www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 320x240 GLCD mit Hitachi


Autor: Alexander Ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe mich mittlerweile von einem HD44780 über den HD61202 auf ein
wunderschönes 320x240 Display hochgearbeitet. Doch mit dem Großen komme
ich nicht zurecht. Es hat folgende Chipsätze: HD66204F und HD66205F.
Für diese Typen konnte ich keine Datenblätter finden. Es hat ne
14polige Pinleiste. Nicht ganz klar ist mir daran: 4bit breiten
Datenbus (DB0-DB3), DISPOFF, Frame(?), Load (Input Data Latch Signal)
und CP (Data input clock signal).
Keine 8Bit? Wie positioniere ich das Bild wie beim HD61202?
Hoffentlich weiß von euch jemand etwas darüber.
Gruß Alex

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

das LCD hat nur Zeilen und Spaltentreiber. Du brauchst einen aktiven,
externen Kontroller sammt etwas RAM und Hühnerfutter. SED1335 von Epson
war mal ein Kandidat. Gibts heute immer noch heißt aber anderst. Auf
meiner Homepage (www.matwei.de) kannst du dir unter MPLAY eine
"Grafikkarte" für ein soches Display anschauen.

Matthias

Autor: Alexander Ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,
danke für die rasche Antwort. Ich habs mir fast gedacht - wäre ja zu
einfach geworden.
War auf deiner Homepage, aber leider sind die Bilder von deiner
Grafikkarte nicht verlinkt. Schaltplan habe ich auf Anhieb verstanden.
Bei electronic-assembly habe ich so eine Grafikkarte EA9710 entdeckt,
die für den direkten Anschluss an ein "nacktes" GLCD gedacht ist.
Soll anscheinend höchst flexibel sein. Ansonsten habe ich die Wahl
zwischen HD61202/3, HD61830, SED1520, SED1330 und T6963 in Kombi mit
deinem Schaltplanvorschlag. Sehe ich das richtig?

Grüssle Alex

P.S. Wo bekomme ich so einen G.controller her? Brauche ja bloß dann
einen ;-)

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Hier im Shop http://shop.mikrocontroller.net/ bekommst du einen
S1D13305F00A. Der müßte dem alten SED1335 entsprechen.

Die Links müßten jetzt wieder gehen.

HD61202 kann AFAIK max. 64x64 Pixel. SED1520 ist glaube ich auch nicht
für 320x240 geeignet. Ebenso der T6963. Dir bleibt also nur der
SED1335. Mit dem macht aber ein Garfikdisplay richtig Spaß da man sich
mehrere Bilder im RAM halten kann und diese dann einfach nach Bedarf
einblendet. Da ich ein 128k SRAM angeschlossen habe können so bis zu 6
Grafiken im RAM liegen die man innerhalb kürzester Zeit wechseln kann.
Auch die verschiedenen Layer die beliebisg kombinierbar (AND, OR, XOR)
sind machen das Programmieren angenehm.

Matthias

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alex,

Eine passende Platine. www.mdejong.de

Grüße Mark,

Autor: Kutzi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In diesem Thread steht alles was man wissen muss:
[url]http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-29525.html[/url] (ist
allerdings riesig)

Autor: Alexander Ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke Jungs, jetzt weiß ich wo ich dran bin. Brauche ja noch einen
CCFT Inverter für das schöne Backlight. Mit den Informationen komme ich
weiter.
Ciao Alex

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Alexander Ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mich jetzt mal umgeschaut. Epson hat einen Nachfolgechip für den
S1D13305 der da nun S1D13700 heißt. Hat mittlerweile SRAM integriert.
Der Schaltungsaufwand müsste sich ja um das externe Ram minimieren,
eine Anschlussmöglichkeit ist jedoch noch für zusätzlichen vorhanden.
Wäre interessant daraus einen neuen Grafikcontroller zu kreieren.
Müsste aber dazu noch Eagle genauer kennen lernen. Mir fehlt das
KnowHow für ne neue Library. Vielleicht was für dich Mark de Jong ?
Klemm mich aber auch mal dahinter.
Gruß Alex

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alexander,

Habe Ich auch schon gefunden, und bin auch schon dran :-)
Diese ist aber nicht unbedingt einfacher, er hate einen pich vom 0,5
mm.

Habe aber noch keine antwort von lieferanten.

Wenn Ich etwas habe kommt es auch auf meine homepage.

Dauert etwas weil ich jetzt ein gewerbe angemeldet habe, und Ich
denn homepage überarbeite.

Grüße Mark,

Autor: Alexander Ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark,

da hast du allerdings recht. Die PIN/Package Dimension sind schon
ziemlich kriminell für den privaten Tüftelgebrauch. Wäre vielleicht
schon ein kleines Projekt in meinem Semester, sowas in
Dickschichttechnik herzustellen. Einen Lieferanten habe ich auch schon
angeschrieben - warte aber noch auf Antwort.
Wollte mit dem Display meinen Mopped-Tacho wegrationalisieren. Wird
wohl aber eher ein Traum bleiben.

@Mark: Wie lange wird es von deiner Seite noch dauern?

Gruss Alex

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.