www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mega64 taktsignal bereitstellen ohne µC zu stören


Autor: fidel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch. Ich betreibe einen mega64 
mit einem externen quarz (14,7456 Mhz) und bräuchte noch ein Taktsignal 
kleiner 400 khz. Das würde funktionieren wenn ich meine Quarzfrequenz 
durch 64 teile. Allerdings möchte ich nicht mit Interrupts arbeiten da 
das Programm des mega64 nicht gestört werden soll. Kann ich einfach eine 
PWM erzeugen die dann mit Quarzfrequenz / 64 ein Rechtecksignal an einem 
beliebigen Port bereitstellt?

p.s. programmiert wird mit BASCOM

gruß

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fidel wrote:
> Kann ich einfach eine
> PWM erzeugen die dann mit Quarzfrequenz / 64 ein Rechtecksignal an einem
> beliebigen Port bereitstellt?
Wozu eine PWM? Timer im CTC-Modus betreiben und den Pin entsprechend 
toggeln.

Autor: fidel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im CTC-Modus wird mein normales Programm auch nicht gestört?

vielen dank schonmal für die schnelle Antwort

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fidel wrote:
> im CTC-Modus wird mein normales Programm auch nicht gestört?
Nö. Der Timer werkelt ganz allein vor sich hin.

Autor: fidel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja der timer schon das ist mir klar, aber das PIN toggeln muss ja auch 
geschehen...

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ja der timer schon das ist mir klar, aber das PIN toggeln muss ja auch
>geschehen...

Auch das geht in Hardware. Stichwort Toggle OCX on compare.

Bei meinem Datenblatt für Timer 2 auf Seite 158.

MW

Autor: fidel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok jetzt ist es mir klar,

vielen dank für die schnelle hilfe

Autor: fidel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe das ganze mal getestet, funktioniert soweit prima nur bekomme ich 
bei meiner ausgangsfrequenz überschwinger.
weiß jemand rat was man dagegen machen könnte?

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> habe das ganze mal getestet, funktioniert soweit prima nur bekomme ich
> bei meiner ausgangsfrequenz überschwinger.

Oszilloskop-Tastkopf kompensiert?

Autor: fidel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dummer fehler... ist noch früh :-)

tastkopf auf 1:1 gestellt und schon funktioniert es

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.