www.mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net Wettaufruf "Probleme mit LCD"


Autor: Jochen Müller (taschenbuch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wettaufruf "Probleme mit LCD"

Ich wette, dass bis zum 30.6.2008 mindestens noch 20 gleichlautende 
Threads aufgemacht werden mit folgenden Eigensachaften:

1) Ich bekomme mein LCD mit einem 44870 nicht zum laufen.

2) Es wird kategorisch behauptet werden, das ALLES richtig angeschlossen 
wurde. Dies wird sich später als infame Lüge herausstellen.

2) Es wird kategorisch behauptet werden, das ALLES richtig initialisiert 
wurde. Dies wird sich später als infame Lüge herausstellen.

3) Der Fragensteller wird nicht wissen was ein Datenblatt ist, oder es 
BEHARRLICH ignorieren. Ein Datenblatt wird ihn nicht im geringsten 
interessieren. Auch wenn es kostelos und leicht downloadbar ist.

4) Er wird dann im Verlaufe endloser Postings dümmliche Fragen stellen, 
die EIN EINZIGER 5-sekündiger Blick in das mysteriöse Datenblatt längst 
beantwortet hätte.

5) Der Fragensteller wird nicht auf die Idee gekommen sein, einen der 
bestehenden ca. 12.000 (zwölftausend) Threads zum exakt gleichen Thema 
vorher zu lesen.

6) Der Fragensteller wird auch nach etlichen Rückfragen und Hinweisen 
IMMER NOCH behaupten, dass ALLES richtig angeschlossen und programmiert 
wurde. Dies wird sich dann später als pampige und leichtfertige Lüge 
herausstellen.

7) Am Ende wird der Fragensteller einräumen, dass er etwas falsch 
angeschlossen hatte oder ein Portbit nicht richtig definiert wurde. Der 
ganze Thread wird sich damit dann als absolut vermeidbar herausstellen.


Wetten? Oder erhöht jemand?

Jochen Müller

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erhöhe...

Der Fragensteller vergisst die Kontrastspannung, oder noch besser, diue 
Versorgungsspannung.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstens wird es in diesem Forum bis zu besagtem Datum noch Threads von 
ganz anderer Sinnleere geben, und zweitens kommt man solch unfähigen 
Fragestellern ganz gut bei, indem man sie beharrlich auf das Datenblatt 
und bestehende Threads hinweist. Aber leider gibt es immer wieder Leute, 
die endlos Zeit zu haben scheinen, ausführlich selbst auf dümmste Fragen 
zu antworten. Logisch, dass sich so gewisse Faulpelze gar nicht mehr die 
Mühe machen, selbst zu denken.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, auf Punkt 7) wette ich nicht. Er lässt nie wieder von sich hören,
wenn das Problem gelöst ist.

Autor: Ben ■. (bloxx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, wenn sie Hilfe zu einem LCD benötigen sagen sie "LCD"

Wenn sie Hilfe mit einem Alphanumerischen Display benötigen sagen sie 
"alphanumerisch"

Wenn sie nichts angezeigt bekommen, sagen sie "nichts"

Haben sie das Datenblatt gelesen und verstanden sagen sie "ja"

Haben sie das Forum durchsucht und die Ergebnisse gelesen dann sagen sie 
"ja"

[10 Min später...]

Sind sie sicher, daß sie ein Forumsbeitrag erstellen wollen, sagen sie 
"ja"

__

Das wäre die Lösung für die Probleme der Menschheit ;-)

(In Erinnerung an die nette Werbung mit dem Gemüseverkäufer)

■

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1) Ich bekomme mein LCD mit einem 44870 nicht zum laufen.

> 5) Der Fragensteller wird nicht auf die Idee gekommen sein, einen
> der bestehenden ca. 12.000 (zwölftausend) Threads zum exakt gleichen
> Thema vorher zu lesen.

Naja, die Forumssuche nach 44870 liefert auch gerade mal 4 Threads:

1. Denjenigen mit der ID 44870,
2. einen, in dem auf den unter 1 genannten verwiesen wird,
3. einen, in dem es zwar um LCDs geht, bei dem aber alles richtig
   angeschlossen war und
4. diesen hier.

