wandler (sehe ich das
richtig), ich dachte da eher an IC welches mir Signale vorbereitet und
dann MC-tauglich rausschickt. trotzdem Danke werde ihn mir mal
anschauen.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich freunde mich immer mehr mit dem Gedanken an max127 zu benutzen. Aber
mda ich mich mit I2C nicht auskenne, hätte ich noch paar fragen. Reicht
die geschwindigkeit von dem BUS (I2C) um sagen wir mal 100 Messungen
pro Sec. machen zu können ? (Der Sensor kann das auf jen fall) Ich
möchte denn Sensor an einem Mega8 und Software-I2C betreiben.

Autor: Jörg Maaßen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manuel

Warum Software I2C der Mega8 hat Hardwaremäßig schon I2C. Heißt da nur
TWI.

Da der MAX127 schon mit dem I2C-Takt von 400KHz klar kommt dürften 100
Messungen pro Sekunde gar kein Problem darstellen.

Gruß Jörg

Autor: Manuel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt 3 Gründe.

1: ich benutze das MiniModul von Markus und es hat folgenden
Belegungsplan (siehe Anhang). Ich würde mir zusammenhängende Ports
belegen. Ich wollte Soft-I2C auf PortD setzen, damit ich wenigstens
etwas übersicht (struktur) reinbekomme.

2: Ich kenne mich mit I2C nicht wirklich aus und bin froh das ich diese
in CodeVisionAVR C Compiler intergriert habe.

3: Eventuell sollen irgendwann noch extra Bausteine an I2C kommen. Und
ich weis nicht ob ich bei Hardware I2C ( eigendlich 2Wire der zu I2c
umkonfiguriert wird - oder sehe ich das falsch?) mehrere Bausteine ohne
CS anschließen kann.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manuel

1. nich so mächenhaft - etwas mehr struktur im programm hilft wunder
(und etwas dokumentation erst recht!)

2. so kompliziert ist i2c wirklich nicht

3. i2c kann natürlich mehr als 1 gerät ohne cs - die werden adressiert
(beispiel: ein pc - hat mehrere drehzahlmesser/thermometer am SMB, was
auch nur ein I2C-Bus ist)

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub ich hab den ersten Punkt nicht so klar formuliert. Ich möchte
2 Anschlüsse für I2c benutzenund  2 für Uart und der Rest soll so eine
Art Datenloggerfunktion erfüllen. Das heisst ich könnte die Pins
durcheinander benutzen , aber ich möchte es nach möglichkeit nicht. Es
währe für mich ein viel höherer Aufwand (und denn möchte ich vermeiden
:) ). Meine Idee war das ich halt PortB und PortC für diese
Loggerfunktion verwende und PortD für Uart und I2C. Deshalb ja auch die
Frage ob Software I2c schnell genug ist.

Autor: Jörg Maaßen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manuel

Warum machst Du nicht gleich Nägel mit Köpfen und die
Datenlogger-Funktion auch per I2C?

PCF8574 für 8 Datenleitungen zum Loggen.
MAX7300 für 20 Datenleitungen zum Loggen.

Vorteil du haßt alle anderen Leitungen des Mega8 und auch den ganzen
Speicher für andere Dinge frei, z.B. LCD-Display, Tastatur, LED's.

Wobei man die obigen Dinge auch alle per I2C machen könnte.

Gruß Jörg

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm klingt nicht schlecht, aber komme ich mit der Geschwindigkeit des
I2C noch hin. Ich brauche etwa 100 Messungen pro Sec. Das Bedeutet:
Max127 (6xAD-Eingänge) + 2x Portbausteine PCF8574 . Nun kommt die
nächste Frage auf. Wie speichere ich 16 / 12 Bit in einem AVR der mit 8
Bit arbeitet. Und dann müssen die 16 Bit noch zum PC per UART. Ich bin
total verwirt zurzeit :( .

Hat vielleicht jemand eine Application wo man sieht wie 16 Bit
gehandelt und zum PC übertragen werden?


Danke für eure Hilfe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.