www.mikrocontroller.net

Forum: Markt [v] 10 Watt-Power-LED-Module OSRAM OSTAR Projection


Autor: inschenör (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe aus meinem letzten Projekt noch eine Anzahl an 
LED-Hochleistungsmodulen abzugeben. Es handelt sich dabei um Module des 
Typs "OSRAM OSTAR Projection".

Diese 10 Watt-Module  sind zur Verwendung als Lichtquelle in 
LED-Beamern, als Operationslampen, zur Mikroskopbeleuchtung usw. 
gedacht. Ebenso denkbar ist die Verwendung zum Umbau von konventionellen 
Beamer zu LED-Beamern, den Elektor in einem Artikel beschrieben hat: 
http://www.elektor.de/jahrgang/2008/mai/led-it-bea...

Die Module sind sehr hochwertig ausgeführt und bieten die bestmögliche 
thermische Anbindung, da die LED-Chips direkt auf den Metallträger 
aufgebracht sind. Alle LEDs sind einzeln mit Anode und Kathode 
ansteuerbar (beliebige Schaltungsvarianten möglich). Ausserdem sitzt 
nahe der LEDs auf dem Modul ein NTC, so können die LEDs immer bis ans 
zulässige Maximum ausgeregelt werden. Ebenfalls auf den Modulen 
untergebracht sind ESD-Schutzdioden.

Ich habe folgende Module:
- LEABA2A (2 blaue und 2 rote Chips)
- LETA2A (4 grüne Chips)

Datenblätter: 
http://www.elektor.de/StreamFile.lynkx?path=Upload...

Paarweise zusammengestellt ergibt sich eine optimale Spekralverteilung 
(das Maximum im grünen Bereich wird entsprechend durch die doppelte 
Anzahl grüner Chips abgebildet).
 Die Einzelfarben lassen sich durch die Verwendung eines Diffusors  gut 
vermischen (Installation in milchiger Glaskugel, milchiges 
Kunststoffplättchen o.ä.).

Die Module kosten bei Reichelt aktuell 26,65 Euro einzeln pro Stück. Ich 
gebe die übriggebliebenen Module (unbenutzt) für 8,00 Euro pro Stück ab, 
allerdings nur paarweise. Ich habe noch etwas über 20 Paare übrig. Die 
Versandkosten liegen für kleinere Mengen bei 2.50 Euro, für größere 
verschicke ich wegen des Werts als versichertes Paket (6,90 Euro).

Zur verwendeten Buchse:
Laut Datenblatt sind empfohlene Gegenstecker JST SHR-10V-S / JST 
SHR-10V-S-B (www.jst.com). Die gibt es auch mit Kabel bei Reichelt, 
kosten aber viel. Die Stecker selbst gibt es z.B. auch bei Digikey für 
ca. 10 Cent, dazu braucht man noch die passenden Crimpkontakte (ein paar 
Cent).
Alternativ bevorzuge ich das direkte Anlöten von Kabeln. Dazu zwickt man 
einfach die Buchse Kontakt für Kontakt ab und entfernt die Überreste mit 
dem Lötkolben. Alternativ funktioniert auch Heissluft. Anschliessend 
lötet man direkt ein Kabel an, ein Beispiel ist als Bild unten zu sehen.

Bei Interesse bitte am besten per E-Mail kontaktieren: ingenieur@gmx.org

Autor: RFIDefix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Was hast du denn mit den Teilen verwirklicht??

Und warum ist da ein Flachbandkabel angeloetet? Braucht so ne LED nicht 
nur 2 Pins??

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind noch NTCs drauf und es sind 4 Chips.

Thomas

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RFIDefix wrote:
> Hallo
>
> Was hast du denn mit den Teilen verwirklicht??
>
> Und warum ist da ein Flachbandkabel angeloetet? Braucht so ne LED nicht
> nur 2 Pins??


Ein Bekannter hat eine größere Installation mit mehreren hundert Modulen 
in einem Gebäude gemacht. Dabei sind ca. 50 Paare übrig geblieben, die 
habe ich aufgekauft für eigene Projekte. Selbst kann ich nicht alle 
verbauen, sonst beleuchte ich durchs Fenster noch den ganzen Block (sind 
recht hell)... ;o)

Es sind 4x Anode, 4x Kathode und beide Anschlüsse vom NTC rausgeführt. 
Man kann natürlich auch auf dem Modul in Reihe schalten und den NTC 
ignorieren, dann führt man nur 2 Drähte raus (bei dem 4x grün) bzw. 4 
Drähte bei dem Modul mit 2x blau und 2x rot.

Autor: boink (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles wohlbehalten angekommen, danke!

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
boink wrote:
> Alles wohlbehalten angekommen, danke!

Super, viel Erfolg beim Basteln!

Für alle anderen: Ich habe noch Module da.

