www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welchen Sensor für Erschütterungshandy?


Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich hab mich hier mal angemeldet, da ich woanders nicht weiter komme
Und zwar ich möchte mir so ein handy bauen und dieses auch so nutzen:
http://www.egun.de/market/item.php?id=1842909
Also das handy soll mich anrufen wenn es berührt/bewegt wird ohne dass 
ich den Anruf abnehmen muss!
Es sollte sich danach auch wieder aktivieren, so dass ich nicht immer 
hinrennen muss um es zu aktivieren!
Meiner Meinung nach brauch ich also ein Erschütterungssensor und eine 
Zeitschaltung, dieses sollte wenns geht alles in der Handyschale 
untergebracht werden
Geht das als Erschütterungssensor
?http://www.elv.de/Mini-Ersch%C3%BCtt.../detail2_16760
Das Hnady soll nur für diesen Zweck sein, nicht das noch einer fragt wie 
ich das wieder deaktiviren will
Fals noch irgendwelche Fragen sind, dann bitte melden
Achja  google hat auch nichs ausgespuckt

Es sollte ein Microprozessor sein, der Erschütterungen+Zeitschaltung 
hat!
und sollte klein genug sein um in ein Handy zupassen
Danke

Autor: Klugscheisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Geht das als Erschütterungssensor
Ja.

>da ich woanders nicht weiter komme
Na und wo willst Du hin?
Die Aussage das das so geht allein wird Dir doch wahrscheinlich nicht 
wirklich reichen, oder?

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi "fishie",

wenn Du ein "altes" SIEMENS oder NOKIA Handy hast, dann gibt/gab es da 
was zum unten drannstecken. Das Teil ist so klein, das es in das Gehäuse 
des Original Ladesteckers passt(e). Im Knickschutz der Kabeldurchführung 
saß der Sensor.
Mit Erschütterungssensor oder mit Bewegungsmelder.
Bei der Variante mit Bewegungsmelder wurde der Knickschutz weggelassen 
und statt dessen der PIR Sensor installiert.
Bei Alarm wurden SMSe versendet und/oder verschiedene Nummern angerufen.
Du kannst das Handy auch selbst anrufen. Es wird den Anruf entgegen 
nehmen und Du kannst hören, was Sache ist.
( Wie man in den Wald hineinruft ;-)) )
Goolge mal nach "Phonetracker" oder dem damaligen Nachfolger 
"Mobiclick", damit sollte dein Problem zu lösen sein.
Ich kann Dir leider nicht genau sagen, ob es die Teile noch zu kaufen 
gibt.
Evtl. hast Du ja Glück.

Beim Siemens lässt sich das "PLÜB,PLÜB", der Ton welcher beim Rufaufbau 
aus der Höhrerkapsel kommt, nicht abzuschalten. Da rennen die 
Wilschweine weg (kein Scherz).

Heute würde ich ein K850 nehmen (hat einen Erschütterungssensor 
integriert) und entsprechende Software schreiben (lassen). Frag mich 
bitte nicht, von wem.
Ich kenne leider niemanden und ich selbst kann kein JAVA.

Viel Erfolg bei deinem Projekt

Viele Grüße
Axelr.

edit:
http://www.teletel.de/de/dept_8.html

edit2:
http://www.ciao.co.uk/Car_Security_5301725_3-mobi_click

Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok vielen Dank!Das so ein Stecker ja nicht so billig ist, käme das 
glaube ich nich in Frage!:(
Gibt es nicht einen Microprozessor der auf Erschütterungen spezialisiert 
ist und sich ca. nach einer Minute wieder in die Endstellung begibt?
oder machen das alle Prozessoren so?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Gibt es nicht einen Microprozessor der auf Erschütterungen spezialisiert
>ist und sich ca. nach einer Minute wieder in die Endstellung begibt?
>oder machen das alle Prozessoren so?

In manchen Datenblättern steht ein zulässiger g-Wert (Beschleunigung). 
Die sollten so etwas können.

MfG Spess

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@fishie,
dann brauchst Du das garnicht für Wildschweine bei der Jagd?
Hörte sich so an.

Was glaubst Du, was sowas kostet?

Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wo finde ich solche Datenblätter?
Doch soll für die Jagd sein!

Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie du fragst, hast du kein Plan, was ein Mikroprozessor überhaupt 
ist! Dann lass dir gesagt sein, dass du vielleicht erstmal die 
Grundlagen lernen solltest, wenn du dich wirklich mit Mikroprozessoren 
auseinander setzen möchtest.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI

>und wo finde ich solche Datenblätter?

