www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Zahlen invertieren


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich stehe gerade auf dem Schlauch, bitte helft mir runter.

Gegeben:0 soll werden 3
Gegeben:1 soll werden 2
Gegeben:2 soll werden 1
Gegeben:3 soll werden 0

Lösung in c

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
int foo(int eingabe)
{
  return 3 - eingabe;
}

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uint8_t gegeben;
uint8_t ergebnis;

ergebnis = 3 - gegeben;

Autor: Nico K. (brainhunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ergebniss = gegeben ^ 3;
sollte auch gehen

00 -> 11
01 -> 10
10 -> 01
11 -> 00

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten Dank

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gegeben:0 soll werden 3
>Gegeben:1 soll werden 2
>Gegeben:2 soll werden 1
>Gegeben:3 soll werden 0

Da eine bestimmte Änderung links (z. B. +1) immer eine gleich starke 
Änderung rechts (-1) bedingt, ist die gesuchte Funktion linear.

Also kannst Du y(x) = a x + b ansetzen, denn daa sind alle linearen 
Funktionen.  Die Steigung a und der y-Achsen-Abschnitt b sind durch die 
vorliegenden Daten eindeutig bestimmt.

Geht die Eingangsgröße x eins rauf, geht die Ausgangsgröße y eins 
runter.  Daraus folgt a = -1.

Die gesuchte Funktion ist damit auf y(x) = -x + b eingeschränkt.

Den noch unbekannten Parameter b kann man aus irgendeinem Wertepaar 
bestimmen. Die Linearitätseigenschaft der Funktion garantiert, dass es 
mit jedem funktioniert.

Ich nehme das dritte.  Dann ist einerseits y(2) = 1, andererseits y(2) = 
-2 + b.  Gleichsetzn liefert 1 = -2 + b, woraus b = 3 folgt.

Fertig: y(x) = -x + 3

oder y(x) = 3 - x.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da spricht der Theoretiker wie er im Buche steht... ;)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Da spricht der Theoretiker wie er im Buche steht... ;)

Auf der anderen Seite gibt es eine Unmenge von Programmierern
da draussen, die mit der Bestimmung einer linearen Gleichung
heftig überfordert sind :-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  return 3 - eingabe;

Das ist schon in Ordnung; später kann man jedoch auf die Nase fallen, 
falls "eingabe" z.B. 95 ist.
Obwohl die Funktion schon so simpel ist, sollte man doch die 
Bereichsgrenzen klären und testen.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar. Das ist eine Philosophiefrage, wer das prüfen soll/muss - die 
aufrufende Funktion (Programm) oder die aufgerufene Funktion.

Bei einem nichtkritischen Code würde ich solche Prüfungen der 
aufrufenden Funktion überlassen und dafür die aufgerufene Funktion 
schlank halten. Dann lassen sich die Eingabewerte einmalig prüfen und ab 
dann kann man sauber mit den legalen Werten weiterarbeiten.

Bei einer kritischen Funktion, d.h. wenn ein falscher Parameter in der 
aufgerufenen Funktion schlimmes anrichten kann (illegale Werte in 
Dateisystem schreiben, Robotarm in die Wand fahren,...) würde ich der 
aufgerufenen Funktion Sicherheitsabfragen verpassen, die immer 
ausgeführt werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.