www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wie sieht die Zukunft aus? - Das Leben der Menschen 2057 !


Autor: Frederic Müller (Firma: Frogged) (frederic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung der weltweiten Energieprobleme, synthetische Herstellung 
menschlicher Organe, die Folgen totaler Überwachung und einer komplett 
vernetzten und computerisierten Infrastruktur, oder gar ein Fahrstuhl 
ins Weltall, all dies sind Ziele, die sich Forscher gesezt haben.

Bald Realität oder Spinnerei?

Dieser Artikel (inklusive Videos) hat mich wirklich begeistert.
http://www.frogged.de/index.php?option=com_content...
Wie stellt ihr euch die Zukunft vor? Wird es 2057 noch irgendeinen 
Assamblerprogrammierer geben :D ?!?

Autor: Kaptain Ahab (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wird es 2057 noch irgendeinen
Assamblerprogrammierer geben

Wenn ich dann noch nicht die Radieschen anschaue, werde ich Zuse Z22 im 
Freiburger Code programmieren...

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es wird sich einiges tun in den nächsten 50 Jahren:

- Die Meerespegel steigen aufgrund der globalen Erwärmung und die 
Menschen rund um den Äquator sind entweder vor der Hitze geflüchtet oder 
brutzeln in der Sonne (ohne Nahrung und Wasser versteht sich).

- Im dritten Weltkrieg entscheidet sich welche Weltreligion die bessere 
ist...

- Das Gefälle zwischen arm und reich wird immer größer, es gibt immer 
mehr reiche und noch viel mehr arme Menschen. Vor allem aufgrund der 
Lebensmittelknappheit aufgrund der Überbevölkerung ist das für viele ein 
Problem (Hungersnöte etc.).

- Als besser verdienender kann man Ausflüge ins Weltall machen

- Sollte eine Krankheit trotz billiger Organe (gibt genug arme Menschen) 
nicht geheilt werden können, so kann man sich, wenn man genug geld hat, 
in Cryostase versetzen bis die Krankheit geheilt werden kann.

Schöne Zukunft!

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überlegt mal was die Leute vor 50 Jahren über heute gedacht haben und 
dann überlegt euch wie sinnvoll eine Antwort hier ist.

Autor: Oskar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1200 Milliarden für Rüstung, keine 30 Milliarden gegen Hunger !!

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,557545,00.html

Die kommenden Konflikte werden sich um Nahrungsmittel drehen und 
möglicherweise auch um Trinkwasser, zumindest wenn der irrsinn so 
weitergeht wie bisher.

Autor: Oskar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Überlegt mal was die Leute vor 50 Jahren über heute gedacht haben und
> dann überlegt euch wie sinnvoll eine Antwort hier ist.

Im Jahr 1958 (50 Jahre zurück) war in Deutschland Wirtschaftswunder

da war die (deutsche) Welt noch in Ordnung :)

Autor: Andre Backoff (redbacke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher werden mich jetzt viele auslachen. Aber das Aussehen der Erde im 
Jahre 2057 entscheiden WIR. Gerade deshalb fällt mir die Prognose so 
schwer. Ich kann mir durchaus vorstellen, das Kriege dann nicht mehr 
geführt werden und die Menschheit sich auf dem Planet Erde nachhaltig 
entwickelt. Die pessimistische Prognose die erspare ich mir hier lieber. 
Ich denke, die hat hier jeder vor Augen.

Es gilt die Welt zu verändern ! Wenn uns klar wird, aber nur dann, dass 
wir das nicht Politikern und Grossindustriellen überlassen können, denn 
werden Perspektiven und Wege dahin greifbar.

Der Optimist

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange sich die Menschen fortpflanzen wie die Kaninchen, ohne auf die 
Bedinungen zu achten wird es definitiv weniger lustig. Viele Jobs werden 
wegfallen, da sie wegen des gestiegenen Oelpreises nicht mehr rentieren. 
Die Herumfahrerei wird auch reduziert, dh die Globalisierung laeuft aus. 
Keine Tomaten mehr aus Spanien, keine Plastikspielzeuge mehr aus China. 
Wir haben die Landschaft zersiedelt, koennen die Infrastruktur nicht 
mehr bezahlen. Ohne Oel wird's kalt im Winter, verdichtetes Bauen ist 
angesagt. Oder abgehoben teure Energiespartechnologie. Wahrscheinlich 
beides auf's mal, da man im Winter mit dem Fahrrad keine 30km pro 
Arbeitsweg machen mag. Die Zukunft feangt heute an. Packen wir's an.

