www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Gericom supersonic per4mance - Gehäuse öffnen?


Autor: ee2592 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
möchte die defekte Ladebuchse am "Gericom supersonic per4mance" 
reparieren und muss dazu das Gehäuse öffnen, aber wie geht das? Gibt es 
irgendwo ein Service manual, also eine Anleitung dazu?
Danke vorab für Tipps und schöne Grüße,
E.E.

Gericom supersonic per4mance - Gehäuse öffnen?

Autor: Patrick O. (sir-patrick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen

Bei meinem uralten Gericom Webboy musste ich auch mal die selbe Buchse 
neu löten oder reparieren. Dazu musste ich erst mal den Monitor 
abmontieren. Dann musste ich unten alle Schrauben lösen und mich durch 
all die Clips kämpfen, die sonst noch was zusammenhielten. Als ich dann 
alles auseinander montierte, kam ich endlich zur besagten Buchse. Diese 
lies sich einfach nicht löten. Weiß nicht wieso, hielt einfach nicht. 
Vielleicht hatte ich auch schlechtes Lötequipment.

So oder so hab ich ihn wieder zusammengebaut und gestartet. Beim Monitor 
erschien absofort immer überall dort, wo es sonst schwarz war ein grüner 
Fleck und die Lötstelle hat auch nicht gehalten. Zusätzlich haben immer 
irgendwelche Schrauben ihr Gewinde nicht gefunden. :D Damals ging ich 
noch in die erste, oder zweite KLasse HTL für Elektrotechnik.

Wie ich jetzt nach der vierten abgeschnitten hätte würde mich 
interessieren, allerdings kam ich damals beim zweiten oder dritten 
Versuch, ihn zu reparieren auf die geistreiche Idee, ein Loch beim 
Kontakt durchzuboren, um irgendwie besser Löten zu können. Fragt mich 
nicht, wie ich auf sowas komme. Dann rauchte und qualmte es. Ein hoch 
auf Mehrschichtplatinen, oder wie sie sich auch immer nennen lassen 
wollen.

Probiers, ich nimm mal an, du würdest es besser angehen, ohne meine 
Fehler :D

Autor: E. E. (ee2592)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Patrick,
danke für deine Antwort, genau die Idee kam mir auch schon, als ich bei 
einem ersten Zerlegeanlauf bemerkte, wieviel Arbeit das ist. Nun, da du 
mich ermuntert hast, werde ich diese "Operation" von der äußeren Ecke 
her wohl wagen und das Netzteilladekabel wohl einfach direkt fest 
anlöten oder anklemmen, denn der Akku ist ohnehin völlig dahin und ein 
neuer Akku, denke ich, lohnt nicht mehr.
Grüße,
Eimo E.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.