www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Ausbildung , Weiterbildungswege gesucht


Autor: Vincent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich bin 22 Jahre alt und mache gerade ein Ausbildung zum Elektroniker 
für Gebäude und Energie , früher mal der Elektroinstallateur.
Ich bin im 2 Lehrjahr und habe einen Notendurschnitt bei LBT also 
Theorie von ca. 1,4.Mir macht die Schule mehr spass als die Praxis , 
weil wir meisten nur etwas niedrigere Arbeiten machen.Also Schlitze 
klopfen ,Leitungen verlegen usw.Ab und zu habe ich auch das Glück einen 
Verteiler zu verdrahten , ein Patchfeld zu machen oder auch ein EIB 
Prjekt zu planen(Was wohl auch mein Lieblingsbereich ist)Ich bin nun am 
überlegen was ich nach der Ausbildung machen könnte ?.Ich denke ich bin 
relativ fit was Schule Theory angeht.Allerdings denke ich auch das ein 
E-Studium vieleicht doch zu schwär wäre.Welche Möglichkeiten habe ich 
sonst noch.Wer hat sonst noch eine vergleichbare oder die selbe 
Ausbildung gemacht und was habt ihr danach gemacht.

MFG

Vincent

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe Eelektroniker für Geräte und Systeme (Industrieelektroniker) 
gemacht und bin gerade fertig geworden. Mir ging es teilweise genauso 
wie dir wobei ich zum Schluss doch richtig coole Projekte allein machen 
durfte. Allerdings hatte diese Projekte wenig mit dem Facharbeitdasein 
welches ich später hätte machen können gemein. Zummindestens das was ich 
beobachtet habe.
Mir persönlich ist die Berufsschule relativ leicht gefallen. 
(Notendurchschnitt um die 1,7 im Abschlusszeugnis mit verhältnismäßig 
wenig Aufwand)
Allerdings kann man Berufsschule und Studium meiner Meinung nach nicht 
vergleichen (ich Studiere noch nicht das gesagte resultiert aus 
Beobachtungen und Gesprächen mit Studenten). Denn beim Studium wird 
westenlich mehr Mathe abverlangt (also nicht nur ein paar Formel 
umstellen wie es bei mir in der Berufsschule war). Trotzdem werde ich 
diesen Weg einschlagen... .
Wenn es allerdings flotter gehen muss kannst du dir überlegen ob du 
nicht einen Meister oder Techniker machen willst. Ich denke mal das du 
mit nen Techniker eher in die Entwicklung kommst. Mit den Meister 
bekommst du vieleicht eher eine Leitenderer Funktion. (Richtung 
Abteilungsleiter) Da muss man wissen was man machen will.
Gruß
Michael

Autor: Simon S. (herrbert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtig wäre zu wissen welchen SChulabschluss du hast. Abi, Real-, 
Hauptschulabschluss?

Technikerschule ist sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Aber auch 
ein Studium solltest du dir überlegen -> Man wächst mit seinen Aufgaben.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich besuche momentan die Techniker Schule für Automatisierungstechnik
in Trier. Die Schule macht mir sehr viel Spaß, ist auch nicht 
allzuschwer und vorallem nicht so viel Mathe wie bei E-Technik. Die 
Schule dauert insgesammt 2 Jahre, ich fange jetzt mit dem 2ten Jahr an. 
Als Vorausetzung für die Schule benötigt man eine artverwandte 
Ausbildung und 1Jahr Praxis erfahrung hier in Rheinlandpfalz. Es gefällt 
mir auch sehr gut, da wir viele Projektarbeiten machen, indenen wir mehr 
oder weniger selbst entscheiden können was wir wie machen ...

Mfg Martin

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vincent wrote:
> Hallo Leute
>
> Ich bin 22 Jahre alt und mache gerade ein Ausbildung zum Elektroniker
> für Gebäude und Energie , früher mal der Elektroinstallateur.
> Ich bin im 2 Lehrjahr und habe einen Notendurschnitt bei LBT also
> Theorie von ca. 1,4.Mir macht die Schule mehr spass als die Praxis ,
> weil wir meisten nur etwas niedrigere Arbeiten machen.Also Schlitze
> klopfen ,Leitungen verlegen usw.Ab und zu habe ich auch das Glück einen
> Verteiler zu verdrahten , ein Patchfeld zu machen oder auch ein EIB
> Prjekt zu planen(Was wohl auch mein Lieblingsbereich ist)Ich bin nun am
> überlegen was ich nach der Ausbildung machen könnte ?.Ich denke ich bin
> relativ fit was Schule Theory angeht.Allerdings denke ich auch das ein
> E-Studium vieleicht doch zu schwär wäre.Welche Möglichkeiten habe ich
> sonst noch.Wer hat sonst noch eine vergleichbare oder die selbe
> Ausbildung gemacht und was habt ihr danach gemacht.
>
> MFG
>
> Vincent


Wie kommst du darauf, dass ein E-Studium zu schwer ist? Ich frag nur, 
weil ich vor der gleichen Entscheidung stand und mich fürs Studium 
entschieden habe. Hatte auch sehr viel Zweifel, aber es war/ist dann 
doch kein grosses Problem. Die ersten Semester sind schon hart, aber 
nicht wegen dem Schwierigkeitsgrad, sondern wegen der Stoffmenge. In den 
höheren ist vieles sogar eher Wiederholung/Vertiefung von 
Berufsschulstoff.
Wenn du das nicht einschätzen kannst, frag mal einen deiner Lehrer aus 
der Berufschule. Die kennen dich und haben selbst studiert.

Wenn das Studium dann doch nix wird, ist es auch nicht wirklich schlimm. 
Du verlierst vielleicht 1-2 Semester und kannst dich dann entscheiden, 
ob du weiter arbeiten gehst oder vielleicht nen Techniker machst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.