www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mehr als 1-2 input capture?


Autor: Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würde gern Temperaturmessung mit
input capture betreiben, aber mein
ATmega16 hat ein (oder zwei?) Eingänge
dafür, aber ich habe 6-8 Temperaturmeßstellen.
Gibt es da einen Trick?
Am besten wäre es wohl, hardwaremäßig die
Temperstureingänge nacheinander auf diesen
Input-capture-port umzuschalten, am liebsten
per Optokoppler.
Hat jemand einen guten Rat?
mfg
Günther

Autor: Sven Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
entweder du aktivierst deine Sensorschaltungen nacheinander über Ports,
oder du nimmst genug Und Gatter, womit du dir eine Art Multiplexer
baust. oder direkt einen fertigen Multiplexer

Der Mega16 hat 1 Capture Pin.

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder Du überlegst mal, ob der Input-Capture wirklich erforderlich ist.
In der Regel sind Temperaturmessungen nicht zeitkritisch und können
auch locker "nebenher" erledigt werden. Aber ich kenne Deine konkrete
Anwendung natürlich nicht...

Gruß, Frank

Autor: Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
@Sven
also mußte man alle Sensoreingänge mit dem zugehörigen
UND-Glied alle zusammen auf den einen capture-Port
zusammenlegen und dann jeweils das betreffende UND
ansteuern? Müßte funktionieren.
Gibt es dafür einen fertigen Baustein?

@Frank
ich dachte daran wegen der Genauigkeit. Zeitkritisch
ist da nichts - schon wenn man auf die langsame LCD-
Ansteuerung denkt (und die noch langsamere Aufnahmefähigkeit
des Gehirns).

Grüße
Günther

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Günther,

stehe gerade vor einem Ähnlichen Problem. Darf ich Fragen, wie Du es
gelöst hast?

Gruß,
Sebastian

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ATMega16 hat doch 8 AD-Converter oder hast Du einen ohne ADC (162)?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze einen ATMega32, brauche aber 12 AD-Cs

Gruß,
Sebastian

Autor: Thomas Oly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Multiplexer wäre die Lösung man nimmt z.b 2 Stück eines 8x4ers dann hat
man 16 eingange die man auf  8 Ausgänge durchschalten kann man würde
aber . Oder du benutzt 6 AD-Eingange normal und nimmst noch einen 6 auf
2 Multiplexer also 12 Eingange.

Autor: Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,
anfangs hatte ich es mit normalen UND-Gattern
(z.B. SN7408) versucht, aber die ließen sich
ausgangsseitig  nicht zusammenschalten.

Nun benutze ich zwei Vierfach-Multiplexer HCF4066B
(bzw. CD40066BE) und es geht bestens:
Die Eingänge von den Thermofühlern bzw. Magnetfeld-
sensoren zur Drehzahlüberwachung liegen an den Eingängen
der HCF4066 immer an und alle Ausgänge sind zusammengeschaltet
und auf den einzigen Inputt-Capture Eingang des ATmega16
geführt. Im Betrieb wird mittels PCF8475 nacheinander jeder
interessierende PIN des HCF4066 auf high gelegt und was dann am
Input-Capture-Pin ankommt, ist der gewünschte Meßwet.

Die HCF4066 sind eigentlich wie UND-Gatter, nur nicht so zimperlich,
was das Zusammenschalten der Ausgänge angeht.

Gruß
Günther

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke. Wede es versuchen...... Nach dem Urlaub.

Gruß,
Sebastian

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte nicht blind irgendeinen IC greifen (7408) und sich dann
wundern, warum ers nicht tut, sondern einfach mal in die
Funktionstabelle am Anfang des TTL-Datenbuchs schauen.

Der 4066 ist ein 4-fach Analogschalter und kein zwei
Vierfach-Multiplexer, das ist der 74253.

Ausgänge parallel schalten kann man grundsätzlich nur bei
Open-Collector (z.B. 7403) oder Tristate-Ausgängen (z.B. 74125).

Also immer auf die Funktion achten und nicht rumraten.

Für Deine Anwendung sollte ein 8-fach Multiplexer optimal sein, z.B.
der 74HC251.

Es hängt natürlich ganz von dem Frequenzbereich der Signale ab, ob man
es nicht auch voll in Software machen könnte.

Was sind das denn für komische Sensoren, die eine Frequenz ausgeben ?

Ich nehme immer die DS18B20, die direkt einen Digitalwert ausgeben und
alle parallel geschaltet werden können.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.