www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik [Einsteiger] - Entertainment Center


Autor: Jan Dinger (lindsey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde,

Ich sage es vor weg, ich habe keine Ahnung von Mikrocontrollern und weiß 
nicht mal ob ich hier bei euch richtig bin.

Ich arbeite seit langer Zeit an einem kleinen Entertainment Center. Als 
erstes habe ich das für einen VW-T5 Bus gebaut, wo ein Laptop eingebaut 
war. Man konnte sich anmelden, Musik wählen und Videos schauen... Und 
noch einige Features mehr. Nun bin ich zu dem Entschluss gekommen, das 
ganze in meine Wohnung zu implementieren. Die Software ist von mir 
selber entwickelt worden (C++). Jedoch möchte ich das ganze nun etwas 
mit Luxus ausstatten. Mein Flur ist ca 8m lang. Ich würde da gerne einen 
Touch an die Wand bauen (TomTom-Navi größe, glaub 7"). Somit kann man 
sich dann im Flur anmelden, und das Benutzerprofil wird auf dem Server 
geladen und Musik beginnt zu dudeln. Die Software steht an sich schon 
komplett. Die Frage ist wie bekomme ich das ganze in den Flur ohne einen 
Computer dahin zu bauen? Meine Überlegung war ein Mikrocontroller, mit 
Touch und WLAN, so könnte ich das ganze Tunneln. Das ganze sollte ohne 
Windows laufen, ich verwende nur Linux.

Daher frage ich mich, ob das ganze ohne einen PC Möglich ist? Eigentlich 
ist es wie eine kleine Alarmanlage... Pin eingeben -> Musik abspielen. 
Kann mir jemand mal einen kleinen Schups geben, wo nach suchen muss? 
Oder bin ich hier einfach komplett falsch?

Sowas wie ein TomTom-Navi mit eigener Software und WLAN wäre perfekt :)

so long

lindsey

Autor: Marcus W. (blizzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan Dinger wrote:
> Daher frage ich mich, ob das ganze ohne einen PC Möglich ist? Eigentlich
> ist es wie eine kleine Alarmanlage... Pin eingeben -> Musik abspielen.
> Kann mir jemand mal einen kleinen Schups geben, wo nach suchen muss?

Hmm, such mal nach Embedded-Linux und AVR32.
(Developmentboard z.B. Grasshopper AVR32)

Das ist sicher kein Projekt für heute auf morgen, also Ausdauer sollte 
da schon vorhanden sein :)
Das du schon C++ kannst ist sicher ein großer Vorteil.

Ob damit WLAN möglich ist keine Ahnung.
Aber das hier geht schon in die Richtung:
http://www.harbaum.org/till/spi2cf/index.shtml

Hab selber noch nichts auf 32Bit gemacht, aber zumindest ein paar 
Anregungen zum suchen hast du ja jetzt.

Gruß Marcus

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht sowas wie einen EeePC benutzen?

Autor: Gregor B. (gregor54321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder ein PPC mit WLAN. Hat 3,5" an Bord und lässt sich mit Linux 
flashen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.