www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wie spannt man SMD Schablonen ein ?


Autor: rotzfrech (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Wir wollen SMD Schablonen verwenden, um Lötpaste aufzutragen.
Jetzt muss man beim "Anheben" der Schablone ja aufpassen, dass diese 
dann nicht verrutscht.

Da muss es doch so eine Art "Rahmen" oder so etwas geben, wo man die 
Schablone einspannen kann, und dann genau senkrecht absenken kann.

Kennt jemand sowas ?
Gibt es dafür eine Bezeichnung ?

-rotzfrech-

Autor: christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es verschiedene Systeme z.B. von DEK oder Dieter Metz. Hier 
kannst du dann auch den Absprung einstellen (beim Sieb-Druck wichtig). 
Die Schablone/das Sieb wird hier quasi im Deckel fixiert und die LP im 
Boden, die LP kann dann unter der Schablone ausgerichtet werden, dann 
wird der Deckel runtergeklappt, Paste aufgetragen und wieder aufklappen. 
Das ganze nennt man Handsiebdruckmaschiene.
Gruß

christian

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Farg mal Tante Google nach "Schablonendrucker", da kriegst du (fast) 
alle Anbieter.

Autor: rotzfrech (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, Christian und Bensch,
hab schon einen bestellt.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und welchen bitte?

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ christian

>wird der Deckel runtergeklappt, Paste aufgetragen und wieder aufklappen.

...und hoffen das die Platine nicht an der Schablone kleben bleibt.
Gute Geräte haben einen Halter(mit Stiften und Vakuum,oder eine mech. 
Spannvorrichtung).
Absprung gibt`s beim Schablonendruck eigentlich nicht, beim Siebdruck
dagegen schon. Schablonendruck ist zwar sehr ähnlich, aber nicht
identisch.
Der Auftrag der Paste erfolgt mit einem Rakel(aus Gummi oder Metall).
Die Menge des Pastenauftrags wird durch die Schablonenstärke bestimmt.

@rotzfrech
Hoffentlich ist deine Gerätewahl so komfortabel das man den
Vorlagenhalter(Platinenhalter) sinnvoll einstellen kann
(Obere Hälfte Rechts/links,untere Hälfte rechts/links und die
gesammte Platine vor/zurück).
Für die Genauigkeit und den Erfolg ist das entscheidend.

Autor: rotzfrech (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und welchen bitte?

http://www.paggen.de/katalog/17_tsd.pdf
das 360er Modell

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und welchen bitte?

http://www.paggen.de/katalog/17_tsd.pdf
das 360er Modell

Sicher keine schlechte Wahl, hab den 300er, der reicht für Muster 
allemal.

2 Tipps:
- Den mitgelieferten Platikrakel wegwerfen und einen ganz normalen 
flexiblen Malerspachtel nehmen.
- Nach jedem Drucken mit einem Lappen oder Küchenpapier einmal über die 
Unterseite der Schablone wischen, sonst ist evtl. mit Fine-Pitch Essig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.