www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Grußkarten mit Melodie


Autor: Marc U. (forenklotz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal nach diesen flachen Soundmodulen gesucht die bei den netten 
Klappkarten immer die Musik wiedergeben, hab auch was nettes gefunden - 
kennt allerdings jemand eine Variante die sagen wir bis zu 20Sek. 
wiedergeben kann?

http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=200...

http://www.elektronik-kompendium.de/public/arneros...

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung hast du doch schon gefunden (2. Link). Musst halt ggf. nen 
anderen (Tiny) AVR mit mehr Speicher verwenden.

Gruß,
Magnetus

Autor: Marc U. (forenklotz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur ist die Variante nicht etwas ...hmmm "dick" für eine Grußkarte?

Es soll ja schon auf einer richtigen Grußkarte landen

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur ist die Variante nicht etwas ...hmmm "dick" für eine Grußkarte?

Also die Variante im Elektronik-Kompendium ist ja alles andere als 
flach. In SMD würde man das deutlich flacher hinkriegen, zudem gibt es 
ja auch so folienartige Leiterplatten, so spart man sich nochmals knapp 
2 mm. Einen passenden SMD-Speicher zu finden, dürfte auch keine 
allzugrosse Sache sein.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc U. wrote:
> Nur ist die Variante nicht etwas ...hmmm "dick" für eine Grußkarte?

Moment, den Vorschlag hast du doch selbst gemacht:

Marc U. wrote:
> Klappkarten immer die Musik wiedergeben, hab auch was nettes gefunden -
> kennt allerdings jemand eine Variante die sagen wir bis zu 20Sek.
> wiedergeben kann?
>
> http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=200...
>
> 
http://www.elektronik-kompendium.de/public/arneros...

Ausserdem kann man das Ganze, wie bereits erwähnt, als SMD aufbauen. 
Wenn das noch zu dick ist -> Freiluftverdrahtung ohne Platine und dann 
vergießen. Alternativ kannst du auch mit Platine arbeiten, und in diese 
einen passenden Ausschnitt für den Tiny setzen, in den du den Tiny dann 
Kopfüber einlötest. Dadurch verschwindet der µC in der Platine und trägt 
nur noch nullkommairgendwas Millimeter (nämlich die Dicke der Pins) auf 
der Platine auf.

Gruß,
Magnetus

Autor: Marc U. (forenklotz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts denn auch 'ne einfach erwerbbare SMD-Variante für Nicht-Kenner wie 
mich?

Autor: chrissi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
halloichscuheeineschönekartefürmeinenpapaunddiesollnemelodiehabenneschön 
emeinpapawird45unddannsollsieirgendwiehappybirthdaysingenoderso


dankelg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.