www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Low Voltage AC/DC Buck-Boost-Converter für Dynamo gesuchtgesucht


Autor: ... ... (1hdsquad)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie der Betreff schon sagt, suche ich für meinen Nabendynamo einen 
AC/DC-Wandler, der einen Schottkygleichrichter ersetzt. Am besten wäre 
ein vollständig integrierter Baustein mit kleiner Außenbeschaltung, aber 
ein Controller ist auch möglich. SMD ist zwingend erforderlich, 
möglichst etwas handlötbares, also nicht BGA oder QFN. Der Dynamo 
liefert 500mA und Spannungen von >12 Volt. Ich hätte am Ausgang gerne 
als unterstes Minimum 3,5 Volt. Der Strom soll vom Wandler nicht 
begrenzt werden, also rechnerisch müsste der Wandler >2 Ampere packen. 
Leider finde ich nichts passendes und frage mich, ob es soetwas 
überhaupt gibt.
Sollte dies nicht der Fall sein, wäre mir mit einem passenden 
Synchrongleichrichter auch schon geholfen...
So, ich weiss, ich stelle hohe Ansprüche ;-) Ich weiss übrigens auch, 
dass man High-Power-LEDs direkt an den Nabendynamo hängen könnte, da er 
eine Stromquelle ist, Tipps in diese Richtung helfen mir aber nicht...
Vielen Dank
David

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
sehr hilfreich waeren noch folgende Infos zu dem gesuchten Wandler:

Eingangsspannung min/max, welche entstehen bzw. noch genutzt werden soll 
(Ausgangsspannungsbereich des Dynamos)?

Ausgangspannung - feste Spannung?, geregelt oder ungeregelt?

Welcher maximale Ausgangsstrom kann auftreten bzw. zieht der 
Verbraucher?

Vielen Dank
Josef

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo David!

Die Computerzeitschrift c´t hat im Heft 23/2007, Seite 190, "Strom auf'm 
Fahrrad - Mit dem Nabendynamo Akkus aufladen" eine entsprechende 
Bauanleitung vorgestellt. Die Platine ist dabei so klein, dass sie in 
das Sattelrohr passt. Vielleicht wäre das etwas für Dich?

Grüße
Roland

Autor: ... ... (1hdsquad)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Roland: Danke, ich schau mal wie die das gemacht haben.
@ Josef: Spannungsbereich so weit wie möglich, ich nehme was ich kriegen 
kann an Chips und was bezahlbar ist. Ausgang natürlich geregelt, 
mindestens 3,5 Volt oder mehr. Verbraucher zieht so viel er kriegt, 
Dynamo macht 500 mA und geht auf jeden Fall über 12 Volt, sind 
umgerechnet mindestens 2 Ampere bei 3,5 Volt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.