www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik PWM Pegelwandlung


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab an einem 3,3V PWM-Ausgang (50kHz) eines µCs, an dem ein BC337 
hängt und der das Signal auf +12V wandeln soll. Basis-Vorwiderstand ist 
1k oder 4k7 (kein Unterschied) und zwischen +12V und Kollektor hängen 
820R. Das Impuls/Pausen-Verhältnis ist 50:50.

Das Problem ist jetzt, dass am Ausgang der Emitterschaltung das 
Impuls/Pausenverhältnis nicht mehr 50:50 ist, sondern eher 40:60

Kann mir da jemand helfen?

lg
Gast

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast (Gast)

>Kann mir da jemand helfen?

Nimm einen fertigen Pegelwandler, z.B. HEF4104.

MFG
Falk

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bipolare Transistoren haben eine signifikante Speicherzeit wenn sie 
gesättigt betrieben werden, sie schalten erheblich schneller ein als 
aus. Je dicker die Typen, desto länger dauert es.

Wenn nicht nur als Pegelwandler für Logik eingesetzt, sondern auch Last 
dranhängt, dann kann man das zwar beschleunigen, indem man den 
gesättigten Betrieb vermeidet, aber oft ist ein kleiner MOSFET dafür 
einfacher. Man muss halt einen Typ finden, der bei 3V Gatespannung genug 
Strom durchlässt und nicht die monströse Gateladung eines Power-MOSFET 
hat. Beispielsweise BSS138 oder IRLML2402.

MOSFET-Treiber wie ICL7667 eignen sich auch ganz gut als Pegelwandler 
für moderate Last.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Witzige an der Sache ist, dass dahinter ein Push-Pull-Treiber aus 
BD135 und BD136 sitzen als Emitter-Folger (hab nichts anderes gehabt 
...), die einen MOSFET treiben ... Die Spannung war aber zuwenig um den 
MOSFET zu treiben ... Beim Emitterfolger ist die Verstärkung ja <1 und 
da fallen nochmal 0,2V oder so über Collector-Emitter ab ... Oder kennt 
jemand einen MOSFET, der bei 3V schon komplett schaltet?

BSS138 hab ich glaub ich sogar irgendwo ...

Einen ganzen 14-Füßer für so ein Problem? Hmm ... ich wollte das ganze 
eigentlich ziemlich schrinken und dann auf SOT23 und D2PAK oder sowas 
gehen ...

Oder gibts noch andere Tipps?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> da fallen nochmal 0,2V oder so über Collector-Emitter ab ... Oder kennt
> jemand einen MOSFET, der bei 3V schon komplett schaltet?

"Komplett" ist etwas unglücklich formuliert. Du willst ja keine Worte 
schalten sondern Ströme.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-) Aber du weißt, was ich meine :-) Der P-Kanal MOSFET soll Ampere 
schalten können und wenn er bei 3V UGS noch ein hohen Widerstand hat, 
dann glaub ich wird er mir abrauchen :-)

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> Oder gibts noch andere Tipps?

Platzmässig betrachtet dürfte ein integrierter MOSFET Treiber die 
eleganteste Lösung sein, alle 3 Transistoren ersetzend.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> :-) Aber du weißt, was ich meine :-)

Nö, leider nicht wirklich. Es gibt MOSFETs, die bei 3V ein paar Ampere 
schalten. Aber wenn 2stellige Ströme schnell geschaltet werden sollen, 
ist ein LL-Typ wohl eher hinderlich.

Nicht klar ist mir auch, was der P-Channel Typ hier grad zu suchen hat.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich hab von dem P-Kanal-MOSFET zuerst nichts gesagt, weil der Teil 
hinter dem BC337 ja funktioniert :-)

Es handelt sich um einen Step-Down-Wandler mit P-Kanal-MOSFET als 
Schalter.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.