www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Abfrage einer Folientastatur


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

um ein Codeschloss zu realisieren möchte ich gerne eine Folientastatur
(0-9,#,*, jedoch keine Matrix) an den atmega8515 anschliessen.
Jedoch bereitet die Tastatuabfrage Probleme:

Meine 1. Überlegung: Ständig den verwendeten port pollen um somit im
Falle eines Tastendrucks eine Veränderung des binären Zustands (von zB
000..0 auf 001..0) zu registrieren.

Mir würde jedoch eine interruptgesteuerte Lösung besser gefallen, es
soll bei jedem tastendruck ein Interrupt ausgelöst werden (zB fallende
flanke) um dann den binären Zustand einzulesen. Jedoch ist es nicht
möglich, alles Tastensignale zugleich auf INT0 zu führen da dies ja ein
Kurzschluss über alle tastenleitungen wäre.

könntet ihr mir bitte Rezepte für die Ansteuerung von tastaturfeldern
verraten oder meine verbessern??

Vielen Dank, Markus.

Autor: Vitali Tscheroun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich verstehe dein Problem nicht,
wieso benutzst du nicht die I/O Ports,der 8515 hat doch genug dafon.
Gruss.
Vitali.

Autor: miwitt001 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du noch ein paar Dioden dazwischentust, müsstest du alle Tasten an
einen Pin anschließen können. Musst die Dioden halt so einbauen, dass
Strom zum Controller fließt aber nicht zurück. Also bräuchte man für
jede Taste eine Diode. Wenn man dann eine Taste drückt, spricht der
Interrupt an, die Dioden verhindern jedoch, dass alle Tasten
kurzgeschlossen sind.
mfg Michael

Autor: Jens Renner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Hinweis auf Peter "Entprellen" ;-) Dannegger, der eine Lösung
ohne Interrupt bereithält:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-19307.html#19310
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-18592.html#18611

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dass jede Taste auf einen i/o geht ist schon richtig, habe ich wohl
unklar geschrieben. Die Lösung mit den Dioden ist gut, die werde ich
für die Ansteuerung den INT0 hernehmen.

vielen Dank für die Links zu Peter Danneggers Antworten, das
Timerkonzept sieht gut aus..

grüsse Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.