www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Vacuum Pinzette -> besser als normale Pinzette ?


Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sind die Vacuumpinzetten zum Bestücken von Platinen mit SMD
Bauteilen besser als normale abgewinkelte Pinzetten ?

Habt Ihr da eine Erfahrungswerte ?


mfg

Jogibär

Autor: Michael S. (micha)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs mal mit der Vakuumpinzette probiert und seit dem liegt das Teil 
in der Schublade. War auch nicht die billigste (Edsyn LP200). Mit einer 
normalen Pinzette gehts schneller und präziser. Ich fand das Teil zu 
unhandlich und meistens ist das Bauteil beim drücken des 
entlüftungsknopfs wieder verutscht. Außerdem sind die Teile manchmal 
einfach abgefallen oder hingen fest wenns loslassen sollte.
Evtl sind diese Placer mit elektrischer Pumpe besser, da der Griff 
handlicher ausieht, aber leider auch teurer.

Gruß
Micha

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ne Vakkuumpipette fuer 50 Steine gekauft (Ersa). Zum Anheben 
groesserer QFPs isse praktisch aber eigentlich ist die Leistung fuer das 
Geld enttaeuschend. Der Unterdruck ist auch nicht stark genug um ein 
Bauteil laenger als ein paar Sekunden zu halten. Aber man verhindert 
dadurch schon das Verbiegen der Pins und z.B. beim Ein- oder Aussetzen 
aus Sockels ist das Ding schon praktisch. Haette mir dennoch mehr 
erwartet. Fuer kleine Bauteile eignen sich zumindest Pipetten nicht. Ich 
weiss nicht was Du unter einer Vakuumpinzette verstehst?

Gruss,
Michael

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mir geht es eigentlich um das Plazieren von SMD Bauteilen auf
Platinen, wo schon die Lötpaste auf den Pads aufgetragen ist.

Im Prinzip Handbestückung.

Normalerweise benutze ich eine abgewinkelte Pinzette.
Das geht auch einigermaßen gut, bloß ab und zu bleiben z.B.
kleine 0806 Widerstände ein wenig an der Pinzette "kleben" und
verrutschen wieder.
Außerdem habe ich öfters nicht genug Platz zwischen den Bauteilen,um das 
Bauteil seitlich greifen zu können.
Wenn ich dann das Bauteil zwischen PAD - PAD halte, hänge ich beim 
Absetzen
immer in der Lötpaste drin.

Daher meine Frage, ob dafür Vaccum Pinzetten, die diese Bauteile 
ansaugen und
von oben ablegen, besser geeignet sind.


Jogibär

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Jogwich wrote:

> kleine 0806 Widerstände ein wenig an der Pinzette "kleben" und
> verrutschen wieder.

Da brauchste mit der Pipette sowieso nich anfangen.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte eine Vakuumpipette von Leister: Gekauft, ausprobiert, weggestellt,
nach 5 Jahren in den Müll.

Autor: Michael S. (micha)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Jogwich wrote:

> Wenn ich dann das Bauteil zwischen PAD - PAD halte, hänge ich beim
> Absetzen
> immer in der Lötpaste drin.

Ich nehm zwar keine Lötpaste, aber mit dem Flux-Gel ists das gleiche 
Problem, das die Bauteile an der Pinzette kleben bleiben. Ich hab mir 
dafür noch so einen spitzen Haken besorgt, wie ihn der Zahnarzt benutzt 
(keine Ahnung wie sich das Teil nennt). Damit drück ich kleine Bauteile 
nach dem positionieren aufs Pad und dann verutscht nichts mehr beim 
loslassen. Ist auch hervorragend geeignet um kleine Korekturen 
vorzunehmen.
Die Spitze von dem Haken hab ich etwas abgestumpft, da manchmal bei 
etwas zuviel Druck, die Glasur des Bauteils abgeplatzt ist. Das passiert 
nun nichtmehr.

Gruß
Micha

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> (keine Ahnung wie sich das Teil nennt).