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier mal einen schnellen Vergleich gemacht. Dazu habe ich 
lediglich ein Paar der Module benutzt und mit einer 60W-Glühlampe 
verglichen. Ich habe auf die Schnelle keinen Diffusor benutzt und auch 
den Weisspunkt nicht sauber eingestellt, deswegen sieht man teilweise 
noch die Einzelfarben:

http://www.youtube.com/watch?v=Y0XQvsyJXnk

Alles in allem brutal hell... :D

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, der Vergleich ist alles andere als aussagekräftig: Nimm einen 
Laserpointer mit <1mW und strahle damit direkt in die Kamera. Das 
erscheint dann noch heller.
Aber mehr Licht liefert der Laser mit Sicherheit nicht.

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Laser ist eng fokussiert, die LED-Module nicht (sie haben keine 
Optik). Der Halbwertsöffnungswinkel beträgt 120° (Lambertscher 
Strahler). Lampen haben zwar einen größeren Abstrahwinkel, dieser wird 
aber effektiv selten genutzt (da sie entweder einer Wand oder der Decke 
nahe sind). Somit halte ich diesen - zugegebenermassen subjektiven - 
Vergleich für tragbar.

Autor: Johannes R. (jor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Module sind heute angekommen! Vielen Dank...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo sind noch Module zu Haben?

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würde mich auch interesieren

sven

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,

ja, ich habe noch Module da. Meldet Euch einfach bitte unter 
ingenieur@gmx.org - die Details gibts dann per Mail.

Vielleicht auch für alle anderen interessant:
Ich habe gestern die passenden Stecker + passende Crimpkontakte 
bekommen. Das sollte die Handhabung sehr erleichtern. Außerdem bekommen 
habe ich Linsen mit 12° & 32° Abstrahlwinkel, da habe ich mir gleich ein 
paar mehr beschafft. Die wurden genau für diese Module gemacht und 
passen in die Passungslöcher der Module.

Stecker & Linsen gebe ich nur mit Modulen ab, da das nur eine 
Hilfestellung sein soll. Sollte schon jemand die Module haben, dann auch 
einfach kurz per Mail Bescheid geben, dann kann ich ihm auch noch etwas 
zukommen lassen.

Viele Grüße
greeni

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab nochmal ein paar Bilder von Modul & Linse gemacht:

Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Module sind auch da, Danke.
Die Linse ist aber so wie ich das sehe nicht das Original von Osram 
sondern eine recht billige Kopie. Die Originallinsen haben 4 Linsen 
integirert, die das Licht direkt von den 4 Chips kollimieren (siehe 
Bild, Quelle: www.osram.de).

Thomas

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings scheinen die Chips deutlich weiter auseinander zu sein bei 
dem Foto. Vielleicht geht die einfache Linse ja auch gut.

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt keine "Originallinsen" von Osram, da habe ich mich schon 
erkundigt. Die Linsen für die Beameranwendung auf dem Foto müssen also 
direkt vom Beamerhersteller gemacht/beauftragt worden sein, ich konnte 
sie weltweit nirgends auftreiben. Die Linsen die ich nun habe, wurde von 
Osram im Partnerprogramm auf deren Webseite empfohlen, sie richten sich 
natürlich nicht vorrangig an Beamer-Anwendungen.

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Greeni G.

der Vergleich der Lampe mit den LEDs ist nicht optimal.

Die LEDs sehen nur so extrem hell aus, weil es fast Punktlichtquellen 
sind. Die "Fokusieren" auch auf einen Punkt, genauso wie ein Laser.

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas W. wrote:
> @Greeni G.
> Die LEDs sehen nur so extrem hell aus, weil es fast Punktlichtquellen
> sind. Die "Fokusieren" auch auf einen Punkt, genauso wie ein Laser.


Das ist absolut nicht richtig. Der Halbwertsöffnungswinkel der LEDs 
beträgt 120° (Lambertscher Strahler), Laser haben ein paar Grad.

Ich sagte ja schon, daß das ein subjektiver Vergleich ist. Wenn jemand 
objektiv wissen will, wieviel Licht rauskommt:

Eine 40W-Glühlampe hat ca. 500 Lumen, ebenso dieses Paar LED-Module. Die 
60W-Lampe hat entsprechend eben etwas mehr an "Lichtmenge".

Ich finde es dennoch verblüffend, wie weit eben die LEDs mittlerweile 
sind. Nur das wollte ich mit dem Video zum Ausdruck bringen.

Autor: Marcus Ossiander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Paar Leds ist gestern gekommen, sind kleiner als erwartet, nur etwa 
1 auf 2,5 cm. Die Buchse ist deshalb auch recht klein, muss deshalb mal 
schaun ob das mit dem Kabel hinlöten gut klappt. Würde auf jeden Fall 
Stecker empfehlen! Bei Reichelt gibt es neben dem Datenblatt auch noch 
eine App-Note über Thermal-Management, das sollte man sich auch 
anschaun, wenn man vorhat was damit zu bauen. Werd mal was über die 
Helligkeit schreiben, wenn ich die Leds  ausprobiert habe.