Also keine 12000, sondern ein einziger, der nicht einmal richtig
passt. Wie kann es man da einem Fragesteller verübeln, wenn er einen
neuen Thread zum Thema anfängt?

Ok, es gibt ca. 1000 Threads zum 44780 bzw. HD44780. Aber was kann der
neue Fragesteller dafür, dass alle 1000 sich in der Typbezeichnung des
Controllers vertippt haben und deswegen die Suche erfolglos bleibt? ;-)

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sich darüber aufzuregen ist doch sinnlos. Immer locker bleiben.
Ausserdem: Ein Forum ist doch nicht dazu da, um "Threads zu vermeiden", 
oder?
Die Analogie zur Hotline gefällt!

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten wäre dir Lösung die ich schonmal vorgeschlagen habe: Ein 
eigenes Forum für LCDs. Da bräuchte dann niemand reinschauen, und die 
ganzen dumme Fragensteller wären unter sich.
Es ist in der Tat fast immer sinnlos solche Fragen zu beantworten, denn 
die Probleme liegen fast immer in der Hardware oder an irgendwelchen 
"Features" des µC wie z.B. aktivierter Watchdog, JTAG usw, oder 
verdrehte Pins, Pins die an den falschen Port angeschlossen sind, usw. 
Eben solche die man anhand des (selten) geposteten Softwareausschnitts 
nicht beantworten kann.
Ich war manchmal auch schon am verzweifeln, wiso das LCD nicht läuft. Da 
ich aber sicher war, dass meine Software OK ist, suchte ich stunden nach 
dem Fehler. Am Ende waren alles dumme Fehler in der Hardware wie ein 
direkt am LCD nicht richtig gequetsches Kabel o.ä.

Vielleicht sollte man mal einen kompletten Code für einfache LCD 
Ansteuerung in C und ASM in den LCD Artikelsammlung stellen, der ganz 
sicher funktioniert. Dann könnten die Leute mal ihre Hardware prüfen, 
was schonmal mindestens die Hälfte aller Fragen überflüssig macht. 
Zumindest machen sollte. Viele werden trotzdem fragen, da es einfacher 
ist andere lesen, denken und arbeiten zu lassen, als selbst mal was zu 
tun. Viele scheinen ja wirklich Probleme mit dem Lesen zu haben, wie man 
u.a. an den täglichen Fragen in der Codesammlung sehen kann.

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jochen Müller (taschenbuch)

Aus vielen Threads lassen sich die Informationen nur schwer herauslesen. 
Einige Threads fangen konstruktiv an und enden dann in kleinlichen 
Auseinandersetzungen.

Hinzu kommt: Niemand ist gezwungen einen Thread anzuwählen oder gar zu 
beantworten.

Ingo

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... kopfschüttelnd

- und dann gibbet et noch Großkopferte, die nie klein angefangen, sich 
nie vertan und nie einen Fehler gesucht und diesenn immer selbständig 
gefunden haben, Also nie der Hilfe des Forums bedurften, und sich nur 
zum abkotzen über die "1.Klässler" hier einfinden.

- später wird sich herrausstellen, dass sie gerade mal in die 3. Klasse 
gehen und einen auf Penäler machen, weil sie ja nächstes Jahr auf die 
Oberprima dürfen. :-D)) rofl

- währenddessen sich die OM fragen, weshalb sie den Rotzjöhren solange 
unter die Arme gegriffen haben, wo diese doch außer einem winziges 
bischen Fachwissens nichts dazu gelernt haben. Dann werden sie diesen 
Thread schnell ignorieren und sich derer erfreuen, welche ihr Engagement 
weitertragen und den Anfängern und Neulingen geduldig unter die Arme 
greifen und ihnen Step bei Step zeigen, wie man kleine aber auch große 
Hürden meistert.

- darüber werden die OM die Arroganz der Ersteren vergessen und sich 
zufrieden der großen Resonanz ihres Tuns erfreuen.

- Denn das ist es, was solch ein Forum ausmacht und die wahren 
Entusiasten antreibt wie z.B einen K.H.B. oder eine P.D. die Ungenannten 
mögen mir verzeihen.