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Im Jahr 1958 (50 Jahre zurück) war in Deutschland Wirtschaftswunder
> da war die (deutsche) Welt noch in Ordnung :)

Dieses "Wirtschaftswunder" war politisch unbedingt gewollt und wurde 
massiv gepusht. Siehe Marshall-Plan etc. Ich will die (zeitweilige) 
Wirkung nicht in Abrede stellen, es gab jenen wirtschaftlichen 
Aufschwung tatsächlich, nur mit einem Wunder hatte der nicht das 
Geringste zu tun, eher mit kaltem Krieg.

Wenn man sich mal ein wenig mit den Hintergründen befasst, leuchten die 
Antworten plötzlich wie von selber auf. Leider ist es - ebenfalls 
politsch gewollt - total aus der Mode gekommen, nach Hintergründen zu 
fragen. Wenn man zu sehr fragt, ist man heute fast schon ein Staatsfeind 
...

Wie sagte doch kurz nach der "Wende" ein (West-) Bankmanager so 
zutreffend: "Jetzt haben wir den Sozialismus im Osten erledigt, wird 
endlich Zeit, auch hier damit anzufangen ..."

Damit mich niemand falsch versteht, die Verhältnisse im entarteten 
DDR-Sozialismus kann so kein vernünftig denkender Mensch wiederhaben 
wollen. Dass heisst aber noch lange nicht, dass das, was wir heute 
haben, schon der Weisheit letzter Schluss ist.

Sogar im Osten hat man früher offiziell wenigstens davon geredet, dass 
sich eine Gesellschaft weiterentwickeln muss. Hört man heute das Geseier 
der politischen Elite, geht es immer nur darum, bloß NICHT an den 
Grundfesten der ach so tollen, angeblich sozialen Gesellschaft zu 
rütteln, ist euch das schon mal aufgefallen?

Frank

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... (Gast) wrote:
>> Wenn uns klar wird, aber nur dann, [...] denn werden Perspektiven
>> und Wege dahin greifbar.

naja, solange die menschheit wächst und das gesamtwissen konstant 
bleibt, wird das immer weniger leuten klar :( ..na dann also doch wieder 
kriege etc.?!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wird es 2057 noch irgendeinen Assamblerprogrammierer geben?

Das ist nicht sicher, aber sicher ist, daß spätestens dann niemand mehr 
wissen wird, wie das Wort Assembler geschrieben wird.

Autor: GastTX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man schreibt das Jahr 2057,

durch den 3. Weltkrieg konnten man den anderen glauben zurück drännen.
Die Märkte erhollen sich wieder und es ist möglich wieder Fernsehen zu 
gucken  die über eine Folie ausgebreitet wird.

Das Parteiensystem gibt es nicht , SPD, CDU etc gibt es nur in den 
Büchern, stattdessen haben wir Gruppen von jeder Interessengemeinschaft 
die für Ihre Gruppe eintritt, diese werden für 5 Jahre gewählt und 
bezahlt.

Sie dürfen nur als Politiker arbeiten, Korruption gibt es nicht, das die 
Geldüberwachung Internatinal Überwacht wird.

Es wurde eine Grundrente eingeführt und alle die Arbeiten bekommen pro 
Jahr Bonuspunkte.

Da Massenproduktion zu billig geworden ist, arbeiten die Menschen in 
Dienstleistungsgewerbe. Menschen werden Zwangverpfichtet zu arbeiten.

Jeder je nach Ausbildung bekommt etwas mehr Geld was 1 mal im Jahr 
festgelegt wird.

Krankheiten sind immer noch und es gibt neue.

Jeder hat eine Lebensberechtigung von 110 Jahren, danach bekommt er 
keine Rente mehr.

Firmen werden unter Aufsicht gestellt. Benzin und Diesel ist Gesichte 
geworden. Es gibt viele Monopol Firmen, allerdings werden diese vom 
einen RAT gesteuert und zum Allgemeinwohl eingesetzt.

Man hat gelernt, das sich der Markt sich nicht selber Regeln kann, da 
nur die Ausbeutung international erhöht wird und durch Hunger und 
Revolution in Europa und Amerika die "Weltordnung" kaputt ging.

Die Weltmacht Russland und China haben 2040 einen Krieg geführt, wobei 
die anders gläubigen versucht haben durch Terrorakte wichtige 
Industrieanlagen zu zerstören. Wobei Europa und Amerika im Krieg "gegen 
den Terror" gewannen, aber Russland die Machtausweitung mit Mißgunst 
den 3. Weltkrieg
begann.

Frieden gab es 2046, man bekann eine Neuordnung, die Welt ist bis auf 
500 Mio Menschen zurück geschrumpft. Es wurde ein Mindestlohn und Rente 
international eingeführt und ein offener Handel gewährleistet.

Durch neue Technologien ergab sich ein besserer Lebenstandard.

Das Klima - Europa ist Sumpfgebiet, Sahara blüt wieder auf,
Es gibt ein Internatinaler Staatenbund.

