www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Reset macht Ärger


Autor: Berny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

habe ein Isolationsprüfer gebaut. 750V aus 4,8V Flayback Wandler. Messe
mit AT90S4433 die Spannung und rechne Strom und Innenwiderstand, auch
alles prima.
Nun zum Problem, habe Probleme mit dem Reset Eingang. Dieser Pin geht
auf was ich Level und schreibt das Flash. Wenn ich in meine
Testschaltung gehe, ist auch hier das Programm weg. Neu speicher und
alles ist wieder ok. Habe den Eingang mit einem 1,5kOhm Widerstand nach
Plus gezogen, aber nur eine Spannung von ~4 Volt am Eingang.
Hat von Euch einer nee Idee, wie man das selbtsprogrammieren verhindern
kann oder den Reset Eingang beschalten kann.

Danke schon mal für Euer Intresse und Gruß Berny

Ist schon seltsam, die komplizierten Sachen funzen auf Anhieb??

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du nen Bild von deinem SchaltPlan?

wäre nämlich gut zu wissen wie deine Schaltung komplett aufgebaut ist.
Wo bauteile liegen etc.

Autor: gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo berny,

1,5k ist zu wenig,versuche es mit 10k gegen + und es sollte klappen.

mfg gerhard

Autor: Thomas H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Berny,

es gibt auch guenstige Reset-Bausteine, welche fuer einen ordetlichen
Reset sorgen, z. B. Dreibeiner DS1233.

Viele Gruesse,

Thomas H.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Berny,
ersetze den 1k5 Widerstand am reset durch einen 4k7.
Dann noch vom Resetpin einen 100nF nach Masse.
Ich hoffe du hast den Abblock-Kondensator dicht an den VCC und
GND Pins nicht vergessen, er sollte auch 100nF sein.
Vom Analog Vcc auch einen 100nF nach Masse.
Zusätzlich einen 10µF Elko auf die Controllerplatine.
Gruß,
Arno

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du einen nichtfunktionierenden Controller schonmal ausgelesen und
genau überprüft, was am Flash verändert wird? Es ist schon sehr
merkwürdig, daß durch Zufall ein Protokoll zum Schreiben des Flash
ausgelöst wird, eher wahrscheinlich ist das Beschreiben des EEPROM.
Schließlich kann der Flash nicht nur durch "wackeln" am Reset-Pin
beschrieben werden, hier müßte noch zufällig das Protokoll an SCL und
MISO/MOSI stimmen. Ein 6-er im Lotto ist wahrscheinlicher.
Eine Vergrößerung des Widerstands am Reset-Pin ist, sorry für meine
direkte Ausdrucksweise, in diesem Fall völliger Unsinn, da sich
hierdurch die Störungsanfälligkeit noch vergrößern würde. Wenn man in
der Zielschaltung auf die ISP verzichtet, kann man den Reset-Pin auch
direkt an 5V legen.
Auch eine Möglichkeit: Der Controller ist irgendwie defekt, und zeigt
deshalb dieses seltsame Verhalten.

Autor: conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo thkais,
du hast Recht was den Resetpin anbelangt, aber meine Überlegung
war, das durch den Spannungswandler warscheinlich auf der 5V
Betriebsspannung starke Spannungseinbrüche sind.
Deshalb meine Empfehlung den Resetpin mit dem 4k7 und 100nF zu
beschalten.
Eine andere Erklärung für dieses Phänomen kann ich mir nicht
vorstellen, zumal ich schon mal was ähnliches mit einem
Digitalthermometer hatte.
Da fehlten auch die Abblockkondensatoren und das hatte dazu geführt,
das keine stabile Messung möglich war.
Was den Zufall anbelangt,  nix ist unmöglich und 6 Richtige im Lotto
gibt es fast jede Woche.  :-)
Gruß,
Arno

Autor: Berny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alle,

ist tatsächlich so, das das Flash geschrieben wurde. Info dazu, ich
habe das Display am Port B mit 70mm Leitungen vebunden. Diese Wirken
ebenfalls als Antenne.
Nen 6er im Lotto ist mir allerdings lieber. Ich habe direkt einen +-
100nF und 220µF vor und nach Spannungsregler als Siebung. Dennoch ist
es faszinierend, das die Spannungsspitzen durch alles durchlaufen.
Rauschen <5mV und das Display steht fast bei 10Bit ADC. Warn 2 Wochen
Basteln.
Danke für die Tips an dieser Stelle. Layout ist noch nicht fertig, ist
ja auch nur fürn Freund gebaut.
@ thkais    ich habe den Controller nicht ausgelesen. Das Eprom
verwende ich nicht. Zerstören 5Volt am ResetPin den Controller?

@Arno     Spannungseinbrüche habe ich mit dem Oszi nicht feststellen
können. Ich habe 11V vor 7805 Spannungsregler. Aber Siebung ist
vielleicht besser als 5V? Werds mal probieren.

@Thomas   interessanter Baustein, aber ich habe bedenken, das weitere
Bauteile zu mehr Störungen führen 750V Leerlaufspannung sind heftig.
Musste den Travo zweimal wickeln. Der erste war durchgeschlagen.

@Chriss    sowie fertig, werde ich das Gerät ist, werde ich mich
melden. Vielleicht möchte jemand etwas ähnliches bauen. Rad zweimal und
so.

Gruß Berny

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Berny,
der Resetpin darf an +5V gelegt werden, da passiert dem Controller
nix.
Nur kann man ihn dann nicht mehr Programmieren, weil er dazu auf Masse
gezogen werden muß.

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann erzeugst du die
Hochspannung aus den 5V vom Rechner.
Das halte ich nicht für so gut.
Besser wäre es für den Schaltregler einen extra 5V-Regler zu nehmen.
Gruß,
Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.