www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik welches oszi für folgende Anwendungen


Autor: elektrosalome (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hätte gerne mal Eure Meinung zur Oszi-Auswahl/Kauf gehört ;)
so ganz grob geht es um folgende Rahmenbedingungen:

Kameraprojekt mit CCD-Sensor, d. h. Auslesen der Steuersignale für den 
CCD (timing/clocks/etc.)
Im Mainboard ist ein ATMega128 enthalten (evtl. von Bedeutung?)

Ich hatte mir zuerst überlegt, ein DSO zuzulegen...später kam mir dann 
der Gedanke an ein Mixed-Gerät in den Sinn.
Allerdings glaube ich mittlerweile, daß eine Investition für ein SOLCHES 
Gerät sehr teuro sein muß, bzw. daß man eine für die meisten Anwendungen 
ein "günstigeres" analoges besserer Qualität bekommt.
Daher meine Frage: ist tatsächlich ein DSO für die o. g. Anwendungen 
erforderlich? Dazu sei noch angemerkt, daß ich ohnehin mit dem Gedanken 
spiele, mir früher oder später zusätzlich ein LA anzuschaffen...

Danke für Eure Antworten!

Gruß Markus

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was darf es denn kosten?

Autor: elektrosalome (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Schmerzgrenze liegt iwo bei 700-800 Euros...da gehts glaub im 
Digitalen Bereich erst langsaaaaam los ;)
also eig. für ein analoges 500-600.
PS: hatte vergessen: wie hoch sollte denn die Bandbreite für die 
Anwendungen sein? Müßte ja kein HF-taugliches Gerät sein, oder?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ elektrosalome (Gast)

>die Schmerzgrenze liegt iwo bei 700-800 Euros...da gehts glaub im
>Digitalen Bereich erst langsaaaaam los ;)

Kauf dir ein gebrauchtes TDS mit 60 MHz und zwei Kanälen. Mit einem 
Analogen würde ich heute nicht mehr anfangen.

MfG
Falk

Autor: elektrosalome (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten. Hab mich bisher nur immer gescheut, bei ebay 
was zu ersteigern...Kanns aus der Ferne halt nicht überprüfen...

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Daher meine Frage: ist tatsächlich ein DSO für die o. g. Anwendungen
> erforderlich? Dazu sei noch angemerkt, daß ich ohnehin mit dem Gedanken
> spiele, mir früher oder später zusätzlich ein LA anzuschaffen...

Ein billiges DSO ist murks. Dazu gehoeren z.B auch die keinen Teks mit 
ihrem unertraeglichen CCD-Rauschen und ihrem schlechten LCD. Mit den 
Teilen vergeht die jede Freude an der Arbeit.

Ein gutes Tek, HP usw in der 3kEuro Klasse und darueber ist da was ganz 
anderes.

Wenn man selbst entwickelt kommt man in den meisten Faellen auch ohne 
DSO aus weil du es ja selber in der Hand hast dir vernuenftige 
Triggerpunkte zu setzen und Sachen zu wiederholen die nicht richtig 
laufen. Wenn also die Kohle begrenzt ist dann ist ein gutes Analoges 
besser.

Ein billiges DSO hat gegenueber einem guten Analogen dann seine 
Berechtigung wenn man Reverseenginering bei der Konkurenz betreibt, oder 
es wichtig ist viel zu dokumentieren. Oder auch wenn man selber nichts
neues schafft und nur fremde Schaltungen repariert.

Olaf

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir mal ein gebrauchtes Hameg 507 an. Das ist sowohl Analog- als 
auch Digitaloszi in einem. Die Analogfunktion möchte ich echt nicht mehr 
missen und benutz die auch ca. 50% der Zeit. Im Digitalmodus ist es mir 
bei dem und auch bei anderen, zum Teil sehr viel teureren Oszis 
passiert, dass das Mist anzeigt. Da wird dann aus einem Hochfrequenten 
Signal plötzlich ein niederfrequentes wenn die Abtastparameter gerade 
bissl blöd eingestellt sind. Schaltet man dann mal fix auf analog, 
erkennt man ob das Oszi bescheissen will oder nicht ;-)

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man schon wissen was man macht, bevor man sich Signale am DSO anschaut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.