www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsflanken mit hoher Amplitude über ext. Interrupt einlesen


Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auf mich kommt folgendes Problem zu:

Ich will den zeitlichen Abstand zwischen 2 Flanken ausmessen. Diese 
sollen direkt an einen externen Interrupt angeschlossen werden. Das 
Problem ist nur, dass ich es mit verschiedenen Amplituden zu tun habe. 
Also zwischen 5 und 20V. Würde das mit entsprechenden Vorwiderstand den 
Eingang meines mega168 zerstören ?

Grüße
Robert

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, Du MUßT dafür sorgen das der niemals unter GND und über Vcc kommt!
(+/- 0,5V)

dh Vorwiderstand + zwei Dioden am Eingang. Eine gegen Vcc und eine gegen
GND jewiels in Sperrrrrrrichtung!
Du solltes Schottky bevorzugen, da sie kleine Restströme und niedrige
Anlaufspannung haben!

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würd ich einfacher lösen: Am Eingang den Pullup anschalten und dann ne 
Diode mit der Anode am Eingang des MCU und mit der Kathode an das zu 
messende Signal klemmen. Dann kann besagtes Signal nur noch nach Masse 
ziehen.

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... man weiß ja nie wie die Schalung "dafor aussieht" ...

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
davor

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein einfacher Vorwiderstand von 47kOhm in Richtung AVR reicht völlig. 
Die internen Bodydioden begrenzen die Spannung auf für den AVR 
ungefährliche Werte. Der Vorwiderstand begrenzt den Strom auf unter 
0.5mA, was ebenfalls im Limit liegt.

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. und wenn doch mal ein Peek von 100V dabei war, dann
bestell Dir einen neuen Mega! Denn die sind gerade günstig ...

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also zwischen 5 und 20V

Das habe ich übersehen und ging von einem Null-Durchgang aus!

Was ist denn der niedrichste Pegel?

Ohne konkrete Angabe habe ich jetzt Funkstille!

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich greife auf induzierte Spannungesn eines Motors zurück. Das 
Verfahren, welches dann durch Flanken die Interrupts auslösen soll wird 
hinzugezogen, wenn die Spannungspeaks 5V erreichen. Bei max Drehzahl 
rechne ich mit der Nennspannung von 20V.

@ Travel Rec.

Vielen Dank. Genau das wollte ich hören, damit ich mir eine nötige 
Beschaltung sparen kann.
Was ich evtl. noch machen könnte, falls ich bemerke, dass der Atmel doch 
Probleme bekommt, ist eine Zenerdiode an den Eingang zu hängen, die 
sicherlich schnell genug durchbricht.

Grüße

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ich evtl. noch machen könnte, falls ich bemerke, dass der Atmel doch
>Probleme bekommt, ist eine Zenerdiode an den Eingang zu hängen, die
>sicherlich schnell genug durchbricht.
... oder parallel zur eingebauten eine externe Schottky vom Eingang zu 
VCC. Die kann mehr Strom. Siehe Lars um 18:20.
Spielt in dem Fall vermutlich keine Rolle, bei schnelleren Schaltung ist 
sie aber besser, das die Z-D relativ viel Kapazität besitzt und so mit 
dem Vorwiderstand zum TP wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.