www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Abnutzungserscheinungen von LCDs


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ausgeprägt sind eigentlich Abnutzungs- bzw Alterungserscheinungen 
bei LCDs von Notebooks? Ist ein Display eines alten Notebooks sichtbar 
schlechter als das eines Neuen? Sind Unregelmäßigkeiten der Helligkeit 
und der Farbechtheit erkennbar, oder kann man sich ein altes 
Businessnotebook bei ebay holen ohne diesbezüglich unangenehme 
Überraschungen zu erleben?
(Ich dachte da an Geräte wie IBM T41 oder Dell D600)

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirklich altern tut nur das Backlight (wird mit der Zeit dunkler). Der 
Rest bleibt so wie er bei der Herstellung schon war, Reaktionszeit, 
Farbraum usw. haben sich über die Zeit aber natürlich schon verbessert.
Gerade bei wirklich alten Notebookdisplays (>10 Jahre) hast du sehr 
starke  Schlieren.

Autor: hgfdsa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wir haben hier in der Firma einen TFT in der Produktion der Tag und 
Nacht an ist, mittlerweile ist der in der Mitte deutlich heller als an 
den Rändern. Da ist ein kreisrunder Fleck der eigentlich schon "zu hell" 
ist, während die Ränder so dunkel sind, dass man fast nichts mehr sieht.

Für einen normalen Arbeitsplatz wäre dieser TFT nicht mehr zu 
gebrauchen, an der Maschine um Parameter abzulesen ist es aber noch ok.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, manche TFT-Displays können tatsächlich "altern". Einerseits können 
einzelne Pixel auch nachträglich ausfallen, andererseits kann auch das 
von "hgfdsa" geschilderte Matschphänomen auftreten.
Das kenne ich von einem 18"-Nec-Display, das schon etliche Jahre auf dem 
Buckel hat. Es wurde in einer Firma im Empfangsbereich betrieben, so 
geschätzt 50 Stunden in der Woche.

Es ist aber nicht so, daß sich TFT-Displays so verhalten müssen, ich 
habe hier ein ehemals sündhaft teures* 16:10-Display herumstehen, das 
sich allenfalls in der Helligkeit leicht verändert hat. Wenn man nicht 
eine Spezialgraphikkarte dafür brauchen würde, könnte man mit dem 
Display auch heute noch vorzüglich arbeiten.


*) SGI 1600SW. Hat mal wen 6500 DEM gekostet, war aber noch im letzten 
Jahrtausend.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab hier noch 486er Notebooks von '94 oder so. LCDs funktionieren 
einwandfrei.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.