Entschuldige. Das wahr natürlich nicht ernst gemeint.

Goggle mal nach CW1300. Das ist ein relativ preiswerter 
Beschleunigungssensor.

MfG Spess

Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Neigungssensor ist ja schön und gut aber stellt der sich dann 
wieder scharf wenn er ausgelöst wird?Das ist wohl das größte Problem
Wenn er dieses tut wo muss ich diesen Schalter dann installieren?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Der normale Weg ist: Hersteller->Datenblatt->Nachlesen.

Deine elektronischen Kenntnisse liegen irgendwie noch sehr in den 
Kinderschuhen. Bist du sicher, das du mit so einem Projekt nicht 
überfordert bist?

MfG Spess

Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, aber die Frage ist ja von welchem Hersteller?
wenn dieser Neigungssensor der richtige ist, dann weiß ich ja welcher 
hersteller!
ist der obengenannte denn das richtige dafür?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ASSEMTECH

MfG

Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal in paar Neigungssensoren rausgesucht!Weclhes von denen ist der 
richtige?

http://www.katalog.farnell.com/neigungsschalter-ty...

http://de.farnell.com/jsp/search/productdetail.jsp...

http://www.katalog.farnell.com/neigungsschalter-ob...

http://www.katalog.farnell.com/neigungsschalter-ob...

Ist das egal welcher?Hab ich nur noch das Problem mit dem 
wiederaktivieren!Gibs da eine Lösung für?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

assemtech europe -> Movement/Vibration Switch

Die mit dem Zusatz: 'Non Position Sensitive' reagieren nur auf 
Bewegung/Erschütterung. Also Selbstrückstellend.

MfG Spess

Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok vielen Dank!
Heißt das dann dass das Handy sich auch wieder zurückstellt?

Werde dann mal erstmal ein son Ding kaufen!ich werde mir im Internet 
nochal Abbildungen angucken wie so ein handy aufgebaut ist!

Kann mir schon einer sagen wo ich diesen Sensor "anlöten" muss?

Ihr habt mir schon mal viel weiter geholfen

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich würde einen µC nehmen, der den Sensor abfragt und bei Erschütterung 
dem Handy mitteilt (AT_Befehle) dir eine SMS zu schicken. Als 
notorischer Handy-Verweigerer kann ich dir da aber auch nicht 
weiterhelfen.

MfG Spess

Autor: Marcus W. (blizzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fishie wrote:
> Heißt das dann dass das Handy sich auch wieder zurückstellt?

> Kann mir schon einer sagen wo ich diesen Sensor "anlöten" muss?

Du verwechselst zwei wichtige Dinge:

1. Brauchst du den Erschütterungssensor
2. Einen Mikrocontroller der die Daten dieses Sensors auswertet und dann 
dementsprechend das Handy steuert


zu 1:
Diese Aufgabe ist für dich lösbar.

zu 2:
Dazu brauchst du Programmierkenntnisse. Kannst du C/Bascom bzw. hast du 
schon mal so einen Controller Programmiert? Ich denke nein.
Diese Aufgabe ist für dich daher zum jetzigen Zeitpunkt nicht lösbar.

Um Sie zu lösen musst du zuerst programmieren lernen und dich dannach 
mit Mikrocontrollerschaltungen anfreunden.
Normalerweise fängt man damit an indem man mal eine LED blinken lässt 
und arbeitet sich dann langsam weiter vor...


Kurz und knapp: Einfach einen Sensor an ein Handy anlöten is nich.



Axel Rühl wrote:
> Heute würde ich ein K850 nehmen (hat einen Erschütterungssensor
> integriert)

Das K850i von SE? (Gibts auch K850 ohne i?)
Das aktuelle mit 5MP Kamera?
Das hab ich hier liegen, aber wozu braucht das einen 
Erschütterungssensor?

Gruß Marcus

Edit: Meinst du den Lagesensor von der Kamera? Der ist aber ziemlich 
träge und löst nur in bestimmten Winkeln aus. Wäre mir zu unsicher diese 
Lösung.
Außerdem ist das Handy noch relativ teuer. Wäre mir persönlich zu Schade 
:)

Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man irgendwo schon den Mircroprozessor von Signal Quest kaufen?
Hab gehört, dass dieser für solche Sachen genau richtig sein soll

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Signal Quest hat gar keine µCs. Die haben nur Sensoren. Und die dürften 
außerhalb deiner preislichen Vorstellungen liegen.

