www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM LPC2888 als Einstieg?


Autor: Ulli Vex (vex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hab da mal ne Frage, ob es Sinn macht mit diesen Chip den Einstieg 
in die Arm Welt zu schaffen. Von der Ausstattung gefällt mir bei diesen 
Typ grade die onboard Audio Schnittstellen. Hab ein Board bei Olimex 
gesehen (http://www.olimex.com/dev/lpc-h2888.html). Mir schwebt bei dem 
Ding sowas wie ein Synthesizer vor. Mit Wavetable Midi usw. Andere 
Schnittstellen Can, Lan, Usb usw. brauche ich dazu nicht.

Weiter interessiert mich, was an den Bugs dran ist, die in der Erata 
stehen
und ob das überhaupt so wichtig wäre z.B. das der Chip nicht im internen 
Flash nicht mit thumbcode umgehen kann (was ist thumb??? 16 Bit ok aber 
wie warum weshalb??) und wie das mit der Rs232 Schnittstelle ist (Fifo 
Problem).

Vielen Dank und Gruss Ulli

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ulli,

ich bin hier im Forum sicher bekannt als Freund der LPCs aber ueberleg 
Dir das nochmal mit dem LPC2888 als Einsteigerbaustein. Der ist recht 
kompliziert, die Code Beispiele, die sonst unter den LPCs sehr einfach 
austauschbar sind, funktionieren auf diesem Typen meist nicht und wenn 
Dir noch nicht klar ist was Thumb mode ist und warum, dann ist auch die 
ARM Architekturkenntnis sehr nahe "0". Damit moechte ich Dich nicht 
beleidigen, Dir lediglich ans Herz legen mit was einfacherem anzufangen. 
Wenns denn ARM mit USB sein soll, schau mal den LPC2148 an oder den 
SAM7Sxx, Die sind beide einfacher, es gibt Code Beispiele und die 
Dokumentation ist auch besser.

Kurz und gut, tues nicht!

Robert

Autor: Ulli Vex (vex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm nein als Beleidigung fasse ich das auch nicht auf.. keineswegs. Ich 
hab ja auch von ARM Null Ahnung deswegen auch Einsteiger. Aber ist der 
Chip nicht grundsätzlich, abgesehen von diversen Schnittstellen/Speicher 
usw., ähnlich wie z.B. der 2148? Was ich damit meine ist, dass ich beim 
Avr einen Mega8, 90s8515 oder Mega32 gleich gut verstehe. Warum also 
nicht auch beim Arm den Typen wählen, mit dem man letztlich etwas machen 
will.

Zum thumbmode 16 Bit Code schneller "leichter" ok aber wenn es onchip 
nicht sein soll (Erata) geht dann ja wahrscheinlich 32 Bit. Für mich ist 
nur wichtig ob es von der Geschwindigkeit ausreicht (und das denke ich 
mir) einen Synth mit Wavetable(untergebracht im Flash bearbeitet im Ram) 
ein paar Hüllkurven und Filter in C oder C++ darauf zu entwickeln. Mehr 
sollte der nicht tun kein USB kein LAN kein Can und fertig. Schließlich 
lässt sich das mit dem Avr auch machen oder?

Wenn Du meinst ich sollte besser mit was kleineren anfangen auch ok, nur 
überlege ich mir dabei dieses 2888 Borad vieleicht für später dazu zu 
besorgen.

Gruss Ulli

Autor: Ulli Vex (vex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens hatte ich mir den 2148 als board auch schonmal überlegt, nur 
vom Speicher und Audioschnittstellen war das nicht unbedingt mein 
Favorit.

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LPC2368 ist ein LPC der neueren Generation, ich hatte damit auch 
angefangen und mit einem guten Gebiss kann man nich schon gut 
durchbeißen :)
Alles gibt es irgendwo im google.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.