www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TL072p Frage


Autor: uCWorld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

für eine schaltung benötige ich obenstehenden Chip-

Leider gibts bei conrad nur den TL072 CN

Nach Datenblatt durchschau denke ich, dass es nur eine andere Bauform 
ist.
Stimmt das?

Danke

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne nur die alten HFO-Typen, da war das kleine p ein Ausmesstyp,
der für irgendwas bessere Parameter als der generische Typ besaß.
Keine Ahnung, ob dies auch international gängige Praxis war.

Autor: uCWorld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok,

also weisst du auch nicht genau ob das dieselben sind, oder?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei TI scheint der Bezeichnungsschlüssel wirklich nur das Gehäuse zu
bezeichnen.  Was mich wundert ist die Kleinschreibung, TI schreibt
alle Buchstaben groß.

Woher ist denn deine Schaltung?

Autor: uCWorld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich baue den Funktionsgenerator nach, der hier beschrieben ist unter 
Artikel.

Die Spannungsversorgung macht irgendwie auch probleme...+11,3V und 
-11,3V....

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uCWorld wrote:

> Ich baue den Funktionsgenerator nach, der hier beschrieben ist unter
> Artikel.

Das ist ein ganz normal großes P, also nur die Gehäusebezeichnung.

> Die Spannungsversorgung macht irgendwie auch probleme...+11,3V und
> -11,3V....

±12 V ist durchaus eine normale Versorgung für Analogbaugruppen.
Schließlich willst du am Ausgang ja positive und negative Spannungen
erzeugen können.  Was bereitet dir denn dabei ein Problem?

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. macht es Probleme, dass es keinen 7811,3 und keinen 7911,3 gibt? 
;-)

Autor: uCWorld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also,

es kommt am Ausgang garnix raus.
Ich habe 10 V DC angelegt und es tut sich nix. Am Ausgang habe ich zu 
Massé keinerlei Potential. Also an den beiden LMs.


Woran kann das liegen?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast123 wrote:
> Evtl. macht es Probleme, dass es keinen 7811,3 und keinen 7911,3 gibt?
> ;-)

Ich vermute mal, dass da im Original einfach 7812 und 7912 verbaut
worden sind und noch eine Verpolschutzdiode davor ist.

Autor: uCWorld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah sorry,
fehler gefunden ;)

Es muss 10,5V Eff AC angelegt werden...

Autor: uCWorld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wie gesagt, es geht um den Funktionsgenerator von hier!

Da gibts nen PDF mit ca. 30 Seiten zum download und da sind unten 2 
Schalt Schematiken drinne.

...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uCWorld wrote:

> Ich habe 10 V DC angelegt und es tut sich nix.

Woran hast du die denn gelegt?  An die +11,3-V-Klemme?  Und was hast
du an -11,3 V gelegt?

Du musst schon beide Spannungen anlegen, sonst wird das nix.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:

> Ich vermute mal, dass da im Original einfach 7812 und 7912 verbaut
> worden sind und noch eine Verpolschutzdiode davor ist.

Nö, ist nicht, aber es sind LM317/337 drin, die halt so eingestellt
worden sind (warum auch immer).

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uCWorld wrote:

> Es muss 10,5V Eff AC angelegt werden...

Ja, klar, wie soll da auch sonst sowohl eine positive als auch eine
negative Spannung daraus abgeleitet werden können?

Autor: uCWorld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich weiß ;)

Ich habe nur ne sehr lange leitung zu meinen Netzteilen und hatte beide 
Vertauscht.
Es waren also statt 10,5V Ac 10V DC angeschlossen.

Autor: uCWorld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soo lustig lustig tralalala...


Geht immer noch nicht :(


Habe nun 10,5V AC angelegt und es kommmen hinten keinerlei Spannungen 
raus :(

Autor: uCWorld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, bin heute neben der spur.
Hatte ne drahtbrücke vergessen :(

Jetzt klappt alles.

Trotzdem danke an alle für die Hilfe :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.