www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega128 und RTC


Autor: Alex1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen...

Bin gerade dabei eine Schaltung zu entwerfen, allerdings fiel mir da
etwas auf:
- Ich moechte den RTC benutzen (real time counter). Ich brauche in der
Application so etwas wie eine Uhr. Jetzt soll ja der RTC auf ein Quarz
von 32,768 kHz abgestimmt sein. Im Datenblatt steht, dass man einen
externen Oscillator zw. TOSC1 und TOSC2 anschliessen sollte, aber in
dem Satz drunter, steht, dass es nicht empfehlenswert ist, an TOSC1
einen externen clock source. Was stimmt den nun?

Oder gibt es fuer so etwas (Uhr) eine andere bessere Loesung als den
RTC des Procs zu benutzen?

Dann noch: Wie Programmiere ich diesen Atmega128? Genau wie den z.B.
AT90S4433? Ueber MOSI, MISO usw.?

Danke.
Alex

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Marco Haufe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ACHTUNG :
MOSI und MISO kannst Du für die serielle ISP des M128 nicht nehmen !
Die entsprechende Funktionalität sind intern auf RXD/TXD gemapped.
Aber SCK und den RST so wie gehabt verwenden.
Gruß
Marco

Autor: Alex1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie muss ich den jetzt den ISP anschliessen?

Was muss ich vorsehen, um mit dem JTAG hier aus dem Shop debuggen zu
koennen?

Danke.
Alex

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab erst gestern einen Uhrenquarz angeschlossen, geht tadellos. Grund
war aber nicht die genaue Zeit (weil die kann ich auch aus dem 8MHz)
Quarz nehmen, sondern weil ich die Schaltung zu 97% im Powersave Modus
betreiben will.

Das Datenblatt meint du sollst ein Quarz anschliessen, und nicht mit
einem extern Takt reinfahren.

Autor: Alex1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Ich habe jetzt festgestellt, dass ich doch einen externen RTC brauche,
weil:
- der RTC muss auch ohne Stromversorgung weiterlaufen, d.h. fuer meinen
Fall, ich muss die gesammte schaltung puffern. Das bedeutet, dass ich 2
Procs dazu jeweils ein Speicher GAL uws. mit Strom versorgen muesste.
Das geht nicht.
Bei einem externen RTC habe ich die Moeglichkeit nur den RTC zu
puffern. So habe ich es zumindest verstanden.

Alex

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als externe RTC kann ich nur den DS1994 empfehlen, da ist schon alles
drin inclusive Batterie und 4k RAM.

Und Du brauchst nur einen Portpin dafür.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.