www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Windows mobile 6.0 / Windows CE 6.0


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte eine Anwendung für ein Win-CE basiertes Mikrokontrollerboard 
(z.B. Fa. Phytec) schreiben. Im Prinzip könnte ich den ersten Prototypen 
jedoch erstmal auf einem handelsüblichen PDA erstellen. Im Allgemeinen 
werden die speziellen Kontrollerboards mit Windows CE (6.0) ausgeliefert 
- PDA's sind erhältlich mit Windows mobile 6.0. Ich habe jetzt bereits 
reichlich gegoogelt aber leider keine befriedigende Antwort erhalten. 
Worin unterscheiden sich diese Betriebssystemversionen? Kann ich mit 
Windows mobile eine Anwendung schreiben und diese dann später auf ein 
Win-CE Kontrollerboard portieren? Mir ist natürlich klar, dass das 
Kontrollerboard die entsprechenden Hardwarekomonenten enthalten muss, 
die ich mit der Software ansteuern möchte (LCD-Touch, USB).

Vielen Dank schonmal

Andreas

Autor: Pepade (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tu dir selbst einen gefallen und verwende linux oder xp embedded...

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

oh schreck, noch ein weiters Betriebssystem - Windows embedded! Linux 
kommt für mich nicht in Frage, da ich damit noch keinerlei 
Berührungspunkte hatte ich zudem microsoftfan bin (jetzt aber bitte 
keine pro Linux o.ä. Diskussionen!). Ansonsten wäre es natürlich schon 
nett mal zu erfahren warum ich mir denn mit dem wechsel zu diesen 
Betriebssystemen einen Gefallen tue?

Gruß Andreas

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XPe (Windows XP Embedded) läuft nur auf x86-Hardware; ist denn das 
erwähnte Phytec-Board ein solches?

XPe hätte den Vorteil, daß es eine modular anpassbare Variante von 
Windows XP ist - und zwar binärkompatibel auf Anwendungs- und auch 
Devicetreiberebene. Daher kann mit gewohnten Entwicklungsumgebungen 
gearbeitet werden und auch auf bereits existierende Win32-Anwendungen 
zurückgegriffen werden. Allerdings ist der Resourcenbedarf von XPe je 
nach Ausstattung recht erheblich. Immerhin lässt es sich festplattenlos 
betreiben und kann seit dem "feature pack 2007" auch von 
USB-Massenspeichern gestartet werden (etwas, was ein normales XP nur mit 
etlichen Hacks hinbekommt).

Windows CE/Mobile existiert für recht viele unterschiedliche 
Prozessorarchitekturen und ist nur auf Sourcecodeebene mit anderen 
Windows-Versionen verwandt. Inwiefern sich CE und Mobile unterscheiden, 
entzieht sich (glücklicherweise?) meiner Kenntnis.

Autor: madler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wikipedia sagt:
Windows CE wurde speziell für die Verwendung in Klein- und 
Kleinstcomputern, insbesondere für Industrie-, Automotive- und mobile 
Geräte, entwickelt. Es stellte also „nur“ die Basis für das 
Betriebssystem (Windows Mobile for) Pocket PC dar, ist dem aber nicht 
gleichzusetzen.

Also, wird wohl gehen, solange Du Dich von den Mobile-spezifischen 
Erweiterungen fernhältst. Windows XP embedded ist übrigens ganz was 
anderes als Windows embedded CE. Toll ne ?

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie schon erwähnt ist Windows Mobile ist eine starke Erweiterung von 
Win-Embedded. Die meisten GPS-Navis basieren ja meist auch auf Embedded.
Habe mal mit so'm Aldi Teil rumgespielt ... im Prinzip bekommt man dort 
fast jedes Mobile-Programm zum laufen, wenn man sich die erforderlichen 
DLL's (aus der Mobile-Version) zur Verfügung hat. Gibt da einige Tools, 
die feststellen, welche DLL's die Mobile-Anwendung benötigt.
Leider gibt es bei den Navis kaum Schnittstellen, um etwas zu steuern 
... sonst währen die mittlerweile knapp 100 Euro teuren Geräte eine sehr 
interessante Entwicklungumgebung, die von Haus aus schon ein brauchbares 
User-Interface mitbringt.

Gruß Tim

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Begriffsklärung sollte 
http://www.microsoft.com/windows/embedded/default.mspx angesehen werden.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für Eure antworten. Das bringt mich schon ein ganzes Stück 
weiter. Irgendwie scheinen die Begrifflichkeiten im Allgemeinen 
reichlich Verwirrung zu stiften. Danke auch für den Microsoft Link. Über 
Google kommt ja ja recht häufig auf microsoft-Seiten, aber immer wieder 
auf andere mit anderen Informationen. Ich arbeite zwar wie gesagt gerne 
mit microsoftprodukten, aber deren websites sind offensichtlich einfach 
nur ein Graus.

Viele Grüße

Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.