- mit freundlichen Grüssen ein schon lange Infizierter,

der in der Eile seiner gedanken viele nicht nur Rechtschreibfehler macht 
und trotzdem weiss, was auf den Aspekt bezogen wichtig und was weniger 
wichtig ist.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler wrote:
> Sich darüber aufzuregen ist doch sinnlos. Immer locker bleiben.
> Ausserdem: Ein Forum ist doch nicht dazu da, um "Threads zu vermeiden",
> oder?
> Die Analogie zur Hotline gefällt!

Finde ich auch. Ebenfalls wie scheisse manchmal Leute angegangen werden, 
nur weil sie etwas fragen, das der ein oder andere hier in Fleisch und 
Blut hat. Einerseits wird behauptet, man habe keine Zeit fuer solche 
Trivialitaeten, anderseits scheinen sich genau die, die selten oder nie 
einen Beitrag leisten gerade zu auf solche Threads zu stuerzen und ihren 
Mist dort abzuladen. Mit der Textmenge des OP koennte man solche Fragen 
z.B. ausfuehrlich beantworten.
OK ich hab auch schon oefter mal Links oder Verweise auf die Suche 
gepostet bei gewissen Themen, aber zumindest ist das noch hilfreich, 
auch wenn es Eigeninitiative erfordert. Das kategorische Niedermachen 
der Teilnehmer kann ich nicht befuerworten.

Autor: Kiti Fix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
9.6.2008

Beitrag "at mega32 LCD-Problem HD 44780"

up`s 1 von 20 ich halte dagegen!

Fred

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Ben ■. (bloxx)
> (In Erinnerung an die nette Werbung mit dem Gemüseverkäufer)

Ich hab keinen Fernseher ... klär mich mal auf :)

Autor: Moritz E. (devmo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es denn noch kein ausführlichen artikel oder tutorial zu LCD, wäre 
das nicht die eleganteste lösung, die schon oft beantworteten fragen mal 
an zentraler stelle nochmal zusammenzufassen, und sowas wie ein kleine 
troubleshooting-anleitung zu schreiben?

Autor: Ben ■. (bloxx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. wrote:
> @  Ben ■. (bloxx)
>> (In Erinnerung an die nette Werbung mit dem Gemüseverkäufer)
>
> Ich hab keinen Fernseher ... klär mich mal auf :)

Youtube-Video "Yello Strom Reklame (Markt)"

 Das sollte helfen ;-)

■

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja da fehlt doch noch ein klassiker:
zwei verschiedene massen benutzt, die nicht miteinander verbunden sind. 
wird natürlich vorerst auch aus mangelndem verständnis oder wegen 
kategorischer ignoranz einfach so beibehalten ^^

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moritz E. wrote:
> gibt es denn noch kein ausführlichen artikel oder tutorial zu LCD, wäre
> das nicht die eleganteste lösung, die schon oft beantworteten fragen mal
> an zentraler stelle nochmal zusammenzufassen, und sowas wie ein kleine
> troubleshooting-anleitung zu schreiben?

Gibt es alles und wird doch nicht gelesen. Du könntest dir nochmal 
hundert Jahre die Finger wund schreiben und die selben Typen würden doch 
immer weiter "Hilfe! Dingend! Mein LCD geht NiChT!!!!11!!!1111" 
schreien.

Ich könnte jetzt einen langen Beitrag schreiben, was mit diesen Typen 
nicht stimmt. Doch ich mache es kurz. Was die Typen brauchen sind nicht 
mehr Artikel und Tutorien. Was die Typen brauchen ist eine Therapie.

Autor: Frizz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Um mehr als 1000 Threads   gewissenhaft zu lesen, um Informationen auch 
richtig auszuwerten,
braucht ein Anfänger sehr lange.
Also wird eine Frage gestellt, dessen Beantwortung sehr schnell sein 
kann.
Eine dumme oder dümmliche Frage wird nur ein Troll stellen.
Es sollten also auch keine dummen oder dümmlichen Antworten gegeben 
werden.

Wenn die Fragen unter Niveau sind , braucht doch keiner zu Antworten.
Die Threads werden kürzer und Sinniger.