MfG Spess

Autor: Marcus W. (blizzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egal welcher Sensor/µC-Hersteller. Ich denke die Chance, dass jemand 
einen µC auf den Markt wirft, den man nur an ein Handy anlöten muss um 
damit bei Erschütterung einen Alarm auszulösen ist sehr gerng.

Wer hat dir denn diesen Floh ins Ohr gesetzt?

Wenn alles so einfach wäre würden die Ingenieure garantiert nicht so 
hoch bezahlt.

Autor: fishie (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe von einem Freund eine paar Fotos bekommen von einem umgebauten 
handy!
Vielleicht erkennt ja einer diesen Sensor oder was das ist!

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar ganz interessante günstige Neigungsschalter gibt es z.B. bei 
Farnell.de, Artikel 1372330 oder 1372331.

Mir ist aber noch schleierhaft, wie du ohne Grundkenntnisse da weiter 
kommen willst.

Autor: Marcus W. (blizzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fishie wrote:
> Habe von einem Freund eine paar Fotos bekommen von einem umgebauten
> handy!
> Vielleicht erkennt ja einer diesen Sensor oder was das ist!

Wie mein Vorposter schon gesagt hat: Der Sensor ist überhaupt nicht dein 
Problem.
Was willst du mit dem Sensor alleine denn anstellen?

Autor: Elektrolyt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich sach ma so:

ich hoffe du überhebst dich nicht ;-)

und um auf dein bild zurückzukommen... meinst du nicht, dass die 
wildschweine schon wegrennen, wenn die den "knubbel" an der hörkapsel 
sehen?

wenn du nicht soooo viel zeit und mühe in die beiträge stecken würdest, 
könnte man behaupten, du versuchst uns zu veräppeln...
Aber da das nicht so scheint, sollte man dir auch weiterhelfen können.
Ich stand vor einiger zeit vor so einem ähnlich großen problem, hatte 
keine ahnung vom tuten und mikrocontrollern aber wollte eine globale 
handyfersteuerung bauen.

das einzige was ich konnte war programmieren.

Also habe ich mir als aller ERSTES ein MIKROCONTROLLER (Mega8) geholt 
und drauf LOSPROGRAMMIERT und PROBIERT---> learning by doing...
als ZWEITES habe ich mir die zusatzbauteile ausgesucht und bestellt (in 
deinem fall ein ERSCHÜTTERUNGSSENSOR) als DRITTES habe ich mir gedanken 
gemacht welches HANDY ich nehmen könnte. Da die kommunikation von 
neueren handys kaum noch seriell stattfindet sondern über usb (macht die 
sache nicht einfacher) habe ich mich für ein altes handy entschieden 
(nimm die C/S/XX Serie von siemens) da kannste direkt mit einem 
controller (zb mega8) die verbindung mit dem handy aufbauen. Als VIERTES 
habe ich mir gedanken gemacht, wie die daten ausgewertet werden und was 
das handy dann tun soll (in deinem falle die SENSORDATEN AUSWERTEN UND 
EIN BEFEHL AN DAS HANDY SENDEN. Dies geschieht üblich über AT-BEFEHLE. 
Als FÜNFTES müsstest du ein PROGRAMM schreiben, der die sensordaten 
abfragt, auswertet und über eine serielle verbindung die gewünschten 
at-befehle an das handy schickt und somit das handy steuert (zb dich 
anrufen, dir eine sms schicken oder die wildschweine erschiessen).
So mal grob überschlagen, brauchst du ein controller, der eine UART, ein 
TIMER, ADC, (evtl Stromsparfkt) und einige IO-Pins hat. Nix mit 
integriertem sensor, weil um einiges teuerer und nicht einfacher zu 
programmieren (für den anfänger?!). Der Mega8 is da schon ganz gut... 
zwar bissl sperrig im DIP gehäuse aber der "knubbel" von deinem freund 
scheint mir auch nicht hochintegriert zu sein... wenn das alles dann mal 
steht kannste nach möglichkeiten und mittel suchen zb. EAGLE und SMD, 
die elektronik im handycase zu verstecken...
so als fazit kann ich dir aus eigener erfahrung sagen, es ist machbar 
und das effektivste einarbeiten in die controllerwelt, allerdings auch 
einiges an zeitaufwand...

LG Elektrolyt

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Käme nicht evtl. doch ein "Phonetracker" in alter Hardwarevariante für 
zB. Siemens S35 in Frage?
Der kann(konnte) das alles. Eigentlich genau das, was Du brauchst.

