www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. JTAG DLC5 unerwartete Ausgabe


Autor: Alexander T. (menthol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach einem Problem mit einem IPAQ 5550 muss ich den Bootloader neu 
aufspielen. Zum Glück habe ich wie beim 5450 einen von aussen 
zugänglichen jtag Anschluß nachgerüstet.
Nun ergibt sich ein Problem welches ich schon beim 5450 hatte. Beim 
Zugriff auf den Pda per jtag tools sind die Ergebnisse verschieden. Das 
eine mal wird der PXA255 korrekt erkannt aber ein detectflash 
funktioniert nicht. Auch funktioniert die Erkennung nur UNMITTELBAR nach 
dem einschalten des Stromes, nach 2 sekunden wird nichts mehr erkannt 
und es kommt ein "TDO is 1". Nach kürzen des Kabels von 1m auf 30cm 
reagiert das System nun wieder anders. Bei einem Rechner kam die 
korrekte Ausgabe aber zig mal hintereinander bis sie abbrach. An einem 
anderen Rechner auch etliche ausgaben aber mit verschiedenen Id`S die 
sich aber periodisch wiederholen:
Device Id: 00000001000000000100000000000001
  Unknown manufacturer!
Device Id: 01000000000000010000000001000000
  Unknown manufacturer!
Device Id: 00000000010000000000000100000000
  Unknown manufacturer!
Device Id: 00000001000000000100000000000001
  Unknown manufacturer!
jtag>
Als Kabel verwende ich ein selbstgebautes xilinx dlc5, welches lediglich 
mit 4 Widerständen bei TDI TDO TMS TCK bestückst ist. Die Frequenz habe 
ich natürlich auch verändert, leider ohne Erfolg. Vielleicht kann mir 
jemand einen Tipp geben, den fehler vermute ich beim Kabel bzw. den 
nicht korrekten Pegeln...
Wenn ich mich recht erinnere, habe ich damals den 5450 mit einem recht 
alten Notebook flashen können der leider nicht mehr existiert.
Über jeglichen Hinweis bin ich dankbar.
Die Anleitung zum flashen habe ich bei:
http://www.gert-menke.de/jtag-howto/ entnommen.


Alexander

Autor: lkmiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>selbstgebautes xilinx dlc5, welches lediglich
>mit 4 Widerständen bei TDI TDO TMS TCK bestückst ist
Wahrscheinlich ein Parallel-Cable III, die Mutter aller Kabel.

Was hast du denn für Pegel an der JTAG-Schnittstelle am PXA?
Sind da nicht 3,3V oder gar 2,5V angesagt?
Das kannst du mit einem Kabel ohne Pegelwandler dann nicht sicher 
erkennen.

Autor: Alexander T. (menthol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für den Hinweis. Vermute den Fehler auch in dieser Ecke. Nachdem 
ich mich gestern nochmal hingesetzt und die Verbindung zwischen dem JTAG 
Anschluß des IPAQ`s mit dem PXA und dem Kabel des Parallelen Kabels 
direkt verlötet hatte , änderte sich das Verhalten abermals. Jetzt nur 
eine korrekte Erkennung aber noch immer keine Erkennung des Flash`s.

Für Tests hatte ich an die JTAG Pins des PXA ein dünnes Flachbandkabel 
gelötet, die Enden gingen auf eine kleine Lochstreifen Platine. Am 
anderen Ende die Pins des Adpters...Diese wurden jetzt eben entfernt und 
die Kabelenden direkt verlötet und isoliert.

Nun habe ich noch einen Xilinx Adapter mit einem 7HC125 und einem 
Transistor rumliegen, dessen Belegung ich noch nicht ganz herausgefunden 
habe. Soviel ist schonmal sicher, die ungeraden Pins gehen alle auf 
Masse.
Den Adapter habe ich damals bei einem örtlichen PC Shop erworben, leider 
existieren keine Unterlagen mehr dazu.
Jetzt gilt es nur noch die Pins und die Frage der Stromversorgung für 
den Adapter zu klären. Vielleicht kann man ja den DATA7 dafür verwenden?
Vom selbst mit Strom versorgten Board möchte ich den Strom nicht nehmen, 
da dort nun nach langem Löten unter dem Binokular schon alles dran ist 
und die Lötpunkte dermaßen klein sind, dass schon leichte mechanische 
Beanspruchung die Lötpunkte selbst vom Board reißen könnten. Dieses 
Debakel hatte ich einmal bei einem IPAQ 5450 den ich mit JTAG Anschluß 
nachgerüstet habe. Am Ende war nur ein vorsichtiges entfernen der oberen 
Platinenschicht bis auf die Leiterbahn möglich...

Kennt jemand diesen XILINX Adapter? Er besitzt nur EINEN 7HC125 sowie 
einen Transistor, ansonsten das Übliche an Wiederständen etc. Im Xilinx 
Jtag handbuch im Netz habe ich einen Schaltplan gefunden, dieser scheint 
aber 2 ICS zu besitzen?

Alex

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.