www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik minimale und maximale Spannung eines Mikrofons ermitteln


Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe ein günstiges Mikrofon bei reichelt gekauft:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=E93;G...

Ich möchte eine Schaltung mit einem Mikrofon bauen und muss dazu wissen, 
wie groß die minimale und die maximale Spannung, die das Mikrofon 
erzeugt, sind.

Ich besitze leider (noch) kein Oszi.


Wie kann ich das herausfinden?


Tim

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Frage nicht verständlich?

Ich möchte die maximal und minimal Spannung, die die Versorungsspannung 
des Mikrofons nicht übertritt, bestimmen. Gibt es da irgendwelche 
einheitlichen Werte oder müssen die gemessen werden?

Tim

Autor: juppi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so etwa

MfG

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mh, das verstehe ich nicht. Wie meinst du das?

Tim

Autor: piepvogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektretmikrofon
da steht irgendwas von 1.5V

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Da wegen des Elektrets keine hohe Kondensatormembran-Vorspannung 
benötigt wird, reicht eine Spannung von 1,5 Volt zur alleinigen 
Versorgung des Impedanzwandlers aus"

Danke, aber das ist ja nur ie Versorgungsspannung und nicht die 
Spannung, die maximal/ minimal auf den beiden Kanälen erreicht werden 
kann....

Tim

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
???

Wenn es um die Amplitude des Ausgangssignals des Mikrofons geht:
Das sind in der Regel einige mV (Millivolt).

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und minimal sind 0 mV ;-)

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den typischen Aufbau und die Beschaltung eines Elektret-Mikros ist hier 
dargestellt:
http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Electret_c...
Der Kondensator wird vermutlich nicht in dem Mikro drin sein.

Die maximale Ausgangsspannung ist abhängig von:
- der Lautstärke des Schallereignisses (Schalldruck)
- die Größe des R und V+
- der Membrangröße
Erste Näherung für Standard-Mikros: 10mV. Der Bereich ist sicher groß, 
deshalb hat man ja auch Pegelsteller an z.B. Vorverstärkern, Mischpulten 
etc.

Die minimale Ausgangsspannung ist abhängig von:
- der Ruhe in dem Raum, in dem du das betreibst
- der Rauscharmut des eingebauten FET
Erste Näherung (siehe  Wegstaben Verbuchsler): 0

Was willst du den machen?
- einen Vorverstärker bauen? Für welchen nominalen Ausgangspegel?
- an den PC anschließen? Mikrofoneingang verwenden
- an eine vorhanden PA-Anlage anschließen? Phantomspeisung vorhanden?

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich möchte einen Vorverstärker bauen.
Ich werde mal von 10mV als maximum ausgehen.

Tim

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.