www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Technikerlergang bitte um Rat


Autor: Pascal Lehmann (pastscho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal zusammen!

Ich habe folgende frage und hoffe das mir jemand helfen kann.

Ich habe Elektroinstallateur gelernt und in diesem Beruf auch so ca. 8 
Monate gearbeitet.
Danach beziehungsweise zur Zeit mache ich meine 2te. Ausbildung zum 
Elektroniker für Geräte und Systeme und bin mit dieser im Februar 
fertig.

So jetzt zu meinem Problem ich würde gerne den E-Techniker nächsten 
Sommer anfangen.
Habe aber zusammen gerechnet nur 8Monate Berufserfahrung als 
Elektroinstallateur und dann 7Monate als Elektroniker.

Das heist insgesamt 15Monate Berufserfahrung

Das ganze spielt sich in Baden-Würtemberg ab und hier less ich überall 
das ich mindestens 18Monate Berufserfahrung brauche.

Da ich ja 2 Ausbildungen habe habe ich mich gefragt ob es da nicht ne 
besondere regelung gibt um das trotzdem machen zu können man wird ja 
nicht Jünger.

Wäre echt cool wenn mir hier einer helfen hönnte obs da ne möglichkeit 
gibt.


Danke schon im vorraus.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer weiß das besser als die Mitarbeiter der Technikerschule ??

Vielleicht kan man die paar fehlenden Monate während der

Semesterferien nachholen. Einfach fragen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mensch, Du checkst es ned, oder?

Wenn Du nur Ausbildungen machen willst, dann gehe zur Uni.
Technik hat im entferntesten was mit Praxis zu tun!

Autor: Pascal Lehmann (pastscho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weis net das hier immer leute rumgeistern die stat helfen nur pobeln 
können.

Für die Uni fehlt mir der Abschluss (nur realschulabschluss)

Und studieren will ich eigentlich net will nur ein wenig mehr verdienen 
als ein normaler Elektroniker GS. und das net erst mit 35.

Autor: Betrachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd einfach mal bei einer Schule anrufen und nachfragen. Erzähl 
ihnen was du bisher gemacht hast und ob bzw. ab wann du frühestens 
beginnen kannst.
Auf solche Beiträge wie sie teils oben stehen, kann man getrost 
verzichten.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gebe Gast (Gast) recht.
Die Rahmenbedingungen kann man am besten bei der Technikerschule 
erfragen.
Frag, ob die Lehrjahre mit angerechnet werden können?
Ist ja schließlich auch Berufserfahrung.
Ein entsprechend guter Abschluß der Lehre kann die Aufnahme begünstigen.
Allerdings würde ich mich erkundigen ob für die nächsten Semester
noch ausreichend freier Platz ist oder du auf die Warteliste kommst.
Die Schulen können in Zeiten geringer Nachfrage auf Schüler nicht
verzichten weil sonst die Schulen Ihre Daseinsberechtigung verlieren
können. Übrigens geht die Technikerausbildung in 
Vollzeit(Tagesform,2Jahre) und Teilzeit(Abends,4 Jahre). Nach 
erfolgreicher Absolvierung kannste
anschließend die Fachschulreife und anschließend die Fachhochschulreife
erlangen um danach studieren zu können. Da muß man dann aber schon gute 
Noten haben das das ganze auch Sinn macht. Mit dem Techniker läßt sich 
ein besseres
Gehalt erzielen als als Geselle, aber das Berufsbild ist auch 
anspruchsvoller
und mit dem des Gesellen nicht vergleichbar. Einzige Bedingung ist, die
Geschichte bis zum Ende durchzuziehen. Die Erwartungshaltung sollte 
daher
nicht vom Gedanke des Mehrverdienstes geprägt sein, sondern vom Geist
an eine anspruchsvollere Tätigkeit in Richtung Elektronik.
Strom an die Wand bei jedem Wetter zu nageln war für mich der 
entscheidene
Grund gewesen. Viel Glück.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte damals auch Techniker auf Vollzeit machen. 1 Jahr 
Berfufserfahrung war von nöten. Habe mich trotzdem beworben mit:

- 3,5 Jahre Ausbildung
- sehr gutes Abschlusszeugnis und Prüfung
- 6 Monate Berufserfahrung (Facharbeiter)

Die haben nur gesagt, dass die auf die Berufserfahrung mehr Wert legen 
als auf Noten und mich deshalb nicht genommen (Hessen).

Darauf habe ich studiert und bin jetzt als Ingenieur froh drum :-D

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Überredungskünste meines alten Herrn haben mir zu einem Platz
in einem überfüllten Lehrgang verholfen. 30TN am Anfang, 9TN beim 
Abschluß.
Berufserfahrung als Geselle war nur ein 3/4 Jahr gewesen.

Autor: Ingenör (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Pascal,

>Für die Uni fehlt mir der Abschluss (nur realschulabschluss)
was heißt da 'nur'... ist doch eine gute Voraussetzung weiterzumachen.
Geh noch 1 Jahr auf die BOS und dann ab an die Hochschule...

Meiner Meinung ist eine solide Ausbildung mit einem Studium obendrauf 
eine geniale Kombi um sich in der Industrie zu behaupten.
Man kann dann sogar mit Technikern reden (wenn man vorab schießt dass 
man nicht nur studiert hat...) - ohne dass diese gleich eingeschnappt 
sind.. >;->

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.