www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software keine Hardwareerkennung unter winXP


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,

ich bin hier schon ein wenig am verzweifeln...

folgendes Problem: Ich habe einen jungfräulichen HP Compaq dc5700 und 
möchte nach der Erstinstallation von WinXP (vorkonfigurierte 
Recovery-Version von HDD) weitere Hardware in Form einer PCIe Karte 
(NetXtreme BCM5751 Gigabit Ethernet) und einer PCI Karte (4S Seriell 
Karte RS-422/485, 16C950).
Jedoch werden die Karten von der Hardwareerkennung erfolgreich 
ignoriert. Eine manuelle Installation war ebenfalls nicht von Erfolg 
gekrönt. Das System verhält sich als wären die Karten einfach nicht 
existent.

Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

Gruß
Frank

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werden sie denn vom BIOS erkannt?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Bootvorgang und in den BIOS-Einstellungen selbst, sind darüber 
leider keine Informationen zu bekommen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann dürfte ein Hardwaredefekt, ein massiver BIOS-Fehler oder aber eine 
massive BIOS-Fehlkonfiguration vorliegen.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hardwaredefekt ist auszuschließen, da ich hier zwei identische Systeme 
stehen habe. Bios habe ich auch schon ein paar Versionen durchprobiert, 
in der BIOS-Konfiguration finde ich keine Einstellung die mein Problem 
verursachen könnte... kurz: mir gehen die Ideen aus.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ja eine Reihe von Analyse-Tools, die Auskunft über die 
installierten Komponenten liefern. Gibt es vielleicht Programme, die auf 
unterster Hardware-Ebene überprüfen können, ob unbekannte Hardware 
vorhanden ist, also selbst solche die vom Betriebssystem völlig 
ignoriert wird?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest mal eine Linux-LiveCD booten (liegt ja in so ziemlich jeder 
zweiten Computerzeitschrift eine bei), und schauen ob die Karten da 
erkannt werden (z.B. mit "lspci").

Dann wär das Problem schonmal auf Bios/Hardware oder Windows 
eingrenzbar.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Gerätemanager von XP kannst Du auch mal ein Häkchen setzten bei 
"Ansicht" --> "Ausgeblendete Geräte Anzeigen".

Wenn sie da auftauchen, weißt Du wenigstens dass sie erkannt werden, 
warum XP dann keine Treiber installieren will ist eine andere Frage!

bzw. hast Du im BIOS den überhaupt die Option "plug and Play OS" 
aktiviert? wenn das nämlich auf disable steht, würde Dir windows auch 
nichts anzeigen - wo Du diese Option im Bios findest, kommt auf den 
BIOS-Type an

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank wrote:
> Beim Bootvorgang und in den BIOS-Einstellungen selbst, sind darüber
> leider keine Informationen zu bekommen.

Mal die bunten Bildchen, die immer die BIOS Meldungen verdecken 
abstellen. Alles was irgendwie wie Silent Boot oder so klingt. Normal 
zeigt jedes BIOS irgendwann mal eine PCI Belegungstabelle an. Meist wird 
sie aber durch dolle Bilder mit dem Hersteller-Logo verdeckt.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du könntest mal eine Linux-LiveCD booten (liegt ja in so ziemlich jeder
> zweiten Computerzeitschrift eine bei), und schauen ob die Karten da
> erkannt werden (z.B. mit "lspci").

Gute Idee, werde ich bei der nächsten Gelegenheit mal ausprobieren.

> Im Gerätemanager von XP kannst Du auch mal ein Häkchen setzten bei
> "Ansicht" --> "Ausgeblendete Geräte Anzeigen".

War mit das erste was ich versucht habe, aber leider ohne Erfolg.

> bzw. hast Du im BIOS den überhaupt die Option "plug and Play OS"
> aktiviert? wenn das nämlich auf disable steht, würde Dir windows auch
> nichts anzeigen - wo Du diese Option im Bios findest, kommt auf den
> BIOS-Type an

Das BIOS gibt in der Beziehung nicht viel an Einstellmöglichkeiten her.

> Mal die bunten Bildchen, die immer die BIOS Meldungen verdecken
> abstellen. Alles was irgendwie wie Silent Boot oder so klingt. Normal
> zeigt jedes BIOS irgendwann mal eine PCI Belegungstabelle an. Meist wird
> sie aber durch dolle Bilder mit dem Hersteller-Logo verdeckt.

Tja auch das habe ich schon versucht, aber da ist das BIOS wohl leider 
die Ausnahme von der Regel.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das BIOS gibt in der Beziehung nicht viel an Einstellmöglichkeiten her.

Das klingt für mich so, als müsste man erst eine bestimmte 
Tastenkombination drücken um alle BIOS-einstellungen sehen zu können!

Das ist nichts ungewöhnliches und gerade "fertig-PC's" haben so ein 
erweitertes BIOS.

Wie kommst Du ins BIOS, mit F2? - dann drück mal [STRG]+[F2] - das war 
bei den alten compaq's und bei (heutigen) Gigabyte-boards so. es könnte 
aber auch [Alt]+[Strg]+[F1] oder [F10] sein. Im zweifelsfall solltest Du 
Dich mal bei HP schlau machen ob und wie man in das erweiterte BIOS 
kommt!

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, kleiner Zwischenbericht: Die Netzwerkkarte läuft nach einem Wechsel 
vom PCI 16x auf den 1x Slot. Das ist schon mal positiv, irritiert mich 
aber doch etwas. Sollte ich nicht problemlos eine kürzere 1x Karte auch 
im längeren 16x Slot betreiben dürfen?

Die serielle Schnittstellenkarte hat aber immer noch das selbe Problem. 
Eine Installation war weder auf dem ursprünglichem Rechner noch auf 
einem anderen Rechner (mit komplett anderer Hardware) möglich. Die 
Problembehandlung des Herstellers sagt dazu, dass eventuell kein freier 
IRQ zur Verfügung steht. Aber da ich darauf - wie gesagt - im Bios 
keinen Einfluss nehmen kann und mir WindowsXP in der Beziehung ebenfalls 
keine Optionen offenlässt, hilft mir das auch nicht weiter, oder?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so als vorletzte Idee mit der Glaskugel:

1.Es gibt auch Hardware wo man ERST!!! die exotischen Treiber einspielen 
muß, bevor sie erkannt wird. Sollte das zufällig hier auch so sein ?
2. anderer Slot? Jumper? Suchmaschine?
3. Gibt es Referenzfälle die schon funktionieren?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1.Es gibt auch Hardware wo man ERST!!! die exotischen Treiber
> einspielen muß, bevor sie erkannt wird.

Das liegt an der Unfähigkeit der Treiber-"entwickler", anständige 
Treiber bzw. *.inf-Dateien zu schreiben.

Selbst solche Geräte werden im Gerätemanager als unbekannte Geräte 
angezeigt.

Da das auf dieser merkwürdigen Hardware hier nicht der Fall ist, ist 
weiterhin von einer anderen Störung auszugehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.