www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PT 100 Kalibrierung


Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe kürzlich, im Rahmen eines Betriebspraktikums, einige PT100 
Temperatursensoren kalibriert mit der Eiswasser Methode. Bei der 
Kalibrierung handelte es sich um 2 PT100 der Klasse B und 2 der Klasse 
A. Die Klasse B Sensoren wurden ebenfalls von einem unabhängigien 
Prüflabor Kalibriert.
Das Problem: Bei unserer Messung lagen die Sensore ca. 0,8K außerhalb 
der Toleranz, die Ergebnisse des Labors zeigten allderdings keine 
Abweichung der Fühler aus der Toleranz.
Unsere Messung haben wir wir mit einem sehr genauen Thermomter (abw. 
0.05K)als Referenz und einem ebenfalls sehr genauen Ohmmeter 
durchgeführt. Das Eiswasser wurde aus destiliertem Wasser hergestellt 
und den Leitungswiderstan der Sensoren haben wir ebenfalls ermittelt und 
in die Messung mit einbezogen. Wo liegt der Fehler?
Was mich ebenfalls wundert die Klasse A Fühler lagen bei unserer Messung 
innerhalb der Toleranz.
Ich bin für jede Anmerkung dankbar.

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das System Eiswasser- Eis hat durchaus Temperaturunterschiede in der 
Flüssigkeit von mehreren Zehntel Grad.
Im Zehntel-Grad-Bereich ist die Konvektion derart gering, dass sich 
Temperaturunterschiede innerhalb der Flüssigkeit erst nach 
Minuten/Stunden ausgleichen.
Eine weitere Voraussetzung ist, dass das Eis feinverteilt und nicht in 
Würfeln vorliegt, sonst gleichen sich Temperaturunterschiede im 
Zehntel-Grad-Bereich erst nach langer Zeit aus.
Auch geringe Wärmezufuhr bringt Temperaturunterschiede. Das Ganze hat 
erst im Thermosgefäß (Dewar-Gefäß) ausreihende Genaugkeit

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.