Ich kann mich nur wiederholen: Was glaubst Du, was das sonst kostet;-)
 - Sensor
 - Mikrocontroller
 - Unmengen Bier
 - Unmengen Schnaps
 - Grillwürtchen
 - Grillsteaks

Und dann musst Du noch einen cleveren Elektroniker/Programmierer finden,
der sich mit Grillwürstchen, Bier und Schnaps locken lässt ;-)))

Der Erschütterungssensor auf dem Foto ist ein CW-1600 - halt, stimmt 
nicht ganz.
Im Phonetracker ist ein CW-1600 drinn. Der auf dem Bild ist dreimal so 
groß. Aber vom Prinzip das gleiche. Eine kleine nicht ideale Kugel 
springt in einer Pfanne hin und her und löst bei Erschütterungen ein 
Signal aus.
Optimal etwas aus der waagerechten Position erhoben. (so ca. 15-20°) Der 
Mikrocontroller im "phonetracker" verarbeitet diese Signale und sendet 
SMSn, ruft an oder er verscheucht die Wildschweine (statt diese zu 
erschießen).

Ich fürchte, Du kommst sonst nicht zeitnah zum Ziel.

Natürlich habe ich nichts dagegen, wenn Du trotzdem selbst versuchst, 
die Aufgabe zu lösen, den ich verdiene nichts (mehr) am Verkauf der 
Phonetracker.

Viele Grüße

Axelr.

Autor: Dr.Seltsam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich Mobiltelefone, bei denen man eine Art 
Überwachungsmodus einstellen kann, d.h. dass das Mikrofon permanent 
aktiv ist und ab einem bestimmen Geäuschpegel das restliche Telefon 
aktiviert und z.B. eine voreingestellte Nummer wählt. Hab war noch nie 
davon gehört, dass es sowas für Endkunden gibt aber falls doch, wäre das 
ein recht einfacher Weg den Erschütterungssensor mit dem Gerät zu 
koppeln.


Gruß
Dr.Seltsam

Autor: axelr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hier bin ich nach längerer Zeit wieder!;)
Ich habe mir jetzt einen Vibrationssensor bestellt und möchte den gerne 
als erstes in das Handy 
einbauen!http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flNl...
Ist der gut dafür?
oder ist der SENSOLUTE  MVS 1006.01 besser dafür geeignte und wo bekommt 
man diesen?

Programmieren brauch man dort nichts!
Nun stellt sich mir die Frage wo muss ich diesen Sensor anlöten?
Hinter die Taste mit dem Grünen Telefon damit sich dieser Sensor dann 
auslöst und mich anruft?
Schalten sich diese Sensoren nach einer Zeit wieder scharf oder muss ich 
noch einen Zeitschalter im Mini-Format mit einbauen und wo müsste dieser 
dann her?
Hat einer so eine Art Skizze wo im Handy alles etwa ist?
MfG

Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Link geht wohl nicht für den Sensor!
Einfach bei www.conrad.de
Artikel-Nr.: 185244 - 62
undArtikel-Nr.: 185232 - 62

Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
???

Autor: fishie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
???

Autor: Mano Wee (Firma: ---) (manow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fishie wrote:
> Habe von einem Freund eine paar Fotos bekommen von einem umgebauten
> handy!
> Vielleicht erkennt ja einer diesen Sensor oder was das ist!

Wieso fragst Du denn nicht dann deinen Freund und erzählst es uns, wie 
man es macht...

> Programmieren brauch man dort nichts!
> Nun stellt sich mir die Frage wo muss ich diesen Sensor anlöten?
> Hinter die Taste mit dem Grünen Telefon damit sich dieser Sensor dann
> auslöst und mich anruft?

Ob das so funktionieren kann...

> Hat einer so eine Art Skizze wo im Handy alles etwa ist?

Weiß man eigentlich um welches Handy es geht?

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du es heraus gefunden ???

Wie hast du es angestellt ?

gruss Dominik

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du mal aufs DATUM der Beiträge gesehen?

Das war vor fünf Jahren.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Hast Du mal aufs DATUM der Beiträge gesehen?
>
> Das war vor fünf Jahren.

Richtig, HEUTE sind alle möglichen Sensoren bereits eingebaut. Braucht 
nur noch ne kleine App. Die es sowieso schon geben dürfte. Voila.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cyblord ---- schrieb:
>> Das war vor fünf Jahren.
>
> Richtig, HEUTE sind alle möglichen Sensoren bereits eingebaut.

Auch die Wildschweine sind heute weiter!

Gruss Reinhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.