Es wird neben der Landessprache eine Internationale Sprache ein geführt 
die einfach zu erlernen ist und eine INT-Währung. Markwirtschaft wie es 
der Kapitalismus kennt gibt es nicht mehr.

Jeder hat seine Aufgaben und Familien werden besser gestellt in der 
Gesellschaft. Jder der mehr Arbeit bekommt Plus Punkte und kann nach 
einen  Jahr bestimmen welche Extras er bekommt dafür.

Jeder bekommt eine solide Ausbildung und hat die Möglichkeit sich 
Weiterzubilden um dafür Extra Punkte zu bekommen.

Geld im diesen Sinne gibt es nicht, jeder hat ein Konto wo er die 
INT-Währung bekommt und eine Karte womit er Einkaufen kann.

Kredite gibts es nicht, da im 20 und 21Jahrhundert, viele Leute zu 
Grunde gingen durch die Manipulative Werbung.

Probleme werden im Rat gelöst und dann im Volk abgestimmt.
Die Abstimmung erfolgt in offener Wahl, da es nicht möglich ist es 
Geheim zu lassen.

PC sind zu einer Art Folien geworden, die Hardware ist sehr klein 
geworden und dient als Massenspeicher.

Es gibt mehr Homearbeitspläte, da Betriebe zu uneffektiv sind und nur 
die Umwelt belasten. Jeder mensch hat eine ID-Chip im Körper als Ausweis 
mit.

Da jeder das gleiche hat und die möglichkeit bekommt mehr zu bekommen 
ohne  Macht über den anderen  zuerlagen, sind die Menschen menschlicher 
geworden und nicht so Iedeologie anhänglich, da sie wissen das alle 
Friedlich leben  können miteinander.

Die 7 Todsünden werden aber trozdem nicht ausgerottet werden, allerdings 
gibt es keine Krebszellen des Terrors und falscher Machtausübungen mehr.

-------------------------------------------
Warten wir es mal ab :) was passiert

Autor: Andre Backoff (redbacke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Master Snowman wrote:
> ... (Gast) wrote:
>>> Wenn uns klar wird, aber nur dann, [...] denn werden Perspektiven
>>> und Wege dahin greifbar.
>
> naja, solange die menschheit wächst und das gesamtwissen konstant
> bleibt, wird das immer weniger leuten klar :( ..na dann also doch wieder
> kriege etc.?!

Mit "[...]" hast du meinen Satz ja völlig entstellt !!! Normalerweise 
machen sowas Journalisten und Politiker ! ;-)

Zum klar Werden:
Das mit dem Klar werden und "im Klaren sein" sein ist so eine Sache. 
Aber: Wenn du die Wasserkosten kaum noch bezahlen kannst, die Luft immer 
schlechter atembarer wird ... also dein Leben so langsam vor die Hunde 
geht, dann sind die meisten Menschen bereit sich Klarheit zu 
verschaffen. Ob das von Erfolg gekrönt sein wird, das sei mal 
dahingestellt. Aber ein Anfang ist allemal geschaffen.

"Das Sein bestimmt das Bewußtsein" K.Marx

Tschaui

Autor: Apnoist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sich ändert:

- Arbeitsmarkt wird noch Schlimmer

- Sportler verbessern sich um bis zu 50%

- Dopingskandale werden mehr(und schwerer nachzuweisen)

- Harz 4 wird über den Haufen geworfen, neue Überlegungen, weil zu
  viele Arbeitslose

- Zu viel Technik lässt soziale Umgänge untergehen(vor allem bei 
Kindern)

- Erkundung des Weltalls wird einfacher(Werden ja Milliarden für
  ausgegeben, obwohl es genug andere sinvollere Einsatzmöglichkeiten 
gibt)

- 120 auf dt. Autobahnen :(  (Trotz Autos, die alle über 250 fahren)

- Familien werden weniger, Kinder werden Schlüsselkinder, weil die 
Eltern
  beide Arbeiten müssen, um sich am leben zu halten


Was bleibt:

- Die Schweiz bleibt neutral!

- Unser dt. Bier wird auch dann noch schmecken (sofern es dann noch aus
  Glasflaschen kommt)

- Die Außerirdischen werden uns immernochnicht besuchen, weil sie sehen,
  wie die Welt zugrunde geht

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es wird kein 2057 mehr geben, denn die menschheit ist blöd genug um sich 
selbst zu vernichten. :-/

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>es wird kein 2057 mehr geben, denn die menschheit ist blöd genug um sich
>selbst zu vernichten. :-/

Was hat die Menschheit mit der Zeit zu tun?

MW

Autor: Menschheit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Zeit definiert!

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> es ist möglich wieder Fernsehen zu gucken

Sicher nicht. In 50 Jahre gibt es kein Fernsehn mehr, Sende-Anstalten 
und so ein Quark, wie wir es heute kennen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.