www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LC-Meter selbstbau oder kaufen?


Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Als nächstwichtigste Anschaffung steht bei mir ein LC-Meter auf dem 
Plan. Ich bin nur grad etwas unschlüssig was ich mir da anschaffen soll.

Meint ihr das Peaktech 3715 von Reichelt für ~34€ erfüllt seinen Zweck?

Komplett ein eigenes zu entwickeln, da hab ich grad ehrlich gesagt keine 
Lust drauf. Aber vielleicht kennt ihr ja eine Seite wo es eine 
Bauanleitung + Software (mit AVR) gibt. Noch dazu ist mir aufgefallen 
dass die selbstbaudinger offensichtlich eine höhere Genauigkeit haben 
und man den Bereich nicht einstellen muss.

lg PoWl

Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Frank Schlaefendorf (Firma: HSCS) (linuxerr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zb hier 
Ebay-Artikel Nr. 220241731763
funktioniert hervorragend.

Autor: Elko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 
Ebay-Artikel Nr. 220241731763

kann ja keine Elkos messen. Ätsch.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der aktuellen oder letzten Elektor war eine Bauanleitung für ein 
RLC-Meter mit nur zwei Euro Materialkosten. Es wurde die Soundkarte 
eines PCs benutzt, wenn ich mich recht erinnere. Der Rest ist Software.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Hamacher wrote:
> Meint ihr das Peaktech 3715 von Reichelt für ~34€ erfüllt seinen Zweck?

Wenn es die Genauigkeit hat, die dort angegeben ist, ja.
>
> Komplett ein eigenes zu entwickeln, da hab ich grad ehrlich gesagt keine
> Lust drauf. Aber vielleicht kennt ihr ja eine Seite wo es eine
> Bauanleitung + Software (mit AVR) gibt. Noch dazu ist mir aufgefallen
> dass die selbstbaudinger offensichtlich eine höhere Genauigkeit haben
> und man den Bereich nicht einstellen muss.

1) Selbstbau wird teurer, ganz sicher
2) Meßbereiche brauche nicht umgeschaltet werden, nur L und C und das
   geht in z.T. auch noch automatisch aber nicht zu 100%. Habe mir 3
   Bereiche implementiert: AUTO, C, L.
3) Meßbereich C: 1pF - 20uF
4) Genauigkeit ist unter 1%, wenn Du die Möglichkeit hast, dir
   Refenrenzbauteile auszumessen. Bei 20uF ist die Genauigkeit sicher
   schlechter, konnte ich nicht ausmessen. Macht da aber auch nichts.
5) Spulenmeßbereich konnte ich noch nicht ausmessen, da Spulen fehlen 
:-)

Habe mir solch ein Teil gebaut. Ich habe von jemanden eine modifizierte 
Schaltung + Layout bekommen. Das Ding läuft mit einem AVR (bei mir 
MEGA324P). Ob ich es wieder mache würde, weiß ich nicht. Es hat mich 
einfach gereizt. Die Meßfrequenzen sind auch nicht umschaltbar, liegen 
zwischen 800kHz bis runter zu 4kHz (bei 20uF). Das ist eigentlich recht 
hoch. Die Kapazität eines Kondensators ändert sich schon mit der 
Frequenz. Aber bei dem Reichelt kannst Du mit Sicherheit die Meßfrequenz 
auch nicht umschalten. Die Geräte, bei denen das geht kosten DEUTLICH 
mehr. Die "üblichen" Schaltungen von den Selbstbaugeräten kommen von 
HF-Leuten, denen natürlich solch eine hohe Meßfrequenz eher recht kommt. 
Das ist mein Eindruck jedenfalls. Billiger ist es sicher nicht. Das 
Elektorprojekt habe ich mir noch nicht angesehen. Das Teil bei Ebay hat 
meines Wissens einen PIC ;-) und Du brauchst auch ein Gehäuse, was es ja 
auch nicht umsonst gibt. Aber mit dem PIC mißt es trotzdem gut ;-)

Autor: Albrecht H. (alieninside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Hamacher wrote:
> Hi!
>
> Als nächstwichtigste Anschaffung steht bei mir ein LC-Meter auf dem
> Plan. Ich bin nur grad etwas unschlüssig was ich mir da anschaffen soll.
>
> Meint ihr das Peaktech 3715 von Reichelt für ~34€ erfüllt seinen Zweck?
>

Würde mich auch interessieren, hab schon öfter darüber nachgedacht mir 
so eines zuzulegen.


> Komplett ein eigenes zu entwickeln, da hab ich grad ehrlich gesagt keine
> Lust drauf. Aber vielleicht kennt ihr ja eine Seite wo es eine
> Bauanleitung + Software (mit AVR) gibt. Noch dazu ist mir aufgefallen
> dass die selbstbaudinger offensichtlich eine höhere Genauigkeit haben
> und man den Bereich nicht einstellen muss.
>
> lg PoWl

Über einen Link auf avrfreaks.net habe ich noch das hier gefunden (AVR):

http://home.ict.nl/~fredkrom/pe0fko/LCMeter/

und auf sprut.de das hier (PIC):

http://www.sprut.de/electronic/pic/projekte/lcmete...

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten aber ich denke ich besorg mir einfach das von 
Reichelt. ist weniger Stress.

Ich darf mich demnächst schon mit einem Funktionsgeneratoreigenbau 
rumschlagen ;-)

lg PoWl

Autor: Andreas Reinert (andrewr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Paul,

wie ich sehe ist der Thread doch schon etwas älter, trotzdem möchte ich 
da
mal auf meine Seite hinweisen. ich hab mir da mal ein Nettes L-Meter 
selber
gebaut. Ausserdem auch einen Funktionsgenerator. Ist für dich 
möglicherweise
schon zu spät, aber vielleicht haben ja noch andere Intresse!

http://www.a-reinert.de/Atmega_Projekte/L-Meter/l-meter.html

http://www.a-reinert.de/Atmega_Projekte/Funktionsg...

Gruß Andreas

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huch, interessant, ich hatte also mal vor ein LC-Meter zu bauen. Aber da 
ich immernoch keins hab ist das Thema immernoch interessant :) Werde das 
mal verfolgen!

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

rückst Du auch den Programmcode raus ?

Gruss Tine

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.