Sonde

Autor: Hendi (dg3hda) (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auf der Arbeit die Luxusversion - Venturidüse, die am 
Druckluftnetz hängt (ewig viel Verluste :-)), Teflonbespitzter Griffel 
wird über 2/3 Wege Ventil an den Unterdruck geschaltet wenn ich den 
Fußschalter betätige... eigentlich recht bequem, keine Probleme mit 
"klebenden" Bauteilen.

Gruß Hendi

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Spickermann wrote:
> meistens ist das Bauteil beim drücken des
> entlüftungsknopfs wieder verutscht.
> Gruß
> Micha

Hallo,

Danke für Eure Erfahrungen.
So wie es aussieht scheinen diese Vacuumpinzetten keine zuverlässige
Alternative zu sein.
Ein wichtiger Punk kommt dabei von Micha -> siehe oben.

Man arbeitet bei den Geräten anscheinend auch an einem längeren Hebel,
so daß man mit einer kleinen Pinzette besser bedient ist.
Ich werde mir mal testweise eine andere Pinzette zulegen.


Jogibär

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hendi (dg3hda) wrote:
> Ich hab auf der Arbeit die Luxusversion - Venturidüse, die am
> Druckluftnetz hängt (ewig viel Verluste :-)), Teflonbespitzter Griffel
> wird über 2/3 Wege Ventil an den Unterdruck geschaltet wenn ich den
> Fußschalter betätige... eigentlich recht bequem, keine Probleme mit
> "klebenden" Bauteilen.
>
> Gruß Hendi

Hallo,

habe ich auch schon überlegt.
Das wäre aber für mich etwas übertrieben.
So oft brauche ich dies nicht.


Oder vielleicht auch nicht.
Muß mal drüber nachdenken.

Jogibär

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hendi: ist das ein Eigenbau, oder ein kaeufliches Geraet?

Gruss
Rainer

Autor: Leo-andres H. (leoloewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

>Habt Ihr da eine Erfahrungswerte ?

Ja dazu habe ich vor einiger Zeit auch mal ein Thema gestartet: 
Beitrag "Pick & Place-Stift mit Unterdruckpumpe & Fußschalter"

Damit arbeite ich sehr gerne, besonders weil man einzelne Bauteile aus 
dem Gurt nehmen kann ohne vorher alles (meistens kopfüber) auf den Tisch 
zu schütten.
Für den Preis ist das Ding unschlagbar, nur ein bequemeres Griffstück 
wäre schön.

Meine Pinzette wische ich öfters mal mit Isopropanol oder Kontakt LR ab, 
dann klebt nichts mehr.

Autor: Amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Gar nicht schlecht bei Bauteilen, die man auch anders fassen kann.
- Bestenfalls lustig bei runden Teilen.
- Bei sehr kleinen Teilen oft so groß, dass man sie von oben nicht
  mehr sieht.
- Da man meist nicht mehr sieht, wie herum das Teil gehalten wird -
  irgend so ein Schlauberger beschriftet die Teile immer von oben - ist
  die Platzierung schon mal für die Mieze.

Ein echtes: Must have.

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal wieder ein schönes Beispiel, warum die Möglichkeit, als Gast zu 
schreiben, reichlich kontaproduktiv ist.

Zur Sache: Ich habe mir eine Aoyue 932 gekauft. Praktisch vor allem fürs 
Bestücken größerer Bauteile, die sich mit der Pinzette nur schlecht 
greifen lassen.
Großer Nachteil: man kann beim Platzieren die Hand nicht auf dem Tisch 
auflegen. Bei einer Platzierungsgenauigkeit im Bereich von 100µm 
(notwendig z.B. bei Finepitch) ist das schlecht.

Vielleicht muss ich aber nur noch ein bisschen weiter experimentieren.

Max

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst dir mal dieses Video ansehen.
Ich selbst habe sowas in dieser Art.
Youtube-Video "Low Budget Manual Pick and Place (HD)"

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.