www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Infineon SAB-C517A-LN Neustart nach Stromausfall


Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
Ich möchte eine Temperaturregelung mit Hilfe eines Infineon SAB-C517A-LN 
realisieren. Ich benutze dazu ein Controllerboard der Firma Vistasoft 
und erstelle den Programmcode in C (KEIL uVision).

Das Programm läuft bereits, muss jedoch nach dem entfernen der Speisung 
immer wieder neu geladen werden. Wie kann ich erreichen dass das 
Programm jeweils selbständig neu startet wenn die Speisspannung angelegt 
wird?

Ich würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte, denn ich bin 
bereits ziemlich verzweifelt. Habe mich stundenlang durch 
unterschiedlichste Foren gelesen und bring das ganze einfach nicht zum 
laufen.

Danke und Gruss Tobias

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias wrote:
> Ich würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte

Ohne genaue Angaben wird das nix, Entwicklungsboards gibts ja wie Sand 
am Meer.

Du mußt doch zu dem Board irgendne Anleitung haben.

In der Regel ist da irgendein Flash-IC drauf, der per Monitor 
programmiert wird. Und dann nochn paar Jumper, um den Start nach dem 
Reset auszuwählen.

Es kann auch sein, daß Dein Programm auf 0x0000 gelinkt werden muß, 
Programme im SRAM werden ja oftmals auf 0x8000 gelinkt, weil an 0x0000 
der Monitor sitzt.
Die Keil-Eval-Version läßt sich allerdings nicht auf 0x0000 linken.
Dann muß man nen anderen Compiler nehmen (z.B. SDCC, Wickenhäuser).


Peter

Autor: R. W. (quakeman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich hat der C517A ja keinen internen Programmspeicher, weshalb 
du einen externen Programmspeicher anschließen musst. Normalerweise 
verwendet man dafür ja ein Eprom oder mittlerweile eher einen Flash als 
Programmspeicher.

Also wenn du nach jedem Neustart das Programm neu laden mußt wirst du es 
wohl nicht in einem Eprom/Flash als Programmspeicher haben sondern in 
einem Ram, welches du aber als Programmspeicher verwendest.

Kann es sein, daß du per Bootloader vom PC dein Programm über die 
serielle Schnittstelle auf das Board überträgst, auf welchem die 
verdrahtung auf "von Neumann Architektur" umgestellt wurde?

Ich habe selber mehrere C517A Boards die ich auf genau diesem Weg zum 
Testen von Programmen programmieren kann. Deshalb wäre das meine erste 
Vermutung.

Falls ja, mußt du dein Programm eben nur direkt in ein Eprom/Flash 
schreiben damit es auch beim Abschalten der Betriebsspannung nicht 
verloren geht.

Falls das bei dir nicht der Fall ist, dann müsstest du erst mal mehr 
Angaben über dein Board machen sowie über die Art, wie du das Programm 
auf dein Board überspielst.

Ciao,
     Rainer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.