www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic besonderer Kugelmagnet wo?


Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute mal was denklich absurdes:

Ich bin auf der Suche nach einem Kugelmagnet der im Mittelpukt einen Pol 
und außen einen Pol hat. Gibt es überhaubt sowas? Herrstellung kann ich 
mir nur schwer Vorstellen...

Vieleicht weiß jemand was für mich...

Gruß Steven

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre dann der magnetische Unipol, nach dem schon lange gefahndet 
wird...

Autor: 3357 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trara.. Nobelpreis

Autor: Herbert von Caravan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es Interpol, die nach dem Unipol fahndet?

Hochachtungsvoll
Herbert von Caravan

Autor: Reiner S. (chickstermi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besondere Ansprüche ans Material?

Holz, Glas, PVC...

Autor: Nordpol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach nie was von Einpoltheorie gehört, ihr Ignoranten?

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich schließe jetzt mal daraus, dass es so was nicht gibt oder geben 
kann.

Schade eigendlich ich hatte so ne schön Idee...

Gruß nach Pol'en!

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
so arg abwägig ist die exsistenz doch garnicht. Man könnte doch rein 
Theoretisch ganz viele kleine Magnete nehmen die an eine Kugel "geklebt" 
werden und der eine POL halt immer Richtung Mitte zeigt.
Gruß
Peter

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

tja
wie magnetisch ist es dann außen!?


MfG

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist das Problem ? Eine Eisenkugel ist doch problemlos zu bekommen...
Magnetisch ist diese dann zwar nicht, aber das wären viele 
aneinandergeklebte Magnete mit einem Pol innen und dem anderen außen 
auch nicht.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso?

Autor: Magneto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.supermagnete.ch

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: 3357 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, man koennte eine Eisenkugel nehmen und aussen viele kleine Magneten 
draufkleben. Die Anforderung ist dass Magnetfeldlinien geschlossen sein 
muessen, dh alle Feldlinien, die in das Eisen hineingehen muessen 
irgendwo auch wieder hinaus. Das ist die Aussage von div(B)=0, der einen 
Maxwell gleichung.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

tja
wie magnetisch ist es dann außen!?

zeige den Magnetlinienverlauf!


MfG

Autor: df311 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich würde dafür einen ost- oder westpoligen magneten verwenden, die 
anderen sind einfach zu teuer ;-)

Autor: 3357 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Magnetfeldlinienverlauf kann man mit Eisenfeilspaenen sichtbar 
machen.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
richtig

Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steven W. wrote:
> Heute mal was denklich absurdes:
>
> Ich bin auf der Suche nach einem Kugelmagnet der im Mittelpukt einen Pol
> und außen einen Pol hat. Gibt es überhaubt sowas? Herrstellung kann ich
> mir nur schwer Vorstellen...
>
> Vieleicht weiß jemand was für mich...
>
> Gruß Steven

Hallo Steven,
bei Pollin gibt es für ein paar € einen Kugelmagneten zu kaufen. Ist 
aber leider nicht das was du haben willst, weil hat wie die Erde einen 
Nord und einen Südpol aussen. Was du haben willst geht nicht. In der 
Theorie der Elektromagnetischen Felder, ist das Magnetfeld ein 
quellfreies Wirbelfeld.
Das heisst anschaulich gesprochen ist div B = 0.
Oder in der Integralen Form Integral B dA = 0.
Wenn du also ein Integral des magnetischen Flusses über die Oberfläche 
eines beliebigen Volumens machst, ist das Ergebnis 0 weil "was rauskommt 
geht auch wieder rein". Schlussfolgerung über Gausscher Satz währe "es 
gibt keine magnetischen Quellen". Du könntest jetzt beigehen, und eine 
Kugel mit 10000 kleinen Magneten bekleben, du hättest dann aber kein 
Magnetfeld.

Ich habe eben überlegt was ich noch für ein Beispiel erdenken könnte für 
dich, jeder Vergleich hinkt zwar, aber stell dir einfach mal eine Kugel 
aus 10000 Computerlüfter vor...

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, is ja gut ich habs kapiert! Danke an alle!!!

Ich will eine Kugel eben auf mehereren Magnetfelder schweben lassen. 
Vieleicht sollte ich es mal mit Diamagnetismus versuchen...

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich will eine Kugel eben auf mehereren Magnetfelder schweben lassen

Mal was Anderes ....versuche es denn es geht!

Beitrag "Schwebende Kugel"  alter Versuch

MfG

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.