www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CCFL Inverter gesucht


Autor: Jonas Arndt (Firma: GreenWire-Elektronik) (padrejohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

in der Zeit nach den Klausuren und vor dem Abschluß der Diplomarbeit 
finde ich nun mal wieder Zeit zum Basteln. Hab heute auf der Arbeit im 
Schrott zwei Displays von Hitachi gefunden
(http://www.datasheetarchive.com/preview/2015232.html)
:-)

Is ja klar das die mitmussten ^^

So nun brauch ich für die Dinger erstmal nen Inverter. Jedoch find ich 
nichts (auch nicht über die Links der anderen CCFL-Themen hier im Forum) 
was den Spezifikationen entspricht:
300V mit typischen 70-75 Hz.
Nun mal paar Fragen :)
a) Kann ich mir sowas nich selber basteln - oder eher nicht zu 
empfehlen? Die Dinger brauchen ja kein Strom oder? sondern nur die 
Spannung im gros.
b) Was passiert wenn der Inverter ne höhere Frequenz oder Spannung hat? 
Außer das meine Lebensdauer des Backlights rapide sinkt?

Danke im Vorraus

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selber bauen lohnt nicht. Für LCDs dieser Klasse geeignete gibt's 
beispielsweise als "Kaltlichtkathode" bei Pollin für 5€. Wenn 12V 
vorhanden sind. 5V Typen mag es auch geben, aber nicht da.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Den Inverter für mein letztes Toshiba Display hatte ich hier her: 
http://www.power-systems.de/default.asp?lang=d
Ne ich arbeite nicht bei der Firma, etc.


zu a.) Ne viel Strom brauchen die nicht...(meine letzten ca. 5mA), 
selber bauen würde ich sowas allerdings nur wenn du wirklich eine Ahnung 
davon hast was du tust, 1700V Startspannung etc. sind auch bei 5mA nicht 
mehr ganz ungefährlich.

zu b.) eigentlich sollte nicht weiter passieren als das die Lebensdauer 
rapide sinkt, so wie du es geschrieben hast.

lg
Andreas

Autor: Jonas Arndt (Firma: GreenWire-Elektronik) (padrejohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mmh, danke für die Antworten. Die 5 Euro beim Pollin wären mal nen 
Versuch wert. Die Inverter bei dem anderen Link sind schon fast passend 
- aber wie da bestellen?

Autor: Andreas Lang (andi84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man den nennstrom kennt und etwas firm mit hochspanungsfsten 
layouts und schaltungen ist, kann man auch einen current feedback zB mit 
einem SG2525 implementieren und das dann zB mit dem Controller für das 
LCD aufs Board setzen.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Kaiser wrote:
> Selber bauen lohnt nicht. Für LCDs dieser Klasse geeignete gibt's
> beispielsweise als "Kaltlichtkathode" bei Pollin für 5€. Wenn 12V
> vorhanden sind. 5V Typen mag es auch geben, aber nicht da.

Genau... Lebensdauer 100 Stunden.

Autor: Jonas Arndt (Firma: GreenWire-Elektronik) (padrejohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
> Andreas Kaiser wrote:
>> Selber bauen lohnt nicht. Für LCDs dieser Klasse geeignete gibt's
>> beispielsweise als "Kaltlichtkathode" bei Pollin für 5€. Wenn 12V
>> vorhanden sind. 5V Typen mag es auch geben, aber nicht da.
>
> Genau... Lebensdauer 100 Stunden.

das heißt? 100 stunden ist schon ein bischen wenig :-(

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100 Stunden Lebensdauer von was? Vom Inverter, der Pollin'schen Röhre 
oder dem CCFL der 320x240 Displays? Und woher stammt dieser Wert?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Pollin Inverter liefert am Pollin Display 320x240 (hell auf dunkel) 
gemessene 6mA (5,9-6,1mA). Beide 320x240 NANYA Displays von Pollin 
wollen laut Datasheet 4-6mA bei 10000h bzw 20000h Betriebsdauer. So arg 
falsch finde ich das nicht.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas Arndt wrote:

>> Genau... Lebensdauer 100 Stunden.
>
> das heißt? 100 stunden ist schon ein bischen wenig :-(

Naja ich habe vor allem bei den billigen Kaltlichtkathoden die Erfahrung 
machen muessen dass sie halt eine sehr kurze Lebensdauer haben. Entweder 
faellt der Trafo oder das Teil selber aus. Daher waeren sie fuer so eine 
Anwendung wohl ungeeignet, aber Du kannst natuerlich Dein Glueck 
versuchen.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich interessiert ja nicht die Pollin'sche Kaltkathodenröhre, die landet 
sowieso im Müll, sondern nur der dabei mitgelieferte Inverter.

Ich habe nichts gegen bessere Technik. Wenn's geht mit Bezugsquelle für 
Privatkunden/Einzelstücke. Und Gehäuse drumrum ist mir auf dem 
Basteltisch naheliegenderweise auch recht.

Autor: Jonas Arndt (Firma: GreenWire-Elektronik) (padrejohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Kaiser wrote:
> Der Pollin Inverter liefert am Pollin Display 320x240 (hell auf dunkel)
> gemessene 6mA (5,9-6,1mA). Beide 320x240 NANYA Displays von Pollin
> wollen laut Datasheet 4-6mA bei 10000h bzw 20000h Betriebsdauer. So arg
> falsch finde ich das nicht.

Du hast nich zufällig auch noch Daten über Spannung und Frequenz?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, habe ich nicht. Die Spannung scheint mit aber weniger relevant zu 
sein, da CCFL-Inverter nach meinem Verständnis eher Strom- als 
Spannungsquelle sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.