www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Grafik-Display: Kontrast wird immer schwächer


Autor: Randy N. (huskynet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein blau/weißes Grafik-Displaymodul mit 128x64 Pixeln und 
KS0108 Controller. Das originale Datenblatt hab ich nicht mehr, aber es 
wird wohl weitgehend diesem hier entsprechen: 
http://www.lcd-module.de/deu/pdf/grafik/e128-6n2.pdf

Das Display hat ja einen Ausgang mit einer negativen Spannung (Vout), 
die man über einen Spannungsteiler an den Eingang für die 
Kontrastspannung (Vee) anlegen kann. Etwa ein halbes Jahr lang hab ich 
den Kontrast aber so eingestellt:

                /------- Vee
               /
Vout -----OOOOOOO--
             /

(also nicht mit Spannungsteiler sondern nur mit verstellbarem 
Widerstand). Das hat in einer Mittelstellung des Potis immer wunderbar 
geklappt. Hat man den Widerstand auf 0 Ohm gedreht, waren alle Pixel auf 
dem Display weiß.

Jetzt hab ich das Display ein halbes Jahr lang nicht verwendet und nun 
wieder mal eingeschalten. Der Kontrast ist jetzt nur noch ganz schwach 
und nur, wenn ich Vee und Vout direkt verbinde, kann man überhaupt etwas 
erkennen, aber dann immer noch relativ schwach.

Woran kann das liegen? Kann das normal sein, dass der Kontrast so stark 
nachlässt oder kann das mit der langen Nichtbenutzungsdauer 
zusammenhängen? Oder hab ich da was kaputt gemacht, weil ich keinen 
Spannungsteiler sondern einen verstellbaren Widerstand verwendet habe?

Grüße
Randy

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mess mal die Spannung an dem Anschluss. Hier sollten etwa -4,5 bis -5V 
anliegen.
Wenn das so ist, dann gute Frage was da nicht passt.
Wenn weniger anliegt, ist der 7660 bzw. dessen Kondensatoren defekt.
Oder die Betriebsspannung insgesamt ist zu niedrig.

Autor: Randy N. (huskynet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also einzeln gemessen liegen am Vee-Pin 4,6V an (das müsste passen, 
irgendwo hab ich gelesen, dass der intern auf 5V gezogen wird!?) und am 
Vout-Pin -4,4V. Verbinde ich beide direkt, kann ich -4,3V messen. Sind 
zwar etwas weniger als -4,5V (die es laut Originaldatenblatt glaub ich 
sein sollten), aber der Unterschied ist denke ich zu gering, als dass 
man das sehen könnte.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-4,3V ist eventuell etwas wenig. Es kann durchaus sein, dass es daren 
liegt. Gibst du da auch wirklich 5V drauf, oder sind es etwas weniger ?

Autor: Randy N. (huskynet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. wrote:
> Gibst du da auch wirklich 5V drauf, oder sind es etwas weniger ?

:-D VIELEN DANK

Oh man, das darf man gar keinem erzählen. Das Netzteil hat sich, weils 
so lange stand, von selbst runtergeregelt, sodass ich jetzt nur noch 
4,59 V anstatt 5 V hatte. Das schlimme daran ist, dass ich das als 
erstes nachgemessen habe und mir aus irgendeinem Grund dabei gedacht 
habe, dass nur noch 0,01 V bis 5 V fehlen (man sollte nachts halt doch 
lieber schlafen) und ich somit nicht nachgeregelt hab. (Wer hat das 
eigentlich erfunden, dass die Minuten bei der Uhr nur bis 59 gehen und 
dann wieder bei 0 anfangen^^). Ist aber auch gemein von dem Netzteil 
oder Messgerät, grade 59 anzuzeigen...

Zumindest hab ichs jetzt nachgeregelt und mein Kontrast ist wieder voll 
da :-)

Grüße
Randy

PS: Komisch, dass wenn der Vee-Pin auf 5V gezogen werden soll, dass ich 
dann grade 4,6V mess^^

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Randy N. wrote:

> PS: Komisch, dass wenn der Vee-Pin auf 5V gezogen werden soll, dass ich
> dann grade 4,6V mess^^

Es wird über einen Widerstand gegen 5V gezogen. Allerdings hängen da 
noch andere Lasten dran, die eben auch etwas Strom benötigen. Daher 
werden die 5V nie ganz erreicht. Ist aber eigentlich auch egal, denn man 
erkennt sowiso nichts auf dem LCD.

Autor: Randy N. (huskynet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist das jetzt eigentlich mit dem Spannungsteiler? Kann ich die 
Schaltung so lassen, wie sie ist:

                /------- Vee
               /
Vout -----OOOOOOO--
             /

Oder muss an die andere Seite des Potis noch GND:

                /------- Vee
               /
Vout -----OOOOOOO-- GND
             /

Beide Varianten funktionieren, wenn ich GND anschließe wird der Kontrast 
gaanz leich schwächer (man siehts fast nicht), die erste Version wäre 
sparsamer.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es geht beides.
Beide Varianten haben vor und Nachteile, ich persönlich tendiere auch 
meist zur ersten Variante. Die ist hochohmiger (somit ist die Spannung 
lastabhängiger), dafür braucht sie weniger Strom.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.