Gruß

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frizz wrote:
> Hallo
>
> Um mehr als 1000 Threads   gewissenhaft zu lesen, um Informationen auch
> richtig auszuwerten,
> braucht ein Anfänger sehr lange.

Im Allgemeinen: Ja
Bei LCD: nein

Bei Problemen mit einem LCD sind es immer wieder dieselben 5
Verdächtigen:
  * Timing stimmt nicht
  * Initsequenz stimmt nicht
  * Pinbelegung stimmt nicht
  * R/W Pin nicht angeschlossen wenn es die Funktionen haben wollen
  * Kontrastbeschaltung stimmt nicht oder Kontrastspannung falsch

In fast allen Threads zum Thema 'Probleme mit LCD' werden diese
5 Punkte angesprochen -> nach dem Lesen von 10 Threads zu diesem
Thema kann man sich die restlichen 990 sparen.

Autor: Oskar01 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier meine Versuche und das Video dazu.
Die Hersteller lassen einem im Dunkeln rumtappen und haben kein 
Interesse an irgendeiner Standardisierung oder ausführlichen 
Dokumentation.
Da heißt es immer wqieder "---kompatibel zu---" das heißt aber nicht, 
daß 100% Kompatibilität besteht. Wenn schon "Spielzeug" verkauft wird, 
dann bitte mit zur jeweiligen Hardware passenden Software in Form von 
Disketten.
Alle anderen Bauteile unbekannter Provenienz, so zum Beispiel ANAGVISION
sind ein Fall für die Mülltonne.

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wer möchte, kann im Video gucken, wie sich "mein" LCD verhält.
Trotzdem stimmt was nicht.
Neuhme an, die Dokumentation zum im Datenblatt angegebenen Kontroller 
kann nicht verwendet werden, der tatsächliche Controller ist nicht zu 
100% kompatibel.

http://www.avr-praxis.de/forum/showthread.php?t=107

Kleines Video vom Test downloadbar unter

http://www.kbra01.de/AV1621_B.MPG

Gruß von Gustav  alias Oskar01

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also,
mehr kriegt man auch direkt über die Herstellerseite nicht raus.
Wo ist da irgendetwas von Initialisierungssequenz beschrieben?
Noch nicht mal die Standardkommandos sind drin.
nur vage oben KSxxxx-kompatibel.
Da braucht man sich  nicht zu wundern.

http://www2.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/1...

Also, der Cursor rast davon und der Text kommt erst später.

Cursor springt zwar auf Adresse, wenn angewählt, aber kein Text.

Jetz mal die 3x03 hex rein am Anfang. Ist interessant, wenn resettet 
wird an der  MCU, springt es manchmal in den einzeiligen Modus, wenn 
dieser 8-Bit-Setz-String nicht gesetzt wird. Also einmal 03Hex auf jeden 
Fall am Anfang.
Es muß vom 4-Bit-Mudus wieder in den 8-Bit-Modus und zurück gewechselt 
werden, wenn einmal vom 8-Bit in den 4-Bit Modus gewechselt worden sein 
sollte, bzw. der Entry mode Function Set von Shift entire Scrollen auf 
normal und umgekehrt umgestellt wurde. Das geht ja alles.

Nur diese vermuckten Zyklen, ohne Textdarstellung.
Und Busy kann er ja so lange nicht sein, sonst würde er ja überhaupt 
kein Kommando nehmen.



Wer sagt mir denn, ob der Controller nicht schon beim Kauf nen Schlag 
weg hatte.

Nehme ich stark an.

In diesem Sinne
es grüßt, Gustav

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
laut Datenblatt für den KS-Controller und Schaltplan-Übersichts-Diagramm 
könnte es der interne Schiebetakterzeugung für die Ansteuerung der 
einzenen Segmente sein. Darauf hat man von außen keinen Einfluß.
Also- Mülltonne, ewas ich schon befürchtete.

Autor: Ecke-hardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hau wech die Schei...!  Sach ma: Tut das Not, daß das Display da so 
rum-oxydiert? Mach das mal mit die Drahtbürste blank und dann leg das 
mal zu den Anderen.

Ne, ne, ne - das konnte ich mir damals so nich' erlauben!

So denn, seh zu, seh zu!