Versand ging sehr schnell, deshalb nochmals Dank an Greeni.

Grüße, Marcus

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@greeni

LEDs sind fast perfekte Punktlichtstrahler, das in der Linse einfallende 
Licht wird fast genau auf einen Pixel fokusiert. Der Öffnungswinkler 
spielt dabei keiner Rolle ob nun 1° oder 360°, es kommt halt nur weniger 
licht in die Linse.
Bei einer Glühbirne ist das nicht so. vorallem bei einer Difusen so wie 
du sie verwendet hast. da wird ein Leuchtender Glaskörper wargenommen, 
der wirkt bei direkter beleuchtung nie so hell.

aber keine Frage die LEDs sind hell und bei 10W sind sie sicher auch 
heller wie die Glühbirne, hätte ich nicht sone angst ich würde sie 
kaputt spielen, würde ich mir auch welche bestellen :-)

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soderle, ich habe jetzt auch von diesen Modulen nur noch einige wenige 
übrig.

Die verbliebenen Module gebe ich nur paarweise und zusammen mit einer 
Optik ab (2x 8 Euro für die Module Modul + 2x 5 Euro für die Optiken, 3 
Euro Versand), ich habe momentan noch beide Typen da (+/-6° und +/-16° 
Abstrahlwinkel).

Wer zuerst kommt malt zuerst, bitte Mail an ingenieur@gmx.org

Der Thread kann dann auch schon mal geschlossen werden...

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soderle,

nachdem nun die Urlaubszeit vorbei ist und die Bastlerei wieder anfängt, 
räume ich meinen restlichen Bestand zum Sonderpreis:

Restbestand "OSRAM OSTAR Projection":

- 25x 10 Watt OSTAR Module LEABA2A (2 blaue und 2 rote Chips) für jetzt 
6.50 Euro pro Stück (aktuell z.B. bei Reichelt 26.65 Euro pro Stück)

- 25x 10 Watt OSTAR Module LETA2A (4 grüne Chips) für jetzt 6.50 Euro 
pro Stück (aktuell z.B. bei Reichelt 26.65 Euro pro Stück)

- Passende Optik mit +/-6° Abstrahlwinkel für 4 Euro pro Stück
- Passende Optik mit +/-16° Abstrahlwinkel für 4 Euro pro Stück

Bei Interesse bitte am besten per E-Mail kontaktieren: ingenieur@gmx.org

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man die beiden module auch irgendwie kombinieren um eine quasi RGB 
LED zu bekommen?

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, indem mal sie direkt nebeneinander platziert...so ist das z.b. auch 
in dem mini-beamer gemacht.....

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh ne, da werden dichroische Spiegel verwendet! Wie bei einer 3CCD 
Kamera.

Autor: sven0876 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du nicht einen lichtpunkt brauchst gehts 1a mit ner milchglasplatte 
so hab ichs zumintest gelöst schönes rgb ergebnis hab aber nur 2 der 4 
möglichen  grünen led´s mit benutzt

sven

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die eng fokussierten Linsen habe ich auch noch passende 
Streuscheiben für eine bessere Durchmischung.....

Autor: Greeni G. (greeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Update aktueller Bestand:

- 9x 10 Watt OSTAR Module LEABA2A (2 blaue und 2 rote Chips) für jetzt
6.50 Euro pro Stück (aktuell z.B. bei Reichelt 26.65 Euro pro Stück)

- 9x 10 Watt OSTAR Module LETA2A (4 grüne Chips) für jetzt 6.50 Euro
pro Stück (aktuell z.B. bei Reichelt 26.65 Euro pro Stück)

- 11x passende Optik mit +/-6° Abstrahlwinkel für 4 Euro pro Stück

Autor: greenland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal an Alle,

meine LEDs & Linsen sind mittlerweile alle weg. Allerdings hat ein 
Bekannter von mir noch diverse Module & Optiken. Kontaktiert ihn bei 
Interesse einfach direkt unter led@habmalnefrage.de - erwähnt einfach, 
dass ihr von "greenland" verwiesen wurdet, dann bekommt ihr bessere 
Konditionen.

Der Thread kann nun geschlossen werden.

Autor: Berg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Greeni

kommen bei dir noch mal LEDs rein? Haette Interesse an 10 Stk!

MfG

Berg

Autor: greeni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Berg, wie gesagt, ich hab nix mehr, fragt mal meinen Bekannten 
unter

led@habmalnefrage.de

nach Bestand & Konditionen...

Autor: xXx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schade, dein Kollege konnte mir nicht annaehrnd so gute Konditionen wie 
du machen ... :-/

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.