www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Instrumentierungsverstärker mit hoher Verstärkung


Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin ein Messverstärker am bauen und benötige einen Verstärkungfaktor 
von mindestens 5000. Zur Zeit hab ich einen INA326 verbaut. Der 
funktioniert zwar sehr gut aber die Phasenverschiebung und 
Amplitudendämpfung die der Verstärker verursacht sind zu groß. Habt ihr 
einen Idee welche Instrumentierungsverstärker dahingegen besser sind 
oder geht das einfach nicht anders. Die Dämfung sollte ca. 3dB bei 1kHz 
haben (also Grenzfrequenz) und die Phasenverschiebung nicht mehr als 
90°. Zur Zeit hab ich 130° und -18dB.
Wär klasse wenn ihr einen Tipp hättet.

Gruß Gerd

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so,
ich hab noch einen RC-Tiepass drin mit Grenzfrequenz 1kHz. Wenn ich den 
raus nehme würde es, alut Simulation, passen aber dann hab ich eben auch 
extremes Rauschen auf dem Signal.

Autor: Jorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegenkopplung erhöhen und mehrere zusammenschalten. Strom und 
Spannungsrauschen beachten. Würde mir jetzt einfallen ist aber nur so ne 
Idee.

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, da das ganze sehr klein bleiben muss sind zusätzliche Verstärker 
eher nicht die Lösung nach der ich gesucht habe. Die Widerstände die ich 
verwendet hab um die Verst.-Faktoren einzustellen sind die aus dem 
Herstellerdatenblatt, die sollten denk ich mal passen.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 1kHz nur -3dB aber möglichst wenig Rauschen sind schon massiv 
widersprüchliche Anforderungen denn das Rauschen liegt zum überwiegenden 
Teil in diesem Frquenzbereich.

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich weiß. Ich versuche mich ja nur dem zu näheren so guit es eben 
geht.
Bei einer Vestärkung von 1000 erreiche ich diese Werte sogar fast. 
Sobald ich aber die Verstärkung erhöhe, z.B. auf 5000, beginnt der 
Amplitudenverklauf deutlich früher abzuknicken. Das ist normal, weiß ich 
auch, aber vielleicht hat ja noch jemand ne idee das etwas zu 
verbessern.

Danke,

Gruß Gerd

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.