Ecke-hardt

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ponyprog Threads sind auch immer gut. Wie kann man nur so eine 
scheinbar unverständliche (für Anfänger) Software schreiben. 
(Kopfschüttel)

Autor: vinculum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und dann ist die auch noch umsonst

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es steht doch aber nirgends, dass Ponyprog besonders "easy" ist und für 
Anfänger ist....

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab heut auch zum ersten Mal ein LCD an einen AVR 
angeschlossen, und es hat auf Anhieb funktioniert ;-))).
Ich denke, wenn man es nicht überstürzt, alles ordentlich verbindet, und 
die Software am Computer eben solange umschreibt, bis AVR Studio keine 
Fehler mehr bringt, dann funktioniert des auch in den allermeisten 
Fällen.
Gruß, Steffen

Autor: lightninglord (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich mich heute ja schon dolle blamiert hab, möchte ich nun auch 
mal was konstruktives vorschlagen: Eine Wiki-Seite mit allen Codes  zur 
Displayansteuerung, nach Controller-Typen geordnet. Je mehr Leute ihren 
Code zur Verfügung stellen umso einfacher wir es zu Helfen und vor allem 
hat man alles was man benötigt zur Hand.

Enthalten sein sollten immer:

* Der Quellcode

* Das Datenblatt von dem Controllerhersteller ( die sollten ja wohl 
weitgehend richtig sein )

* Kleine Anschlussbeschreibung und Fusebit-Beschreibung oder sogar ein 
Schaltplan

Das wäre mein Vorschlag, ich würde mich sogar dazu bereit erklären das 
ganze anfänglich zu betreuen, bis das zum Selbstläufer wird ( sollte so 
sein ). Ich hab das gemeckere und die doch häufig sehr ähnlichen Threats 
echt dicke. Nur wenn wir was tun wird das was.

Anbei schonmal ein alter Quellcode von mir für das KS0070B ( 
"Reichelt-LCD" ) und den HD44780 in ASM für AVR ( getestet mit Mega8 bzw 
Mega88 ).


Wer macht mit?


grüßle lightninglord

Autor: Franke Michael (appletree)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jap.Mache mit.
Aber registriere dich doch erst einmal.Dann kann man dir auch ne PM 
schicken anstatt es hier im Thread zu schreiben.

Autor: lightninglord (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht damit ich noch das Datenblatt vergesse ;-)

http://www.alldatasheet.com/datasheet-pdf/pdf/3731...

Ich bin registriert, nur meistens zu faul zum einloggen ( lightninglord 
)

Den Code werde ich die Tage noch in C verfassen ( für den KS0070B ) und 
vielleicht noch ein paar Funktionen hinzufügen.

Autor: Lord of Lightning (lightninglord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hab mich mal überwunden ;-) mich wieder anzumelden.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte man das LCD-Tutorial nicht so gut in der 
Artikelübersicht unter AVR verstecken. Ein direkter Link dazu, am Besten 
mit in der linken Spalte der Hauptkategorien, würde sicher nichts 
schaden.

Auch wären im bestagten Tutorial ein paar C-Routinen nicht schlecht.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das meinte ich. Den #LCD# Suchenden wird es hier nicht gerade 
leicht gemacht. Da ist überall mal ein Fragment versteckt. Kann man 
solch ein Schwerpunktthema nicht mal etwas stärker zusammenfassen und 
mehr in den Blickpunkt stellen?

Autor: Kachel-Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso???

Der LCD-Suchende könnte vielleicht mal seinen eigenen Kopf einschalten, 
anstatt nur von der Arbeit Anderer zu profitieren. Wenn er den Code 
versteht, dann kann er ihn auch an eigene Bedürfnisse anpassen. Wenn er 
ihn nicht versteht, dann sollte er ihn auch nicht benutzen, dann sollte 
er sich vorerst noch mit kleineren Projekten befassen.

Klar, das sind harte Worte, aber ein bissel Eigeninitiative sollte man 
schon erwarten können.

KH

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ging mir hier nur darum, dass es Suchende auf diesen Seiten nicht 
gerade leicht haben. Die Suchfunktionen insgesamt sind auch sehr 
bescheiden, Hauptsache links, rechts und unten Werbung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.