www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung opengl in diy-os


Autor: Patrick O. (sir-patrick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wenn ihr irgendwann einmal ein eigenes OS schreiben würdet, und ihr 
wolltet den Funktionsumfang der Graka voll ausnutzen - vorzugsweise mit 
der OpenGL-API. Wie würdet ihr das ganze angehen?

Würdet ihr versuchen, einen Linux-Treiber für eure Grafikkarte in euer 
OS einzubauen?

Nicht, dass ich es probieren möchte. Aber es würde mich rein theoretisch 
interessieren.

MFG Patrick

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist sicherlich die einzige Variante ohne Jahre an Entwicklungsarbeit 
reinzustecken. Oft geben die Hersteller auch ihre Dokumentation nicht 
bzw. nur teilweise frei, und das Wissen im opensource Treiber ist dann 
per reverse engineering gewonnen.

Autor: ex-mentor-user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu? OpenGL ist ok wenn man zu irgendetwas kompatibel sein will. 
Möchtest du das 15 unixoide OS nachprogrammieren?
Zum Nachgucken sind die Quellen ja ok, aber ehrlichgesagt graust es 
einem vor dem Linux-Kram. Keine einheitliche Struktur, jeder macht was 
und wie er will.

Autor: St (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Keine einheitliche Struktur, jeder macht was
> und wie er will.

Jop und die besten Lösungen setzen sich durch. Herrlich!

Autor: Patrick H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"
Autor: ex-mentor-user (Gast)
Datum: 03.07.2008 09:27

Wozu? OpenGL ist ok wenn man zu irgendetwas kompatibel sein will.
Möchtest du das 15 unixoide OS nachprogrammieren?
Zum Nachgucken sind die Quellen ja ok, aber ehrlichgesagt graust es
einem vor dem Linux-Kram. Keine einheitliche Struktur, jeder macht was
und wie er will.

"

Jep so manchen graust es von Linux-Kram da liegst du richtig.
Und ja wahrscheinlich hat es auch Nachteile dass die ganze Welt,
Hobbyprogrammier etc. daran Teil haben können, trotzdem denke ich dass
genau dies, der Grund dafür ist, dass Linux, A: Extrem effizient läuft
B: gratis ist, C: immer mehr Ansehen erregt und mal eine wichtige Rolle
auch unter PC-Betriebssystemen einnehmen wird.

Ob es einen davon graust oder nicht, früher oder später
wird man damit konfrontiert. Mit einer Welt
weltweit gesammelter Features Ideen und Möglichkeiten
welche auf einen Haufen geworfen werden und Teile davon als
Distributionen erscheinen. Ich persönlich hab nix dagegen,
man blecht eh nicht dafür. :)

Um wieder zum Topic zu kommen:
OpenGL ist ein netter Standard, die Integration in dein eigenes
OS wäre inform eines Linux-Drivers wahrscheinlich am schnellsten 
vollziehbar(am besten am linuxkernel aufsetzen), zu nennen wäre auch das 
MESA-Projekt wenn du den OpenGL-Standard implementieren willst.
http://mesa3d.org/

Nvidia und ATI, sind beide sehr hilfsbereit, du kannst dort
problemlos um Informationen und Sheets ansuchen.
Trotzdem ist es ein verdammt langer Weg, bis du ein eigenes 
Betriebssystem
auf die Beine gestellt hast das OpenGL unterstützt.
Klein anfangen, mit VESA(XGA) oder VGA ist angesagt wobei das
auch Brocken sind :).

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
em alternativ ... beteilige dich an reactos oder so ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.