www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lautstärkeregelung mit TDA4935


Autor: Johannes Kerner (johannes-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hie einen Fernseher dessen Lautstärke sich nicht
mehr regeln lässt. Läuft immer auf hoher Lautstärke.
Ich habe die Tonerzeugung bis zu einem TDA4935 zurückverfolgt.
Leider erschliesst sich mir aus dem Datenblatt nicht,
wie der denn jetzt angesteuert wird. Über die Versorgungsspannung?
und wenn ja, die ist glaube ich 24V, wie regle ich die sinnvoll
herunter? LM317?

Autor: Klugscheisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da musst Du nochmal rückwärts von dem Chip weggehen. Die 
Lautstärkeeinstellung wird bestimmt nicht über die Versorgungsspannung 
der Endstufe erledigt.

Autor: cdg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Deinen Kenntnissen solltest Du das Gerät in eine Werkstatt bringen.

Die Lautstärkeeinstellung (falsch -regelung) ist vor dem IC.

Tonerzeugung gibt es nicht (findet im Sender statt)

Autor: Johannes Kerner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ih bin nicht  so unbearft wie es meine Wortwahl vermuten liess.

Der TDA hat folgene Pinbezeichnungen:
+Input Left, Vs, Line Hum Suppression,+Input Right, +Input Left,
Output Left, Output Right, GND.

Ich habe mir einige andere TDA Datenblätter angesehen,
da sieht es ähnlich aus. Anscheinend Verstärken die Meisten
um einen festen Faktor. Wusste ich vorher nicht.

Es müsste somit reichen die Inputs über einen Poti
anzufahren.

In einer anderen TDA applikation habe (5W Verstärker)
habe ich gesehen das der Output über einen Poti geht
Das erschien mir allerdings etwas unelegant.

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, da musste mal von +/- Input Right/Left die Signalspur weiter 
zurückverfolgen, irgendwann wirste wohl auf ein (Doppel-)Poti stoßen, 
was die Lautstärke regelt, oder (was ich eher vermute) auf einen IC, der 
für die elektronische Lautstärkeregelung zuständig ist. Der läßt 
vermutlich aus irgendwelchen Gründen zuviel durch.
Der TDA4935 jedenfalls ist nicht für die Regelung zuständig - der 
arbeitet nur mit konstanter Verstärkung

Autor: cdg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> In einer anderen TDA applikation habe (5W Verstärker)
> habe ich gesehen das der Output über einen Poti geht
> Das erschien mir allerdings etwas unelegant.

Ich sagte doch "keine Ahnung"

> Anscheinend Verstärken die Meisten
> um einen festen Faktor. Wusste ich vorher nicht.

Irgendwie haben das Endstufen so an sich.
Ausnahme, die Vorstufe ist mit im IC.

Du bringst es noch, eine andere Endstufe einzubauen
und sich über den immer noch vorhandenen Fehler zu wundern.

Lesen wäre schon nützlich,
verstehen kommt hoffentlich danach.

cdg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.