www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Umbau/Alternative Lötstation mit Entlötpinzette


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe vor ein paar oder auch ein paar mehr sTSOPs auf schon 
teilbestückte Platinen aufzulöten. Die Pads sind schon vorverzinnt.
Dazu habe ich mir folgendes überlegt.

Man plaziere die ICs auf den Pads, dann Flussmittel drauf und dann mit 
ner Entlötspitze drauf und alle Pins einer Seite gleichzeichtig anlöten. 
Danach die andere Seite und dann gehts beim nächsten IC von vorn los. 
Das sollte keine Brücken zwischen den Pins geben und sauber sollte es 
auch sein.

Nun mein Problem.
Die Entlöspitze die ich gefunden habe (Ersa 422 FD1) ist dazu gedacht in 
die Entlötpinzette eingeschoben zu werden, Durchmesser ist 3mm.
Ich wollte aber nicht die Pinzette nutzen sondern den Lötkolben der 
schon vorhanden Lötstation , aber da wird ja die Lötspitze aufgesteckt. 
Passt also nicht zusammen.

Wie bekomme ich nun diese Entlötspitze richtig erhitzt um zu löten?
Einfach anbinden an den Lötkolben wird kaum reichen. Kann auch was 
anderes als der vorhanden Lötkolben sein, nur nicht zu teuer.

Die Pinzette ist mir etwas zu teuer zumal man dann auch noch ne andere 
Station braucht.


Hat jemand ne Idee?


Gruß Jan

Autor: V. Baumann (dr-robotnik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt spezielle Lötspitzen für sowas, z.B. 0102WDLF23 von Ersa. Die 
haben eine große flache, runde Spitze, in die eine Vertiefung 
eingelassen ist. diese wird mit Lot gefüllt. Dann das Bauteil plazieren, 
gut mit Flussmittel bestreichen und dann mit der Spitze in einem Zug die 
ganze Pinreihe abfahren. Das Lot wird aus der Vertiefung in der Spitze 
entnommen und durch das Flussmittel sollte kein Lot zwischen den 
Beinchen verbleiben.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So oder einfach mal drueber mit nem Flux, das tut genauso. Eventuell 
muss man an einem Ende ein bisschen entloeten. Das funktioniert aber mit 
ein bisschen Uebung einwandfrei.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.