www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Diplomarbeit in USA?


Autor: Lao Wai (laowai)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich mach mir gerade Gedanken wo ich meine Diplomarbeit schreiben soll.
Im Prinzip hab ich Bock auf die USA weil ich mein Englisch verbessern 
will und schon immer mal hin wollte.
Andererseits hab ich Zweifel, dass ich dort ein geeignetes Thema und 
vernuenftige Unterstuetzung bekomme und mir damit meine Diplomnote 
versaue. Hab jetzt fast mein Praktikum in China beendet und hab 
praktisch nichts fachbezogenes gelernt. Hab ueberhaupt keine 
Verantwortung, es ist total langweilig und ich koennte jeden morgen 
kotzen wenn ich zur Arbeit gehe.

Meine Fragen sind jetzt:
Hat jemand von euch seine Diplomarbeit in der USA geschrieben?
Bekommt man Unterstuetzung und Verantwortung?
Wird man ausreichend bezahlt?
Ist eine Diplomarbeit in Deutschland vorzuziehen?

Cheers,
laowai

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, es gibt Unis die nen Vertrag oder so haben mit einigen Unis in 
England, und da bekommt man den Master zum Diplom gleich mit dazu wenn 
man das Diplom in GB schreibt. Vielleicht ist England ja ne Alternative 
(kann auch sein, daß es sowas mit Amiland gibt)

Autor: Lao Wai (laowai)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das kenn ich. Allerdings dauert die Geschichte ein Jahr und du 
schreibst deine Thesis an der Uni. Wuerde lieber in die Industrie und 
England ist auch nicht wirklich ne Alternative fuer mich.

Autor: Gast#1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade in deinem Studienfach (Rythmischer Bauchtanz, mit Schwerpunkt 
Afrikanistik und Kochen, auf Diplom) ist es natürlich sehr schwer eine 
allgemeine Aussage zu der Betreuungs-/Bezahlungssituation zu treffen, 
die auch für die gesamten USA greift...

Also
- Was studierst du eigentlich?
- Die unterstützung variiert natürlich schon innerhalb einer Firma von 
Betreuer zu Betreuer, daher ist es etwas schwer das zu verallgemeinern, 
aber ich kenne 2 Kollegen, die haben bei Ford, bzw. bei GE ihre 
Masterarbeit gemacht und die waren zufrieden mit der Betreuung.
- Das mit der Bezahlung... wann werden Ings schonmal angemessen bezahlt 
:P Meine 2 Kollegen haben jeweils am Arbeitsort eine Wohnung gestellt 
bekommen und dazu ein bisschen "Taschengeld" bekommen, mit dem sie da 
drüben gut über die Runden gekommen sind (auf studentischem Niveau).
- Du solltest natürlich schon in der Lage sehen, eine Masterarbeit auf 
English zu schreiben. Wenn die sprachliche Barriere zu hoch ist, dann 
geht dabei zu viel Zeit verloren, die dir dann an anderer Stelle fehlt.

Autor: Vorname Nachname (logout-name)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, also ich halte dies für "gefährlich" So wie du schreibst kotzt es 
dich ziemlich an in deinem Praktikum in China. Stell dir vor, du wärst 
in diesem Laden an der Diplomarbeit, dann müsstest du dir auch noch Mühe 
geben (im Praktikum kann mans, wenns wirklich schlimm ist, auch einfach 
schleifen lassen).
Ich würde nicht so auf gut Glück an einen Ort gehen und die Diplomarbeit 
schreiben. Wenigstens sollte man von einem Kollegen oder von einem 
vorgängigen Praktikum die Leute, Betreuer und Arbeit kennen.
Sonst wird das eine Zwangsgeburt mit miesen Noten und einer gehörigen 
Portion Anschiss...

Autor: Lao Wai (laowai)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rythmischer Bauchtanz war mein Erststudium. Als ich beim Diplomvortanzen 
dann wegen meiner Bierplauze ne 5 bekommen habe, hab ich noch ein 
Elektrotechnikstudium drangehaengt.
Automobilindustrie kommt meinen Vorstellungen schon sehr nah.
Mit der Sprache werd ich denk ich soweit klar kommen, dass ich eine 
Arbeit schreiben kann die einem deutschen Prof nicht in den Augen 
brennt.

Kann ich mich eigentlich als Diplomand auf eine Masterarbeit bewerben 
oder ist das Niveau stark unterschiedlich?

@Vorname Nachname
Ganz deiner Meinung. Genau meine Befuerchtung. Also kann noch jemand 
Firmen, Abteilungen empfehlen? Interesse ist im weitesten Sinne 
(Automobil-)Elektronik.

Autor: Axel Preuss (funkydunky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie das im Ausland gehandhabt wird, weiß ich nicht, aber in Deutschland 
kannst Du eine Masterarbeit nur schreiben, wenn Du vorher auch Deine 
Mastervorlesungen besucht hast. Das sind ja nochmal 1 1/2 Jahre mehr 
Vorlesungen im Vergleich zum Diplom

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lao Wai wrote:
> Kann ich mich eigentlich als Diplomand auf eine Masterarbeit bewerben
> oder ist das Niveau stark unterschiedlich?

Muesste man noch wissen ob Uni oder FH... als Uni-Diplomand, sicher, ist 
exakt das selbe.

Autor: madler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Empfehlenswert wäre mal zu checken, ob Deine Uni Partnerunis in den 
USA/Kanada hat oder die Profs Deiner Uni dort Kontakte haben.
Sowas vereinfacht das Thema Ausland etc dann deutlich.
Für die Profs im Ausland heisst einen Studenten bei sich arbeiten zu 
lassen auch Geld ausgeben (noch mehr als hier), darum ist es schwieriger 
als hier etwas zu finden gerade wenn die überhaupt keinen Bezug zu Dir 
haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.